Start > News zu Markt (Seite 28)

News zu Markt

Deutsche Börse nimmt größere Zukäufe ins Visier

Deutsche Börse nimmt größere Zukäufe ins Visier 310x205 - Deutsche Börse nimmt größere Zukäufe ins Visier

Gut eineinhalb Jahre nach der geplatzten Fusion mit der London Stock Exchange peilt die Deutsche Börse wieder größere Übernahmen an. "Wir brauchen größere Deals, die uns weiter nach vorne bringen", sagte Vorstandschef Theodor Weimer dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). "Der Abstand zwischen uns und den wertvollsten Börsenbetreibern CME und ICE aus den …

Jetzt lesen »

EU-Handelskommissarin beunruhigt über Lage in Brasilien

EU Handelskommissarin beunruhigt über Lage in Brasilien 310x205 - EU-Handelskommissarin beunruhigt über Lage in Brasilien

EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström hat sich beunruhigt über die politischen Ereignisse in Brasilien gezeigt. Es gebe in dem Land "einige Entwicklungen, die uns Sorgen bereiten", sagte Malmström der Wochenzeitung "Die Zeit". In Brasilien hatte Jair Bolsonaro die Präsidentschaftswahlen gewonnen. Er hatte im Wahlkampf mit rassistischen Äußerungen für Aufmerksamkeit gesorgt und angekündigt, …

Jetzt lesen »

Gesundheitsminister will gegen hohe Pharmapreise vorgehen

Gesundheitsminister will gegen hohe Pharmapreise vorgehen 310x205 - Gesundheitsminister will gegen hohe Pharmapreise vorgehen

Angesichts der steigenden Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für biotechnologisch hergestellte Medikamente will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) den Einsatz preisgünstiger Nachahmerpräparate fördern. Nach Informationen des "Handelsblatts" plant Spahn eine gesetzliche Regelung, um die Verbreitung von sogenannten Biosimilars in Deutschland zu erhöhen. Ziel ist, dass Apotheken künftig bei bestimmten Biotech-Medikamenten das günstigere …

Jetzt lesen »

Kramp-Karrenbauer schließt Bündnisse mit AfD aus

Kramp Karrenbauer schließt Bündnisse mit AfD aus 310x205 - Kramp-Karrenbauer schließt Bündnisse mit AfD aus

Annegret Kramp-Karrenbauer hat Bündnisse mit der AfD ausgeschlossen, sollte sie CDU-Chefin werden. "Die AfD steht für etwas, das mit der CDU unvereinbar ist", sagte die CDU-Generalsekretärin dem Nachrichtenportal T-Online. "Sie hat keinerlei Distanz zum radikalen rechten Rand. Sie relativiert die deutsche Geschichte. Sie bietet fremdenfeindlichen und antisemitischen Positionen eine Heimat. …

Jetzt lesen »

Asklepios-Chef kritisiert Pflegepersonalgesetz

Asklepios Chef kritisiert Pflegepersonalgesetz 310x205 - Asklepios-Chef kritisiert Pflegepersonalgesetz

Weil Deutschland die Pflegekräfte ausgehen, hat die Bundesregierung ein Gesetz verabschiedet, das die Personalnot in Krankenhäusern und in der Altenpflege beheben soll. Für Kai Hankeln, Chef des zweitgrößten privaten Klinikkonzerns Asklepios, greife das von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf den Weg gebrachte Gesetz, das die Personalnot in Krankenhäusern und in …

Jetzt lesen »

Theresa May hat Zusage für Verbleib in Zollunion

Theresa May hat Zusage für Verbleib in Zollunion 310x205 - Theresa May hat Zusage für Verbleib in Zollunion

Die britische Premierministerin Theresa May hat sich laut eines Berichts der "Sunday Times" angeblich von Brüssel zusichern lassen, dass Großbritannien auch nach einem Brexit in der Zollunion bleiben kann, um eine "harte Grenze" zwischen Nordirland und Irland zu vermeiden. Das Blatt beruft sich auf hochrangige informierte Kreise und schreibt weiter, …

Jetzt lesen »

EU-Kommission hat Bedenken gegen Bahnfusion von Siemens und Alstom

EU Kommission hat Bedenken gegen Bahnfusion von Siemens und Alstom 310x205 - EU-Kommission hat Bedenken gegen Bahnfusion von Siemens und Alstom

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hat Zweifel an der Begründung von Siemens und Alstom für die Fusion ihres Bahntechnikgeschäfts geäußert. Die wachsende Konkurrenz chinesischer Anbieter sei zwar "ein valides Argument", sagte Vestager dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). Aber der europäische Markt funktioniere "sehr anders", so die EU-Kommissarin: "Er ist hochentwickelt, weil wir viel dafür …

Jetzt lesen »

Bundesregierung stimmt für Verbot von Einweg-Plastik

Bundesregierung stimmt für Verbot von Einweg Plastik 310x205 - Bundesregierung stimmt für Verbot von Einweg-Plastik

Die Bundesregierung wird dem Vorschlag der EU-Kommission für ein Verbot von Einwegprodukten aus Plastik zustimmen. "Wir werden in Brüssel entschieden für ein Verbot von überflüssigem Einweg-Plastik eintreten", sagte Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben). "Um die Vermüllung unserer Meere und unserer Umwelt zu stoppen, müssen wir weltweit zu …

Jetzt lesen »

Bafin will strengere Regeln zur Kontrolle von Kryptowährungen

Bafin will strengere Regeln zur Kontrolle von Kryptowährungen 310x205 - Bafin will strengere Regeln zur Kontrolle von Kryptowährungen

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin spricht sich für gesetzliche Regelungen zur Kontrolle von virtuellen Börsengängen und Kryptowährungen wie Bitcoin aus. "Wir wollen Innovationen nicht abwürgen, aber gleichzeitig natürlich Gefahren abwehren", sagte Bafin-Präsident Felix Hufeld dem "Handelsblatt". Wichtig sei beispielsweise, "dass Maßnahmen gegen Geldwäsche ergriffen und Persönlichkeitsrechte von Anlegern gewahrt werden". Zudem …

Jetzt lesen »

ABB baut in Shanghai fortschrittlichste Roboterfabrik der Welt

ABB Digitale Fabrik 310x205 - ABB baut in Shanghai fortschrittlichste Roboterfabrik der Welt

Mit einer bedeutenden Investition setzt ABB einen wichtigen Meilenstein: Das Unternehmen erschafft mit vernetzten digitalen Technologien, hochmodernen kollaborativen Robotern und Einrichtungen zur Spitzenforschung im Bereich der Künstlichen Intelligenz die fortschrittlichste, am meisten automatisierte und flexibelste Fabrik der Zukunft. Mit einer Investition von 150 Millionen US-Dollar baut ABB ihre Nummer 1 …

Jetzt lesen »

Deutsche Wirtschaft beklagt Probleme im Türkei-Geschäft

Deutsche Wirtschaft beklagt Probleme im Türkei Geschäft 310x205 - Deutsche Wirtschaft beklagt Probleme im Türkei-Geschäft

Vor dem Hintergrund des Türkei-Besuchs von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) haben Vertreter der deutschen Wirtschaft auf massive Hürden im Türkei-Geschäft hingewiesen. Ursachen seien unter anderem Schwächen der Wirtschaftsgesetzgebung, Auflagen bei Investitionen, unzureichender Schutz des geistigen Eigentums und lange Verfahren bei Rechtsstreitigkeiten. Das geht aus seiner zehnseitigen Mängelliste hervor, über die …

Jetzt lesen »