News zu Martin Burkert

Martin Burkert ist ein deutscher Politiker.

Verkehrsministerium: Über 17.500 Kilometer Schiene sanierbedürftig

In Deutschland sind mehr als 17.500 Kilometer des Schienennetzes und rund 1.000 Eisenbahnbrücken sanierbedürftig. Dies geht aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben) berichten. Das marode Schienennetz der Deutschen Bahn gilt als Hauptursache für Verspätungen von Zügen. „Mehr als …

Jetzt lesen »

Gewerkschaften GDL und EVG kritisieren Zustand der Deutschen Bahn

Die beiden Bahngewerkschaften GDL und EVG kritisieren die Zustände bei der Deutschen Bahn. „Ich habe so ein Chaos wie im Sommer 2022 noch nie erlebt bei der Deutschen Bahn, das ist der absolute Super-GAU“, sagte der Chef der Lokführer-Gewerkschaft GDL, Claus Weselsky, der „Welt am Sonntag“. Und weiter: „In den …

Jetzt lesen »

Eisenbahnergewerkschaft fürchtet Einstiegsverbot für Fahrgäste

Vor stark überfüllten Zügen und eventuellen Räumungen von Zügen, Bahnsteigen oder ganzen Bahnhöfen an Pfingsten warnt Martin Burkert, stellvertretender Vorsitzender der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG. „Das Pfingstwochenende wird ein echter Stresstest für die Bahnen. Vor allem der Ausflugsverkehr könnte das System Schiene an der Rheinschiene und in anderen für Besuche …

Jetzt lesen »

Bahn-Betriebsrat befürchtet Überlastung durch Neun-Euro-Ticket

Bahn-Mitarbeiter befürchten eine Überlastung von bestimmten Zugstrecken während der Gültigkeitsdauer des Neun-Euro-Tickets und fordern zusätzliches Personal. „Wir begrüßen das Neun-Euro-Ticket, befürchten aber eine Überlastung vor allem in den Ferienregionen“, sagt Ralf Damde, Vizevorsitzender des Gesamtbetriebsrats DB Regio, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Sonntagausgaben). Er fordert zusätzliches Personal an den Bahnhöfen touristischer Highlights, …

Jetzt lesen »

Bundesverdienstkreuz für 25 Bundestagsabgeordnete

In der vergangenen Legislaturperiode sind insgesamt 25 Bundestagsabgeordnete mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ (Montagsausgabe). Ein Sprecher des Bundestags sagte der SZ, in jeder Wahlperiode würden „etwa 30 Mitglieder des Deutschen Bundestages ausgezeichnet“. Dabei sei es „Praxis, dass die Fraktionen grundsätzlich entsprechend dem Stärkeverhältnis berücksichtigt werden“. …

Jetzt lesen »

Omikron-Notfallfahrplan bei Deutscher Bahn im Gespräch

Die erwartete Omikron-Welle könnte neben dem Gesundheitssektor auch andere wichtige Bereiche der öffentlichen Infrastruktur beeinträchtigen. Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG erwartet angesichts erwartbar steigender Infektionszahlen die Einführung eines Notfallfahrplans bei der Deutschen Bahn. „Der ÖPNV, insbesondere die Deutsche Bahn, braucht angesichts der bevorstehenden Corona Infektionen einen Notfallfahrplan“, sagte der stellvertretende …

Jetzt lesen »

Große Bahnreform durch „Ampel“-Koalition unwahrscheinlich

In den Verhandlungen über die Bildung einer Ampel-Koalition auf Bundesebene wird eine Einigung auf eine große Bahnreform unwahrscheinlich. Das berichtet die „Welt“ (Freitagausgabe) unter Berufung auf eigene Informationen. Da sich die SPD den Plänen von Grünen und FDP für eine Trennung von Netz und Betrieb durch die Umwandlung der DB-Infrastruktursparten …

Jetzt lesen »

Verkehrsbranche gegen 3G-Plan der Ampel für Bus und Bahn

Die Pläne der „Ampel“-Parteien für eine 3G-Regelung in Bussen und Bahnen trifft auf breiten Widerstand. „Das Zugpersonal kann die Kontrolle der 3G-Regelungen nicht übernehmen. Wer das verlangt, hat von Eisenbahn keine Ahnung“, sagte GDL-Chef Claus Weselsky der „Welt“ (Donnerstagausgabe). Der Vizechef der Bahngewerkschaft EVG, Martin Burkert, sagte der „Eine Verpflichtung, …

Jetzt lesen »

Polizeigewerkschaften: Polizei kann 3G im ÖPNV nicht kontrollieren

Im Falle einer Einführung der 3G-Regel im öffentlichen Nah- und Fernverkehr wollen sich die deutschen Polizeibehörden nicht an den Nachweiskontrollen beteiligen. „Wir sind keine Gesundheitspolizei“, sagte der Vorsitzende des Bezirks Bundespolizei der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Andreas Roßkopf, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagsausgaben). „3G in Bus und Bahn müssen die DB …

Jetzt lesen »

Verkehrspolitiker debattieren über mehr Sicherheit an Gleisen

Nach dem Mord am Frankfurter Hauptbahnhof debattieren Verkehrspolitiker Wege, wie Menschen an Bahngleisen besser geschützt werden können. Wie die „Bild“ berichtet, bemängelt der SPD-Verkehrsexperte Martin Burkert eine unzureichende Aufsicht an den Bahnsteigen. Zudem fehle es an den Bahnhöfen an Bundespolizisten. Burkert sagte „Einen Umbau der Bahnhöfe halte ich nicht für …

Jetzt lesen »

Bund plant 50-Milliarden-Paket für Schienennetz

Die Bundesregierung will so viel Geld wie noch nie ins marode Schienennetz der Deutschen Bahn stecken. Wie die „Bild am Sonntag“ berichtet, plant das Bundesfinanzministerium zwischen 2020 und 2029 rund 50 Milliarden Euro in die Modernisierung der Trassen zu investieren. Derzeit überweist der Bund jährlich 3,5 Milliarden Euro für sogenannte …

Jetzt lesen »