Start > News zu Matthias Platzeck

News zu Matthias Platzeck

Matthias Platzeck ist ein deutscher Politiker der SPD.
Er war vom 26. Juni 2002 bis zum 28. August 2013 Ministerpräsident des Landes Brandenburg und vom 15. November 2005 bis zum 10. April 2006 Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands.

Platzeck spürt „eigentümliche Stimmung“ vor Wahl in Brandenburg

Der frühere Ministerpräsident des Landes Brandenburg und ehemalige SPD-Parteichef Matthias Platzeck blickt mit Sorge auf die Landtagswahl am 1. September. Er sagte der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagsausgabe), er mache bei vielen Gesprächen in seiner Heimat eine "eigentümliche Stimmung" aus. Er habe den Eindruck, dass bei den Menschen die Kränkungen, die sich …

Jetzt lesen »

Lufthansa will Gewinnbeteiligung bei Flugbegleitern kürzen

Die Lufthansa-Führung und die Kabinengewerkschaft UFO streiten sich laut eines Medienberichts um die Höhe der Gewinnbeteiligung für Flugbegleiter im nächsten Jahr. Die Fluggesellschaft wolle den Betrag auf Basis ihrer Ertragsprognose für 2019 um knapp 20 Millionen Euro kürzen, weil der Konzern einige Einspar- und Wachstumsziele nicht erreicht habe, die Teil …

Jetzt lesen »

Ost-Ministerpräsidenten für milderen Kurs gegenüber Russland

Ost Ministerpraesidenten fuer milderen Kurs gegenueber Russland 310x205 - Ost-Ministerpräsidenten für milderen Kurs gegenüber Russland

Ministerpräsidenten von CDU und SPD in Ostdeutschland haben eine neue Linie der Bundesregierung gegenüber Russland gefordert. Der sächsische Regierungschef Michael Kretschmer (CDU) bekräftigte seine Forderung nach einem Ende der EU-Sanktionen gegen Moskau: "Als deutscher Politiker denke ich an die vielen Unternehmen gerade in den neuen Bundesländern, die besonders hart von …

Jetzt lesen »

Platzeck verteidigt seine Berufung zum Einheitskommissionschef

Platzeck verteidigt seine Berufung zum Einheitskommissionschef 310x205 - Platzeck verteidigt seine Berufung zum Einheitskommissionschef

Matthias Platzeck (SPD), Chef der neuen Einheitskommission der Bundesregierung, hat sein Vorhaben verteidigt, im Jubiläumsjahr des Mauerfalls mehr über die Härten der Nachwendezeit zu sprechen. Im Osten habe es nach 1990 keinen "Umbruch" gegeben, sagte Platzeck der Regionalausgabe der "Zeit" im Osten. "Das war ein Zusammenbruch." Viele Leute seien der …

Jetzt lesen »

GroKo uneins bei Platzecks Idee für Dokumentationszentrum zur Einheit

GroKo uneins bei Platzecks Idee fuer Dokumentationszentrum zur Einheit 310x205 - GroKo uneins bei Platzecks Idee für Dokumentationszentrum zur Einheit

Die Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Medien des Bundestages, Katrin Budde (SPD), unterstützt die Idee des ehemaligen brandenburgischen Ministerpräsidenten Matthias Platzeck (SPD), in Ostdeutschland ein Dokumentations- und Begegnungszentrum zu bauen, in dem die Transformationserfahrungen der Ostdeutschen in den vergangenen 30 Jahren abgebildet werden sollen. "Man sollte so ein Zentrum …

Jetzt lesen »

Ostbeauftragter weist Kritik an Einheits-Kommission zurück

Ostbeauftragter weist Kritik an Einheits Kommission zurueck 310x205 - Ostbeauftragter weist Kritik an Einheits-Kommission zurück

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), hat die Kritik von Linken und Grünen an der Besetzung der Kommission zu den Jubiläen von 30 Jahren Friedlicher Revolution, Mauerfall und Deutscher Einheit zurückgewiesen. "Es handelt sich um eine Regierungskommission", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagsausgaben). "Mit dem Parlament hat das nichts …

Jetzt lesen »

Ostbeauftragter will gesamtes Land in Einheits-Jubiläum einbeziehen

Ostbeauftragter will gesamtes Land in Einheits Jubilaeum einbeziehen 310x205 - Ostbeauftragter will gesamtes Land in Einheits-Jubiläum einbeziehen

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), hat vor der konstituierenden Sitzung der Regierungs-Kommission "30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit" am Montag dafür geworben, ganz Deutschland darin einzubeziehen. Das zentrale Anliegen der Kommission sei, dafür zu sorgen, dass sich möglichst viele Menschen im Land mit der eigenen Geschichte beschäftigten …

Jetzt lesen »

Union stoppt Einheitsfeier-Pläne von Platzeck

Union stoppt Einheitsfeier Plaene von Platzeck 310x205 - Union stoppt Einheitsfeier-Pläne von Platzeck

Der frühere Ministerpräsident von Brandenburg, Matthias Platzeck (SPD), ist laut eines Zeitungsberichts mit seinen Plänen für die Feierlichkeiten zum 30-jährigen Jubiläum der Deutschen Einheit gescheitert. Das berichtet die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf Unionskreise. Platzeck habe eine zentrale Gedenkstätte in Cottbus geplant. Das "Zentrum Aufbruch Ost" sollte "Stein gewordener …

Jetzt lesen »

Union und SPD streiten über Gedenken zum Mauerfall-Jubiläum

Union und SPD streiten ueber Gedenken zum Mauerfall Jubilaeum 310x205 - Union und SPD streiten über Gedenken zum Mauerfall-Jubiläum

Zwischen Union und SPD ist ein Konflikt über die Vorbereitung des Mauerfall-Jubiläums ausgebrochen. Die Bundesregierung plane, eine Kommission einzusetzen, die Vorschläge für das Jubiläumsjahr zwischen 30 Jahren Mauerfall und 30 Jahren Einheit unterbreiten soll, berichtet die Regionalausgabe der "Zeit" im Osten unter Berufung auf eigene Informationen. Die bisherigen Pläne sollen …

Jetzt lesen »

Merkel zweifelt an Kohle-Ausstieg

Merkel zweifelt an Kohle Ausstieg 310x205 - Merkel zweifelt an Kohle-Ausstieg

Bei einer internen Anhörung im Kanzleramt am Montagabend zum Ausstieg aus der Stromerzeugung mit Braun- und Steinkohle hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) Zweifel am Gelingen des Projekts geäußert. Laut eines Berichts der "Bild" (Dienstagausgabe) sagte Merkel, es sei klar, dass der Kohle-Ausstieg "eine Riesen Kraftanstrengung" sei. "Wir müssen es wollen." …

Jetzt lesen »

Greenpeace fordert Aus für 20 Kohlekraftwerke bis 2020

Greenpeace fordert Aus für 20 Kohlekraftwerke bis 2020 310x205 - Greenpeace fordert Aus für 20 Kohlekraftwerke bis 2020

Vor dem Start der Kohlekommission am Dienstag hat die Umweltschutzorganisation Greenpeace deutliche Fortschritte beim Kohleausstieg gefordert. "Damit der Ausstieg irgendwann nicht zu brachial kommt, sollten bis 2020 insgesamt 17 Gigawatt oder rund 20 Kohlekraftwerke vom Netz genommen werden", sagte der Geschäftsführer von Greenpeace Deutschland, Martin Kaiser, der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). …

Jetzt lesen »