Stichwort zu Markus Tressel

Markus Tressel ist ein deutscher Politiker.
Tressel ist Mitglied des Deutschen Bundestages, dem er seit der Bundestagswahl 2009 angehört. Er ist seit 2004 Generalsekretär der Grünen im Saarland. Außerdem war er von 2000 bis 2009 Gemeinderatsmitglied der Gemeinde Bous.

Grüne fordern Milliarden-Spritze für strukturschwache Regionen

Um ländliche Regionen zu stärken und für gleichwertige Lebensverhältnisse zu sorgen, fordern die Grünen den Aufbau einer neuer, gemeinsamen Förderstruktur von Bund und Ländern. Mit einer Gemeinschaftsaufgabe „Regionale Daseinsvorsorge“ wäre „endlich eine längerfristige Finanzierung für strukturschwache Regionen möglich, statt immer nur die nächste neue Projektförderung, die schwer abzurufen ist“, heißt es in einem Konzept-Papier aus der Bundestagsfraktion, über das die …

Jetzt lesen »

Verspätete Ticket-Erstattung: GroKo droht Airlines mit Konsequenzen

Politiker der Großen Koalition haben Fluggesellschaften wie der Lufthansa mit Konsequenzen gedroht, wenn sie die Ticketkosten von coronabedingt stornierten Flügen nicht fristgerecht zurückzahlen. „Bei allem Verständnis für die schwierige Situation der Fluggesellschaften kann es nicht sein, dass die Airlines geltendes Recht brechen“, sagte der SPD-Rechtspolitiker Johannes Fechner dem „Handelsblatt“. Entsprechende Rechtsverstöße müssten von den Aufsichtsbehörden mit „spürbaren Bußgeldern“ geahndet werden. …

Jetzt lesen »

Union dringt auf neue Insolvenzregelung für Reiseveranstalter

Der Beauftragte der Unionsfraktion für Verbraucherschutz, Sebastian Steineke (CDU), dringt angesichts der Coronakrise auf eine neue Insolvenzregelung für Reiseveranstalter. Dass Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) bislang keinen Gesetzentwurf vorgelegt habe, sei „in der Tat ärgerlich“, sagte Steineke dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe). Die Union habe in den vergangenen Monaten immer wieder darauf hingewiesen, dass die Zeit dränge „und wir schnellstmöglich den angekündigten Vorschlag …

Jetzt lesen »

Grüne fordern Umbau der EU-Agrarförderung

Vor dem EU-Agrarministerrat in der kommenden Woche haben sich die Grünen dafür ausgesprochen, die Förderung der europäischen Landwirtschaft radikal umzubauen. In einem Positionspapier, über das die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben) berichten, schlagen Parteichef Robert Habeck und der Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter das Modell einer sogenannten Gemeinwohlprämie vor, das die bisherigen Flächenzahlungen ablösen soll. Der Systemwechsel soll in mehreren Etappen erfolgen und …

Jetzt lesen »

Erst wenig Corona-Überbrückungshilfen für Reisebranche bewilligt

Aus dem Milliardentopf für Corona-Überbrückungshilfen an besonders betroffene Firmen ist bisher nur wenig bei der Reisebranche angekommen. Wie das Bundeswirtschaftsministerium auf Anfrage des „Handelsblatts“ (Dienstagausgabe) mitteilte, wurden in der Reisebranche (Beherbergungsgewerbe, Gastronomie, Reisebüros, Reiseveranstalter) insgesamt 11.691 Anträge mit einem Volumen von 299,2 Millionen Euro gestellt. Bewilligt wurden demnach Anträge mit einem Volumen von 113,9 Millionen Euro. Der Grünen-Tourismuspolitiker Markus Tressel …

Jetzt lesen »

VZBV will wegen langsamer Ticketerstattung gegen Airlines vorgehen

Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller hat Reise- und Flugunternehmen wegen einer schleppenden Rückzahlung von Tickets mit juristischen Konsequenzen gedroht. Die Erstattungspraxis vieler Firmen sei ein Skandal, sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV) dem „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe). „Sie brechen geltendes Recht und zahlen Vorkasse-Gelder für stornierte Reisen und Flüge wochen- und monatelang nicht zurück.“ Der VZBV sowie die Verbraucherzentralen „gehen deshalb …

Jetzt lesen »

Deutlich mehr Bußgeldverfahren gegen Airlines

Die Zahl der Bußgeldverfahren gegen Fluggesellschaften haben in der Coronakrise stark zugenommen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine schriftliche Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, über die das „Handelsblatt“ berichtet. Demnach hat das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) bis 30. Juni 2020 insgesamt 648 Verfahren aufgrund von Passagierbeschwerden eingeleitet. Die Zahl liegt damit bereits jetzt über den im gesamten Vorjahr eingeleiteten Verfahren …

Jetzt lesen »

Grüne wollen Förderprogramm für „Probewohnen“ auf dem Land

Die Grünen im Bundestag wollen Städtern durch ein gefördertes „Probewohnen“ das Leben auf dem Land schmackhaft machen. Die Fraktion beschloss einen entsprechenden Antrag „Neues Leben auf dem Land“, über den die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichtet. Ziel soll sein, „Projekte zu fördern, die Probewohnen auf dem Land anbieten und mit nachhaltigen Beratungsangeboten für längerfristige Wohnmöglichkeiten verbunden werden“. Durch die Coronakrise sei …

Jetzt lesen »

Grüne: Bußgelder für Airlines bei verschleppter Ticket-Erstattung

Der tourismuspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Markus Tressel, fordert Geldstrafen gegen Luftverkehrsgesellschaften, die im Fall coronabedingter Stornierungen die Ticketkosten nicht fristgerecht zurückzahlen. Das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) als der zuständigen nationalen Beschwerde- und Durchsetzungsstelle „muss stärker gegen Airlines vorgehen, die ihre Kunden weiter hinhalten, im Zweifel auch mit Bußgeldern“, sagte Tressel dem „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe). „Die Kunden haben jetzt schon sehr viel Verständnis gezeigt …

Jetzt lesen »

Tourismuspolitiker kritisieren Entschädigungspraxis von Airlines

Politiker der Koalition und der Opposition haben die Entschädigungspraxis insbesondere von Fluggesellschaften wie der Lufthansa scharf kritisiert. „Von einem Unternehmen wie der Lufthansa, das eine Milliardenhilfe des Staates bekommen soll, erwarte ich, dass es seine Kunden nicht im Regen stehen lässt“, sagte der tourismuspolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Paul Lehrieder (CSU), dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe). „Auch andere Airlines sollten sich rechtlich korrekt …

Jetzt lesen »

SPD kritisiert Informationspolitik von EU-Kommission zu Gutschein-Einsatz

Der rechtspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Johannes Fechner, hat die Informationspolitik der EU-Kommission zum Einsatz von Gutscheinen durch angeschlagene Reiseveranstalter kritisiert. „Die Große Koalition hat anders als Frankreich oder Belgien noch kein Gesetz zur Gutscheinlösung vorgelegt, sondern erst die EU-Kommission zur Einschätzung der europarechtlichen Regelungsmöglichkeiten angefragt“, sagte Fechner dem „Handelsblatt“. Ob es am Ende verpflichtende Gutscheine, ein Sicherungsfonds oder Direktzuschüsse an …

Jetzt lesen »