Stichwort zu Marco Wanderwitz

Marco Wanderwitz ist ein deutscher Politiker. Er ist seit Januar 2014 kultur- und medienpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

CDU-Politiker Wanderwitz will verstärkte Abgrenzung zur Werte-Union

Der ostdeutsche CDU-Bundestagsabgeordnete Marco Wanderwitz verlangt von seiner Partei, die Abgrenzung zur Werte-Union weiter zu verstärken. Das sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). Mit Blick auf das angestrebte Parteiausschlussverfahren von CDU-Mitglied und Werte-Unions-Chef Max Otte sagte Wanderwitz, man habe nun endlich klar gemacht, dass nicht wenige der Mitglieder der sogenannten Werte-Union bei der CDU falsch seien. „Diesen Weg sollten …

Jetzt lesen »

14 ungeimpfte Tote in Thüringer Altenheim – Lauterbach erbost

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat erschüttert auf eine Serie von Todesfällen in einem Altenheim im thüringischen Rudolstadt reagiert, wo 18 Bewohner am Coronavirus gestorben sind, 14 von ihnen ungeimpft. „Das ist traurig und das Ende von völliger Unvernunft“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Und weiter: „Hier war offenbar weder den Angehörigen noch der Heimleitung ausreichend bewusst, dass sie Leben auf …

Jetzt lesen »

Maaßen für Abschaffung des Ostbeauftragten-Amtes

Nach der erneuten Kritik des Ostbeauftragten Marco Wanderwitz (CDU) an der Impfmüdigkeit vieler Ostdeutscher gibt es aus Reihen der CDU Forderungen nach einer Abschaffung seines Amtes. „30 Jahre nach der Wiedervereinigung habe ich ernsthafte Zweifel, ob wir ein derartiges Amt noch brauchen“, sagte Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Jedenfalls brauche man einen Ostbeauftragten nicht, „der genau die Leute …

Jetzt lesen »

Ostbeauftragter warnt vor stark steigenden Fallzahlen

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz (CDU), hat vor stark steigenden Corona-Fallzahlen in den neuen Bundesländern gewarnt. „Wenn die Schulferien in allen fünf neuen Ländern zu Ende sind, werden die Infektionszahlen mit großer Sicherheit deutlich steigen“, sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben). Einmal, weil das Virus gerade im Osten auf eine im Vergleich zum Westen hohe Zahl von …

Jetzt lesen »

Ostbeauftragter hält Bundestagswahl für völlig offen

Nach den letzten Umfragen zur Bundestagswahl hält der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz, die Bundestagswahl für völlig offen. Es sei der Union bislang „nicht gelungen zu überzeugen“, sagte er den ARD-Tagesthemen. Weder mit dem Personal noch mit inhaltlichen Angeboten so „wie wir uns das selbst wünschen“. Seine Kritik versteht Wanderwitz als „Weckruf zur richtigen Zeit“, nicht dass sich „das Gefühl …

Jetzt lesen »

Ostbeauftragter: Zusammenhang bei Impfen und AfD-Zuspruch im Osten

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz (CDU), sieht einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen vergleichsweise niedrigen Impfquoten in den neuen Bundesländern und dem hohen Zuspruch für die AfD in diesen Regionen. „Es gibt zwischen der Zustimmung für die AfD und Impfablehnung einen klaren Zusammenhang“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). „Er lässt sich nicht wegdiskutieren.“ Sämtliche AfD-Funktionäre „leugnen Corona und raten …

Jetzt lesen »

60 Prozent der Ostdeutschen für weniger Abhängigkeit von USA

Bei der Haltung der Deutschen zu den USA einerseits und Russland andererseits gibt es über 30 Jahre nach der Deutschen Einheit weiterhin große Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschen. Das ergibt eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Freitagausgaben). Beim Blick auf das deutsch-amerikanische Verhältnis finden 36 Prozent der Bürger, Deutschland solle sich von den USA unabhängiger …

Jetzt lesen »

Linken-Chefin: Demokratiefrust im Osten wegen Lebensverhältnissen

Linken-Chefin Susanne Hennig-Wellsow sieht als Ursache der Demokratieferne vieler Ostdeutscher Frust über ungleiche Lebensverhältnisse. „Länger arbeiten und weniger verdienen als im Westen – das ist die Wirklichkeit für viele Ostdeutsche mehr als 30 Jahre nach der Wende und nach 16 Jahren Kanzlerschaft von Angela Merkel“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagausgaben). Sie reagierte damit auf die Vorstellung des Jahresberichts der …

Jetzt lesen »

Einheitsbericht: Ostdeutschland hinkt weiter hinterher

Ostdeutschland liegt bei der Wirtschaftsleistung auch 30 Jahre nach der Vereinigung deutlich zurück. Das ergibt sich aus dem Jahresbericht zum Stand der Deutschen Einheit, über den die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Mittwochausgaben berichten. Er wird am Mittwoch vom Ostbeauftragten der Bundesregierung, Marco Wanderwitz (CDU), präsentiert. Demnach betrug das Bruttoinlandsprodukt 2020 rund 77,9 Prozent des westdeutschen Niveaus, Berlin mitgerechnet …

Jetzt lesen »

Wanderwitz sieht sich durch AfD-Ergebnis in Sachsen-Anhalt im Recht

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz (CDU), sieht sich nach der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt in seiner Annahme bestätigt, dass Ostdeutsche häufiger radikale Parteien wählen als Westdeutsche. Mehr als 20 Prozent für die AfD seien ihm immer noch „erschreckend zu viel“, sagte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Dienstagausgabe). Eine Debatte darüber sei weiter dringend notwendig. „Es gibt einen gewissen Prozentsatz, den …

Jetzt lesen »

CSU-Generalsekretär fordert scharfe Abgrenzung von AfD

Der CSU-Generalsekretär Markus Blume plädiert für eine scharfe Abgrenzung von der AfD, will ihren Wählern aber inhaltliche Angebote machen. „Man darf nie jemanden verloren geben in der Demokratie“, sagte Blume der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Man müsse als Union schauen, dass man „wieder anschlussfähig“ unter den Wählern der Partei werde. Es gehe darum, in die Meinungshöhlen im Internet vorzudringen, um dort …

Jetzt lesen »