Start > News zu Mario Ohoven (Seite 4)

News zu Mario Ohoven

Mario Ohoven ist ein deutscher Finanzvermittler und Anlageberater. Er war bis 2005 geschäftsführender Gesellschafter der in Düsseldorf ansässigen Investor- und Treuhand GmbH und ist Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft und der Europäischen Vereinigung der Verbände kleiner und mittlerer Unternehmen CEA-PME.

Mittelstand: TTIP-Freihandelsabkommen nicht um jeden Preis

TTIP

Der deutsche Mittelstand fordert Änderungen beim geplanten TTIP-Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den USA. Eine deutliche Mehrheit der befragten Unternehmen erwartet gegenwärtig negative Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft. Das ergibt eine repräsentative Mitgliederbefragung des Forschungsinstituts Prognos für den Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) und die Schöpflin Stiftung. "Wir stehen zu …

Jetzt lesen »

BVMW: TTIP-Schiedsgerichte schaden Mittelstand

Der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) und des europäischen Mittelstandsdachverbands European Entrepreneurs, Mario Ohoven, hat massive Kritik an den geplanten TTIP-Schiedsgerichten geübt: "Die Schiedsgerichte in TTIP sind in der ursprünglich geplanten Form überflüssig und schädlich für den deutschen Mittelstand", so Ohoven am Donnerstag. "Ein Investitionsschutz ist sowohl in den …

Jetzt lesen »

Linke kritisiert Seehofer-Besuch bei Putin

dts_image_7161_pinqphkgqm_2171_701_526.jpg

Die Linkspartei kritisiert den Besuch von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) bei Russlands Präsident Wladimir Putin am Donnerstag scharf. "Es ist gut, wenn Gesprächskanäle nach Moskau geöffnet und nicht geschlossen werden. Dass ausgerechnet Seehofer dafür der richtige Mann ist, bezweifle ich", sagte Stefan Liebich (Linke), Mitglied des Auswärtigen Ausschuss des …

Jetzt lesen »

Mittelstand sieht beste wirtschaftliche Chancen im Iran

Teheran

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) sieht für den deutschen Mittelstand beste wirtschaftliche Chancen im Iran. "Der Iran bietet gerade deutschen Mittelständlern im internationalen Wettbewerb große Chancen, da Produkte `Made in Germany` nach wie vor einen exzellenten Ruf im Iran genießen", sagte der BVMW-Präsident Mario Ohoven den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Im …

Jetzt lesen »

Umfrage: Mittelstand will 2016 kräftig investieren

2016

"Der Mittelstand ist auch 2016 Garant für Wachstum und Beschäftigung in Deutschland. Die Unternehmer gehen mit Optimismus in das neue Jahr, trotz einer weltwirtschaftlich schwierigen Lage." Dies erklärte Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), bei der Vorstellung einer aktuellen, repräsentativen Unternehmerumfrage bei der Bundespressekonferenz in Berlin. Ungeachtet der …

Jetzt lesen »

Ohoven: Gesprächsfaden mit Moskau nicht abreißen lassen

dts_image_6870_tsnematfma_2172_701_526.jpg

Zum Weihnachtsfest macht der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, deutlich, wie wichtig für eine gute Beziehung zu Russland die Frage der Menschenrechte ist: "Gerade deswegen können wir den Gesprächsfaden mit Moskau nicht abreißen lassen. Wir dürfen insbesondere die Unternehmer und Arbeitnehmer nicht alleine lassen, die die Sanktionen …

Jetzt lesen »

FDP: Neues Griechenland-Paket ist rechtswidrig

Die FDP hat das dritte Griechenland-Paket scharf kritisiert und als rechtswidrig bezeichnet. "Der Bundestag hat eine politisch und wirtschaftlich falsche Entscheidung getroffen, die zudem gegen deutsches und europäisches Recht verstößt", erklärte der Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff, am Mittwoch nach der Verabschiedung des bis zu 86 Milliarden Euro …

Jetzt lesen »

Debatte um "Blue Card" für Flüchtlinge

dts_image_9922_paqsaokgdm_2171_445_3342

Eine seltene Allianz aus Wirtschaftsvertretern, CDU- und Grünen-Politikern fordert einen Zugang zur sogenannten "Blue Card" für Flüchtlinge. In mittelständischen Unternehmen könnten bereits Zehntausende Lehrstellen nicht besetzt werden, jeder zweite Mittelständler habe große Schwierigkeiten, Fachkräfte zu finden, sagte der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft, Mario Ohoven, dem "Handelsblatt". Es sei daher …

Jetzt lesen »

Mittelständler wollen mehr Geld für Stromspeicher

dts_image_4212_gskpnkbtcd_2172_445_334

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) hat eine stärkere Unterstützung für Stromspeicher gefordert. "Die breit angelegte Forschungsförderung für Speicher muss weiter ausgebaut werden", sagte BVMW-Chef Mario Ohoven dem "Handelsblatt". Zudem plädierte die Mittelstandsvereinigung dafür, die Verteilnetze stärker auszubauen.So könnte man Übertragungsleitungen "überflüssig machen". Gegen die geplanten neuen Hochspannungsleitungen, die Strom über …

Jetzt lesen »

Mittelstands-Präsident Ohoven warnt vor TTIP

dts_image_4139_ibimnbsmai_2172_445_3341

Das umstrittene Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU (TTIP) stößt auch in der deutschen Wirtschaft auf erheblichen Unmut: In einem Interview mit dem "Stern" warnte Mario Ohoven, Präsident der Bundesvereinigung mittelständischer Wirtschaft (MVMW), eindringlich davor, TTIP in der ausgehandelten Fassung zu verabschieden. "Dem Mittelstand darf kein Schaden zugefügt werden." …

Jetzt lesen »

Verband: Mittelstand hat bei "Industrie 4.0" Nachholbedarf

Berlin - Der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, blickt mit Sorge auf die Haltung vieler Mittelständler zur Digitalisierung der Wirtschaft. "Beim Thema Industrie 4.0 hat der deutsche Mittelstand noch sehr großen Nachholbedarf. Wenn selbst in der innovativen und exportstarken Elektroindustrie rund 40 Prozent der Unternehmen meinen, Digitalisierung …

Jetzt lesen »