Start > News zu Manuel Barroso

News zu Manuel Barroso

José Manuel Durão Barroso anhören ist ein portugiesischer Politiker und Mitglied der EVP. Seit Ende November 2004 ist Barroso Präsident der Europäischen Kommission. ER wurde am 16. September 2009 vom Europäischen Parlament für eine zweite Amtszeit von fünf Jahren gewählt, die am 31. Oktober 2014 endet.
Von 2002 bis 2004 war er Ministerpräsident Portugals.

Barroso will Überarbeitung des europäischen Wettbewerbsrechts

Barroso will Ueberarbeitung des europaeischen Wettbewerbsrechts 310x205 - Barroso will Überarbeitung des europäischen Wettbewerbsrechts

Der frühere EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso fordert angesichts des immer härter werdenden globalen Wettbewerbs eine neue Rechtslage in Europa. "Es ist Zeit, das europäische Wettbewerbsrecht zu überarbeiten", sagte Barroso der "Süddeutschen Zeitung" (Montagsausgabe). "Wir müssen weiterhin für ausreichenden Wettbewerb in Europa sorgen, gleichzeitig müssen wir aber auch in der Lage …

Jetzt lesen »

Jugendarbeitslosigkeit: Europas Schande

bewerben 310x205 - Jugendarbeitslosigkeit: Europas Schande

Jugendliche in Deutschland haben weitaus weniger Probleme auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, als anderswo in den europäischen Staaten - so zumindest der Anschein, wenn man sich nach den Zahlen der Jugendarbeitslosenquoten in der EU richtet. Während die Jugendlichen aus vielen anderen europäischen Ländern gegen die ausufernde Jugendarbeitslosigkeit kämpfen - …

Jetzt lesen »

Oettinger regt grundlegenden Umbau des EU-Haushalts an

Oettinger regt grundlegenden Umbau des EU Haushalts an 310x205 - Oettinger regt grundlegenden Umbau des EU-Haushalts an

EU-Kommissar Günther Oettinger hat angesichts des Brexit-Votums und neuer Herausforderungen wie der Flüchtlingskrise einen grundlegenden Umbau des EU-Haushalts ins Spiel gebracht. "Ein eigenes Steuerfindungsrecht lehne ich ab", sagte der Politiker, der ab Januar 2017 als Vizepräsident in der EU-Kommission für Haushaltsfragen zuständig sein wird, der "Welt am Sonntag". "Aber wir …

Jetzt lesen »

EU-Kommission: Juncker sperrt seinen Vorgänger Barroso aus

EU Kommission Juncker sperrt seinen Vorgänger Barroso aus 310x205 - EU-Kommission: Juncker sperrt seinen Vorgänger Barroso aus

In einem bisher einmaligen Schritt hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker seinem Vorgänger José Manuel Barroso den privilegierten Zugang zur EU-Kommission entzogen. Juncker reagiert damit auf Kritik, die der einstige portugiesische Ministerpräsident und Präsident der EU-Kommission mit seiner Tätigkeit für die US-Investmentbank Goldmans Sachs ausgelöst hatte, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (Montagausgabe). Die …

Jetzt lesen »

Verbraucherschutz-Präsident beklagt Stimmungsmache gegen TTIP

In der Debatte um das Freihandelsabkommen TTIP kritisiert der Präsident der Verbraucherzentrale Bundesverband, Klaus Müller, den "Deutschen Gewerkschaftsbund" und den Gründer von Foodwatch, Thilo Bode. In einem Interview mit dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe) sagte Müller: "Deren Schwarz-Weiß-Denke tut der Debatte nicht gut." Anders als der Gewerkschaftsbund rufe er nicht zu Demonstrationen …

Jetzt lesen »

Barroso: EU hat „Notfallpäne“ für russischen Wirtschafts-Kollaps

dts image 8339 ogqffpmemo 2171 445 3341 310x205 - Barroso: EU hat "Notfallpäne" für russischen Wirtschafts-Kollaps

Brüssel - Nach Einschätzung des früheren Präsidenten der EU-Kommission, Jose Manuel Barroso, ist die Europäische Union auf einen möglichen Kollaps der russischen Wirtschaft vorbereitet. "Während der so genannten Eurokrise hatten wir Notfallpläne für alle möglichen Szenarien in der Schublade. Ich bin sicher, dass es jetzt auch Notfallpläne gibt, um sich …

Jetzt lesen »

Barroso rät Nachfolgern: Parteienzwist in EU-Kommission vermeiden

dts_image_8338_rniccgmkei_2171_445_334

Berlin - Der scheidende EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat der demnächst ihr Amt antretenden neuen Kommission unter Jean-Claude Juncker geraten, Parteienzwist zu meiden. Barroso sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus": "Parteipolitik gehört ins Parlament, nicht in die Kommission." Dort gelte es Spaltungen zu verhindern: "Mein Rat wäre, parteipolitische Bruchlinien und Polarisierung zu …

Jetzt lesen »

Schulz lobt Stoibers Arbeit als Beauftragter für Bürokratieabbau

dts_image_7088_jbdssmteja_2171_445_334

Brüssel - Der sozialdemokratische Präsident des Europäischen Parlaments in Brüssel Martin Schulz hat die Arbeit des mit Bürokratieabbau beauftragten CSU-Ehrenvorsitzenden Edmund Stoiber ausdrücklich gelobt: "Edmund Stoiber hat als Beauftragter für Bürokratieabbau gute Arbeit geleistet. Seine Vorschläge helfen, die EU effizienter zu machen", sagte Schulz dem "Tagesspiegel" (Dienstagsausgabe). Am Dienstag übergibt …

Jetzt lesen »

Maas wiegelt EU-Kollegen gegen TTIP-Schiedsgerichte auf

dts_image_7204_mmdnptaspt_2171_445_334

Berlin - Bundesjustizminister Heiko Maas hat in einem Brief an alle EU-Amtskollegen appelliert, sich gegen die umstrittenen Schiedsgerichte im Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP) einzusetzen. Er sei sehr besorgt darüber, dass TTIP ein Kapitel über Investitionsschutz mit einer Investor-Schiedsgerichtsbarkeit enthalten soll, schreibt der SPD-Politiker in dem Brief, wie die "Frankfurter …

Jetzt lesen »

Kreml: Putin-Zitat über Einnahme Kiews aus dem Zusammenhang gerissen

dts_image_6870_tsnematfma_2171_445_334

Moskau - Die Äußerung des russischen Präsidenten Wladimir Putin über eine Einnahme der ukrainischen Hauptstadt Kiew ist nach Angaben des Kremls aus dem Zusammenhang gerissen worden. "Wenn ich wollte, könnte ich in zwei Wochen Kiew einnehmen", soll Putin laut der italienischen Zeitung "La Repubblica" in einem Gespräch mit EU-Kommissionspräsident José …

Jetzt lesen »

Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates zu Absturz von MH-17

dts image 6982 gfsdamtpih 2171 445 3341 310x205 - Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates zu Absturz von MH-17

New York - Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen wird am Freitag (16 Uhr MEZ) zu einer Sondersitzung zusammen kommen, um sich mit dem Absturz der Passagiermaschine MH-17 in der Ukraine zu beschäftigen. Das UN-Gremium komme auf Antrag Großbritanniens zusammen. Medienberichten zufolge soll auch der ukrainische UN-Botschafter Juri Sergejew an der …

Jetzt lesen »