Start > News zu Mail Adressen

News zu Mail Adressen

Ist Adressen kaufen mit der DSGVO noch möglich?

Im Mai 2018 wird die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) EU-weit bindend. Für Datenhändler bedeutet das strengere Auflagen und personenspezifische Daten können im Prinzip nicht mehr gehandelt werden. Mit der DSGVO entfällt das Listenprivileg, auf dessen Grundlage Adresshandel mit personenbezogenen Daten bisher möglich war. Zwar gibt es in der DSGVO den Erwägungsgrund 47, …

Jetzt lesen »

Passwortdiebstahl: BSI stellt Sicherheitstest ins Internet

dts_image_3398_jaenpbcrts_2173_445_334

Berlin – Nach dem Bekanntwerden eines Diebstahls der Passwörter von Millionen E-Mail-Konten hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) einen Sicherheitstest veröffentlicht, mit dem Nutzer überprüfen können, ob sie von dem neuerlichen Datenklau betroffen sind. Auf der Internetseite www.sicherheitstest.bsi.de wird die eingegebene E-Mail-Adresse mit den Daten abgeglichen, die …

Jetzt lesen »

Britischer Geheimdienst überwacht Diplomatenhotels

London – Der britische Geheimdienst GCHQ überwacht gezielt die Reservierungssysteme von weltweit mehr als 350 Hotels, die häufig von Diplomaten und Regierungsdelegationen gebucht werden. Das geht aus Unterlagen des NSA-Whistleblowers Edward Snowden hervor, die der „Spiegel“ einsehen konnte. Durch das als streng geheim eingestufte Programm „Royal Concierge“ („Königlicher Portier“) würden …

Jetzt lesen »

Leutheusser-Schnarrenberger schlägt überarbeitetes Acta-Abkommen vor

Berlin – Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat vorgeschlagen, das umstrittene Acta-Abkommen in einer reduzierten Form zu verabschieden. „Wenn wir das Urheberrecht bei Acta ausklammern, hätten wir wenigstens einen Bereich, in dem wir uns einigen können“, sagte die FDP-Politikerin, die für die Bundesregierung die Verhandlungen in Brüssel führt, dem „Spiegel“. „Besser wäre …

Jetzt lesen »

Computer-Hacker knacken Privatrechner eines Zollbeamten

Computer-Hacker knacken Privatrechner eines Zollbeamten Nach Erkenntnissen des nordrhein-westfälischen Landeskriminalamts (LKA) konnten die Computer-Hacker der Gruppe „No-Name Crew“ einen Trojaner auf dem privaten Rechner eines Zollbeamten installieren. Das berichtet die in Berlin erscheinende Tageszeitung „Die Welt“ (Dienstagausgabe) unter Berufung auf Ermittler. Der Zollbeamte hatte in seinem dienstlichen E-Mail-Postfach eine dauerhafte …

Jetzt lesen »

Mindestens sechs Dax-Unternehmen von Spionage-Angriffen betroffen

Deutsche Konzerne sind verstärkt Spionage-Angriffen ausgesetzt, bei denen sich die Täter Informationen aus Facebook und anderen sozialen Netzwerken zunutze machen. Die Verfassungsschutz-Chefin Nordrhein-Westfalens, Mathilde Koller, warnte im Nachrichtenmagazin „Focus“: „Über soziale Netzwerke können Menschen selbst von China aus den Flurfunk mithören. Fremde Nachrichtendienste nutzen die Offenheit zur Kontaktaufnahme und Anbahnung …

Jetzt lesen »

Daten von Hunderttausenden Citigroup-Kunden ausgespäht

Daten von Hunderttausenden Citigroup-Kunden ausgespäht Erneut haben sich Computer-Hacker Zugang zu Daten von Hunderttausenden Personen verschafft. Nachdem vor einigen Wochen der Elektronikkonzern Sony Ziel eines der größten bislang bekannten Hackerangriffe wurde, haben Computer-Kriminelle diesmal bei der US-Bank Citigroup zugeschlagen. Ein Sprecher des Finanzinstituts erklärte, die Angreifer hätten sich Zugang zu …

Jetzt lesen »

Hacker stehlen eine Million Kundendaten von Sony Pictures.com

Hacker stehlen eine Million Kundendaten von Sony Pictures.com Hacker haben sich am Donnerstag erfolgreich Zugang zu Nutzerdaten der Plattform Sony Pictures.com verschafft. Medienberichten zu Folge sind davon etwa eine Million Accounts betroffen. Die Hacker stahlen Passwörter, E-Mail Adressen, Hausanschriften sowie die Geburtsdaten der Nutzer. Bereits im April haben Hacker millionenfach …

Jetzt lesen »

Telekom kritisiert De-Mail-Gesetzentwurf

Telekom kritisiert De-Mail-Gesetzentwurf Die deutsche Telekom hat sich in die aktuelle Diskussion um die finale Gestaltung der De-Mail-Adressen eingeschaltet. Der Konzern kritisierte, dass der derzeitige De-Mail-Gesetzentwurf nicht mehr vorsehe, dass die Adresse einheitlich gekennzeichnet werden muss. „Wenn der Kunde nicht klar erkennen kann, welche elektronische Post rechtsverbindlich ist und welche …

Jetzt lesen »