Start > News zu Menschenrechte

News zu Menschenrechte

Das Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung der Ludwig Boltzmann Gesellschaft und sieht sich der Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Menschenrechte verpflichtet.
Das BIM wurde 1992 von Felix Ermacora, Manfred Nowak und Hannes Tretter gegründet und ist heute an der Freyung in Wien ansässig. Die wissenschaftliche Leitung obliegt derzeit Manfred Nowak, Hannes Tretter sowie Fiona Steinert.
Namensgeber des Instituts und der Gesellschaft ist der österreichische Physiker und Philosoph Ludwig Boltzmann.

Kofler klagt über verschlechterte Menschenrechtslage weltweit

Aus Anlass des internationalen Tages der Menschenrechte am Sonntag klagt die Beauftragte der Bundesregierung, Bärbel Kofler (SPD), über eine Verschlechterung der Menschenrechtssituation weltweit. “Die Menschenrechtslage hat sich in vielen Ländern verschlechtert”, sagte Kofler dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Samstagsausgaben). Sie zeigte sich alarmiert, dass schwere Menschenrechtsverletzungen auch in der unmittelbaren Nachbarschaft Europas …

Jetzt lesen »

Brand: Türkei muss Straßburg-Urteil für Yücel schnell umsetzen

Der menschenrechtspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, Michael Brand, fordert die Türkei dazu auf, ein Urteil aus Straßburg zur Haftentlassung im Fall Deniz Yücel, schnell umzusetzen sowie Yücel einen fairen Prozess zu ermöglichen. “Die Verschleppungstaktik in Ankara muss endlich ein Ende haben”, sagte Brand der “Bild” (Dienstagsausgabe). “Deniz Yücel sitzt seit über …

Jetzt lesen »

Ärzte und Verbände fordern Abschaffung von Paragraf 219a

Vor dem Hintergrund des Prozesses gegen eine Allgemeinmedizinerin ist eine neue Debatte über die Rechtsgrundlage für Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland entfacht. Etliche Frauenärztinnen, Ärzte und Beratungsstellen haben sich mit der Ärztin solidarisiert, die sich am Freitag vor dem Gießener Gericht wegen Werbung für Schwangerschaftsabbruch verantworten muss. Die Gynäkologin Edith Beckmann sagte …

Jetzt lesen »

EU drängt östliche Nachbarstaaten zu weiteren Reformen

Die Europäische Union will ihre Beziehungen zu den östlichen Nachbarländern ausbauen, dringt aber auf Fortschritte bei rechtsstaatlichen Reformen und der Bekämpfung von Korruption. Das geht aus dem Entwurf einer Erklärung zum Gipfeltreffen der Östlichen Partnerschaft hervor, zu dem Freitag in Brüssel die Staats- und Regierungschefs der EU und der sechs …

Jetzt lesen »

Julianne Moore sieht Social Media skeptisch

Die Schauspielerin Julianne Moore sieht Social Media skeptisch. “Ich nutze nur Instagram”, sagte Moore dem “Berliner Kurier”. Sie habe die Befürchtung, dass Social Media zu einer einzigen Werbeplattform für die Menschen selbst werde. “Jeder präsentiert sich dort”, so die Schauspielerin. “Ich frage mich warum. Warum machen wir ständig kleine Werbefilme …

Jetzt lesen »

Atomfonds will nachhaltig anlegen

Der “Fonds zur Finanzierung der kerntechnischen Entsorgung”, in der Öffentlichkeit oft als Atomfonds bezeichnet, will seine Gelder nachhaltig anlegen. “Von vornherein ist in unseren Anlagerichtlinien festgehalten, dass wir die Gelder gemäß nachhaltiger Kriterien anlegen”, sagte Anja Mikus, die Vorstandsvorsitzende und Anlagechefin des Fonds der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung”. Der Fonds hat …

Jetzt lesen »

Yücel fordert rasche Anklage

Der in der Türkei inhaftierte deutsche Journalist Deniz Yücel fordert von der türkischen Justiz eine rasche Anklage. “Ich will einen fairen Prozess. Und den am besten gleich morgen. Nicht mehr. Nicht weniger”, sagte Yücel der “taz am Wochenende”. Yücels Anwälte haben beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte Beschwerde gegen seine Inhaftierung …

Jetzt lesen »

Union begrüßt Truppenaufstockung in Afghanistan

Der verteidigungspolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Henning Otte, hat die geplante Truppen-Aufstockung durch die Nato in Afghanistan begrüßt. “Wenn die Sicherheitslage dies erforderlich macht, dann ist es gut, dass wir die afghanischen Kräfte weiter unterstützen”, sagte Otte am Donnerstagmorgen dem “Deutschlandfunk”. Es gehe darum, dass der “gute Weg Afghanistans” weitergeführt werde …

Jetzt lesen »

Gabriel zieht Negativ-Bilanz der bisherigen Präsidentschaft Trumps

Ein Jahr nach der US-Wahl zieht Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) eine Negativ-Bilanz der bisherigen Präsidentschaft von Donald Trump: “Die USA waren trotz aller Fehler, trotz aller Schwächen immerhin mehr als 200 Jahre die Vertreter einer aufgeklärten Moderne in der Welt. Es ist bitter zu sehen, wie das Land der Moderne …

Jetzt lesen »