Stichwort zu Metropole Ruhr

Ruhrgebiet: Beobachtung des demografischen Wandels

Die Dienststellen von Statistik und Stadtforschung zwölf ausgewählter Städte der Metropole Ruhr haben sich entschlossen, gemeinsam eine Datenbasis zur Beobachtung und Beurteilung des demografischen Wandels zu schaffen und zu präsentieren. Der sogenannte demografische Wandel ist in den letzten Jahren mehr und mehr zu einem zentralen gesellschaftspolitischen Thema geworden. Er beschreibt die Veränderung der Bevölkerung in Größe und Zusammensetzung durch Einflussfaktoren …

Jetzt lesen »

Studie: 80% fühlen sich wohl in der Metropole Ruhr

82 Prozent der Menschen leben gerne in der Metropole Ruhr. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Studie, die von der Global Young Faculty – einem Netzwerk von Nachwuchswissenschaftlern der Stiftung Mercator und der Universitätsallianz Ruhr – in Auftrag gegeben wurde. Rund 1.000 „Ruhris“ wurden für die Studie zu unterschiedlichen Themenbereichen befragt. Insgesamt ist die Identifikation mit der Heimat groß, positive Veränderungen …

Jetzt lesen »

Moers ist die Großstadt mit den höchsten Ein- und Auspendlerquoten

Im Vergleich der NRW-Großstädte war Moers im Kreis Wesel 2013 die Kommune mit den höchsten Ein- und Auspendlerquoten. 25.777 Erwerbstätige kamen aus anderen Städten, um in Moers zu arbeiten, was einer Einpendlerquote von 58,7 Prozent entsprach. Gleichzeitig verließen 30.021 Beschäftigte (62,3 Prozent) ihren Wohnort, um zu ihrer Arbeit zu gelangen. Das teilt das Statistische Landesamt IT.NRW anhand von Ergebnissen der …

Jetzt lesen »

20 Prozent mehr Schulabgänger in der Metropole Ruhr

Im Sommer 2013 verließen 64.101 junge Menschen die allgemeinbildenden Schulen im Ruhrgebiet. Durch den doppelten Abiturjahrgang waren das 20,2 Prozent mehr als im Vorjahr und der höchste Stand an Schulentlassungen seit dem Jahr 1988. Das haben die Statistikexperten des Regionalverbandes Ruhr (RVR) errechnet. Der doppelte Abiturjahrgang ist auch der Grund dafür, dass die meisten Schüler (47,6 Prozent) die Schule mit …

Jetzt lesen »

Studie: Radschnellweg Ruhr ist machbar

Ein neuartiger, sicherer und schneller Radweg quer durch die Metropole Ruhr von Duisburg bis Hamm ist möglich. Dies ist das Ergebnis der Machbarkeitsstudie zum geplanten Radschnellweg Ruhr (RS1), die das Bundesverkehrsministerium und der Regionalverband Ruhr (RVR) heute (5. Essen vorgestellt haben. Das Nutzungspotenzial für den bundesweit ersten Radschnellweg in einem Ballungsraum sei enorm, so die Gutachter. Allein im nahen Einzugsbereich …

Jetzt lesen »

Oberhausen bekommt Tourismushochschule

Die EBC Hochschule mit Hauptsitz in Hamburg und einem Campus in Düsseldorf (einem von vieren) wird in Oberhausen in ihrem neuen Studienzentrum im Technologiezentrum an der Essener Straße voraussichtlich bereits zum 1.9.2014 mit dem dualen, sechs Semester umfassenden Studiengang Tourismus & Event Management B.A. an den Start gehen. Industrietourismus, Eventmanagement und der Tourismus überhaupt wie auch das Veranstaltungswesen sind in …

Jetzt lesen »

Politische Spitzenvertreter der Metropole Ruhr in Berlin

Gleich zum Auftakt der Legislaturperiode suchen die Oberbürgermeister und Landräte des Ruhrgebiets das Gespräch mit Vertretern der neuen Bundesregierung. Die Stadtspitzen reisten am 13. Januar gemeinsam mit der Direktorin des Regionalverbandes Ruhr (RVR) Karola Geiß-Netthöfel nach Berlin. „Zentrale Themen sind zum Beispiel die Entlastung von Kommunen bei den Sozialkosten, die Zukunft der Energiewende, Investitionen für Straßenbauprojekte und den öffentlichen Personennahverkehr, …

Jetzt lesen »

NRW: Lammert lobt SPD im Ruhrgebiet

Bochum – Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat die SPD im Ruhrgebiet gelobt. Deren einstimmiges Plädoyer für ein Revier, das seine Angelegenheiten weitgehend selbst regeln darf, ist in den Augen von Lammert „ein großer Schritt für die Sozialdemokraten“. Am Wochenende hatte sich in Bochum die Ruhr-SPD darauf geeinigt, dass der Regionalverband Ruhr (RVR) mehr Aufgaben bekommen und das „Ruhrparlament“ künftig von …

Jetzt lesen »