Start > News zu Marine Le Pen

News zu Marine Le Pen

Marine Le Pen ist eine französische Rechtsanwältin, Politikerin und Tochter des Politikers Jean-Marie Le Pen. Seit der Europawahl 2004 ist sie Mitglied des Europäischen Parlaments. Am 16. Januar 2011 wurde sie die Nachfolgerin ihres Vaters als Vorsitzende der Front National.

Marine Le Pen will weniger EU-Geld für Osteuropa

Marine Le Pen, Vorsitzende der Rassemblement National in Frankreich, fordert die EU auf, weniger Geld für Osteuropa auszugeben. „Ich bin der Meinung, dass wir zu viel Geld zahlen“, sagte sie der „Welt“ im Bezug auf den Kohäsionsfond der EU, der helfen soll, die Lebensverhältnisse im Osten des Kontinents anzugleichen. „Die …

Jetzt lesen »

Meuthen: Für Europawahl keine gemeinsame Kampagne

Das neue Rechtsaußen-Bündnis für die Europawahl wird ohne eine gemeinsame Kampagne antreten. „Wir gehen nicht mit einem gemeinsamen Programm in die Europawahl, das Projekt ist noch im Entstehen. Jeder fährt seine nationale Kampagne und versucht, so viele Stimmen wie möglich zu holen“, sagte der Mitbegründer, der AfD-Kovorsitzende Jörg Meuthen, der …

Jetzt lesen »

Rechtsextreme könnten Sitze im Europaparlament verdoppeln

Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA in Kooperation mit weiteren europäischen Umfrageinstituten in sechs europäischen Ländern droht bei der Europawahl im Mai ein Rechtsruck. Demnach kann die Fraktion „Europa der Nationen und der Freiheit“ (ENF) von rechten Parteien (u.a. die FPÖ aus Österreich, die Lega aus Italien und Rassemblement National …

Jetzt lesen »

Studie: EU-Regionalförderung beeinflusst Wahlverhalten

Rund 53,5 Milliarden Euro investierte die EU alleine im Jahr 2017 in die Förderung der europäischen Regionen mit dem Ziel, diese wirtschaftlich zu stärken und Arbeitsplätze zu schaffen. Eine aktuelle Studie von WU-Professor Harald Oberhofer und Wissenschaftlerin Julia Bachtrögler zeigt nun, dass sich die Förderungen der EU in einer Region …

Jetzt lesen »

Wagenknecht will „Gelbe Westen“ in Deutschland

Die Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Sahra Wagenknecht, hat die französische Protestbewegung „Gelbe Westen“ gelobt und wünscht sich die Ausweitung nach Deutschland. „Ich finde es richtig, wenn Menschen sich wehren und protestieren, wenn die Politik ihr Leben verschlechtert – die Benzinpreiserhöhungen sind gerade für Pendler existenziell“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk …

Jetzt lesen »

Politologe Leggewie macht Merkel für AfD-Erfolg verantwortlich

Der Politologe Claus Leggewie macht Kanzlerin Angela Merkel (CDU) persönlich für das Erstarken der AfD bei der Bundestagswahl verantwortlich. „Angela Merkel hat die Wahl an die AfD verloren“, sagte der frühere Direktor des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Montagsausgabe). Merkel habe es nach der – nach Leggewies Ansicht …

Jetzt lesen »

Levrat: „FDP und SVP verbreiten Lügen“

Lügen und Falschinformationen à la Donald Trump, plumpe Provokationen aller Art und erfundene Behauptungen seien in der Kampagne der SVP gegen die Energiewende und der FDP gegen die Altersvorsorge gang und gäbe, sagte Christian Levrat am Samstag vor rund 200 Delegierten in Freiburg. Beispielsweise sei falsch, dass die Rentenreform durch …

Jetzt lesen »

Parlamentswahl in Frankreich: Merkel gratuliert Macron

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Emmanuel Macron nach der zweiten Runde der Parlamentswahl in Frankreich zur klaren parlamentarischen Mehrheit gratuliert. Sie hoffe „auf weiter gute Zusammenarbei“ für Deutschland, Frankreich und Europa, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Sonntagabend über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Laut einer Hochrechnung von Ipsos-Sopra Steria für die Sender …

Jetzt lesen »

Grüne: Merkel soll nach Macrons Wahlerfolg EU-Reform angehen

Nach dem Wahlerfolg der Partei des französischen Präsidenten Emmanuel Macron hat die Grünen-Bundestagsabgeordnete Franziska Brantner die Bundesregierung aufgefordert, mit Frankreich entschlossen EU-Reformen anzugehen. „Macrons Partei hat ein gutes Ergebnis eingefahren, die Französinnen und Franzosen sind bereit, den Kurs ihres neuen Präsidenten mitzugehen. Damit verbietet sich nun auch für die Bundesregierung …

Jetzt lesen »