Start > News zu Markus Grabka

News zu Markus Grabka

DIW schlägt staatliches Mietkauf-Modell für mehr Eigentumsbildung vor

DIW schlaegt staatliches Mietkauf Modell fuer mehr Eigentumsbildung vor 310x205 - DIW schlägt staatliches Mietkauf-Modell für mehr Eigentumsbildung vor

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) schlägt ein staatliches Mietkaufmodell vor, mit dem mehr Mieterhaushalte in Zukunft Wohneigentum bilden könnten: Dabei würde der Staat neue günstige Wohngebäude errichten und die Wohnungen zum Selbstkostenpreis sowie zum Nullzinstarif an Kaufinteressenten vergeben. "Haushalte würden durch stabile Rückzahlungsraten vor steigenden Mieten geschützt und bauen …

Jetzt lesen »

Studie: Viele Beschäftigte bekommen Mindestlohn nicht in voller Höhe

Studie Viele Beschaeftigte bekommen Mindestlohn nicht in voller Hoehe 310x205 - Studie: Viele Beschäftigte bekommen Mindestlohn nicht in voller Höhe

Viele Beschäftigte bekommen nicht den Mindestlohn für ihre Arbeit ausbezahlt, der ihnen gesetzlich zusteht. "2017 erhielten mindestens 1,3 Millionen Beschäftigte, denen der Mindestlohn eigentlich zugestanden hätte, in ihrer Haupttätigkeit weniger Geld", sagte der Ökonom Markus Grabka zum Ergebnis einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), über welche die …

Jetzt lesen »

Studie: Riester-Vorsorge ein Flop

Studie Riester Vorsorge ein Flop 310x205 - Studie: Riester-Vorsorge ein Flop

Die staatlich geförderte Riester-Vorsorge scheitert bisher daran, die Rentenlücken der Deutschen auszugleichen. Das geht aus einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor, über die die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. Demnach wird die Hälfte der 55- bis 64-Jährigen Arbeitnehmer nicht genug Rente erhalten, um ihren aktuellen Konsum inklusive Wohnen zu …

Jetzt lesen »

Für Mieter steigt das Armutsrisiko

Für Mieter steigt das Armutsrisiko 310x205 - Für Mieter steigt das Armutsrisiko

Das Risiko, von Armut bedroht zu werden, ist für Mieter in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zur Einkommensverteilung in Deutschland, wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. Danach lag die Armutsrisikoquote für Mieter im Jahr 2015 …

Jetzt lesen »

Bsirske fordert für 2016 hohe Lohnabschlüsse gegen Ungleichheit

dts_image_7273_ggnonbribt_2172_701_526.jpg

Ungleichheit.jpg" alt="Frank Bsirske, über dts Nachrichtenagentur" WIDTH="100%" ALIGN="LEFT">Angesichts der starken Vermögensungleichheit hat Verdi-Chef Frank Bsirske hohe Tariflohnabschlüsse im laufenden Jahr gefordert. "Ein Mittel gegen die anhaltende Umverteilung von unten nach oben sind kontinuierlich gute Tarifabschlüsse. Das gilt auch für 2016", sagte der Chef der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi der "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). …

Jetzt lesen »

DIW-Studie: Ungleichheit bei Einkommen verringert sich

Berlin - Die gute Arbeitsmarktentwicklung der vergangenen Jahre hat die Ungleichheit bei den Einkommen in Deutschland offenbar erstmals seit langer Zeit wieder schrumpfen lassen. Das geht aus neuen Zahlen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor, berichtet die Tageszeitung "Die Welt". "Von 2005 an hat im Zuge der konjunkturellen Besserung …

Jetzt lesen »

Bericht: Kinderarmut in Deutschland geht zurück

Nürnberg - In Deutschland müssen immer weniger Kinder von Hartz IV leben. Dies geht laut der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstagausgabe) aus einer Analyse der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervor. In den fünf Jahren von September 2006 bis September 2011 sank demnach die Zahl der unter 15-Jährigen, die die staatliche Grundsicherung erhielten, …

Jetzt lesen »