Stichwort zu Marktpreis

Industrie sieht Standort Deutschland in Gefahr

Die deutsche Industrie ist äußert unzufrieden mit den von der Ampel-Koalition beschlossenen Strom- und Gaspreisbremsen. Der „Bild“ (Dienstagausgabe) sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Siegfried Russwurm: „Als Co-Vorsitzender der Regierungskommission bin ich sehr enttäuscht. Die Politik legt mit ihrer Ignoranz gegenüber den betrieblichen Realitäten die Axt an die Grundpfeiler des Standorts Deutschland an.“ Die Gaspreisbremse, die für …

Jetzt lesen »

Bauministerin will Anstieg von Indexmieten auf 3,5 Prozent begrenzen

Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) will Mietanpassungen, die an die Inflation gekoppelt sind, nur noch bis zu einer bestimmten Grenze erlauben. „Indexmietverträge sind ein Problem“, sagte Geywitz der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Samstagsausgabe). Mieter hätten angesichts des Mangels an bezahlbaren Wohnungen oft keine andere Wahl, als solche Verträge zu unterschreiben. Sie seien dann durch die gestiegenen Energiepreise doppelt belastet, weil sowohl die …

Jetzt lesen »

Verbraucherschützer loben Gesetzentwurf zu Energiepreisbremsen

Verbraucherschützer haben den Entwurf des Wirtschaftsministeriums für die Gas- und Strompreisbremse gelobt, fordern aber Nachbesserungen. „Wer Energie spart, kommt mit den Instrumenten glimpflich durch diesen und den nächsten Winter“, sagte Udo Sieverding, Bereichsleiter Energie bei der Verbraucherzentrale NRW, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Die Gas- und Strompreisdeckel seien zwar sehr teuer für den Staat, und es profitierten auch Gutverdiener und Villenbesitzer: …

Jetzt lesen »

Weiter Differenzen zwischen Bund und Ländern bei Gaspreisbremse

Bund und Länder wollen eine Gas- und Strompreisbremse einführen – in der genauen Ausgestaltung gibt es aber weiter Differenzen. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sagte am Mittwochabend nach der Ministerpräsidentenkonferenz, die entsprechenden gesetzlichen Regelungen würden nun auf den Weg gebracht. Im Dezember würden die Gasversorger ihre Rechnungen nicht stellen müssen, zudem solle der Gaspreis auf 12 Cent, der Strompreis auf 40 …

Jetzt lesen »

Gas-Kommission will strenge Bedingungen für Unternehmenshilfen

Die von der Bundesregierung eingesetzte Expertenkommission „Gas und Wärme“ will Hilfen für Unternehmen an den weitgehenden Erhalt von Arbeitsplätzen knüpfen. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ unter Berufung auf Mitglieder des Gremiums. Demnach sollen bei Unternehmen mit Betriebsrat nur dann Standorte wegfallen, wenn der jeweilige Betriebsrat dem zustimmt. Für Unternehmen ohne Betriebsrat soll gelten, dass höchstens zehn Prozent der Stellen abgebaut …

Jetzt lesen »

Linke stellt eigenes Konzept für Strom- und Gaspreisdeckel vor

Mit einem eigenen Konzept für einen Strom- und Gaspreisdeckel sowie einem Inflationsgeld mit Weihnachtszuschlag will die Linke am Montag an die Öffentlichkeit gehen und eine „Alternative für eine spürbare Entlastung der Mehrheit“ vorlegen. In dem Konzept, über das die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ berichten, legt die Linke ein Grundkontingent mit einem durchschnittlichen Gasverbrauch von 10.000 Kilowattstunden (kWh) pro Haushalt und …

Jetzt lesen »

Gasspeicher-Betreiber kritisieren Beschaffung durch Bundesregierung

Trotz der Erfolge beim Aufbau einer Erdgas-Reserve für den Winter sieht der Verband der Gasspeicher-Betreiber die Beschaffungsstrategie der Bundesregierung kritisch und warnt vor hohen Verlusten, die am Ende von allen Gaskunden getragen werden müssten. Zwar lasse sich vor dem Hintergrund der aktuell hohen Füllstände festhalten, dass für den Winter sehr gut vorgesorgt wurde, sagte Sebastian Bleschke, Geschäftsführer der „Initiative Energien …

Jetzt lesen »

„Zwischenbericht“ der Gaskommission übergeben

Die Expertenkommission „Gas und Wärme“ hat ihren „Zwischenbericht“ zur Umsetzung der geplanten „Gaspreisbremse“ an die Bundesregierung übergeben. Bei der Übergabe waren neben den Kommissionsvorsitzenden Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) und Finanzminister Christian Lindner (FDP) anwesend. Genaue Details sollen am Vormittag vorgestellt werden, auch wenn Einzelheiten zuvor schon an die Öffentlichkeit gelangt waren. So schlägt die Kommission einem …

Jetzt lesen »

Arbeiterwohlfahrt warnt vor „Einmalzahlung“ bei Gaspreisbremse

Der Präsidiumsvorsitzende des Bundesverbandes der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Michael Groß, warnt davor, im Rahmen der geplanten Gaspreisbremse auf eine „Einmalzahlung“ an die Bürger zu setzen. „Jetzt mit der Gießkanne Geld über Deutschland regnen zu lassen, führt dazu, dass Menschen, die gar keine Unterstützung brauchen, ebenfalls davon profitieren“, sagte er der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Montagsausgaben). „Das ginge zulasten jener, die sich teure …

Jetzt lesen »

Stadtwerke fordern fixen Rabatt auf den Gaspreis

In der Diskussion über eine Gaspreisbremse macht sich der Stadtwerkeverband VKU für einen fixen Rabatt pro Kilowattstunde stark. „Preisbremsen sollen dazu dienen Energiepreise bezahlbar zu halten. Unser Vorschlag ist ein fester Discount je verbrauchter Kilowattstunde. Das ist einfach für die Stadtwerke und kommunalen Versorger umzusetzen und kann damit schnell kommen“, sagte eine Sprecherin des Verbandes Kommunaler Unternehmen dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. …

Jetzt lesen »

Experten und Politik spekulieren über Kosten eines Gaspreisdeckels

Die diskutierte Preisbremse für Gasverbraucher könnte laut Berechnungen der Vorsitzenden der neuen Gas-Expertenkommission der Bundesregierung, Veronika Grimm, „nur“ einen zweistelligen Milliardenbetrag kosten. Das „Handelsblatt“ berichtet darüber. Würde man das von Grimm vorgeschlagene Modell wählen, lägen die Kosten für den Staat demnach bei 24,4 Milliarden Euro jährlich. Annahmen für die Berechnung sind allerdings, dass der durchschnittliche Gaspreis im kommenden Jahr 25 …

Jetzt lesen »