Stichwort zu Michael Groschek

Michael „Mike“ Groschek ist Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen.

Deutschland droht Klimaziele im Gebäudesektor deutlich zu verfehlen

Die öffentliche Förderung des Bundes reicht wohl bei Weitem nicht aus, damit Deutschland seine Klimaziele bis 2030 beziehungsweise bis 2050 im Gebäudesektor erreicht. Zu diesem Schluss kommt der Regensburger Universitätsprofessor Sven Bienert in einer Studie, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben) berichten. „Als Endergebnis der Analyse wird festgehalten, dass die zur Erreichung der Klimaziele jährliche Förderungslücke im Mietwohngebäudebereich, unter …

Jetzt lesen »

NRW-SPD-Chef strebt keine Kandidatur für Bundesvorsitz an

Der Vorsitzende der nordrhein-westfälischen SPD, Sebastian Hartmann, hat einer Kandidatur für den Bundesvorsitz der Partei eine Absage erteilt. „Eine Kandidatur als SPD-Bundesvorsitzender strebe ich nicht an“, sagte er der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). Er sehe seine Aufgabe in NRW, um Themen wie bezahlbares Wohnen, beste Bildung oder Entlastung von kommunalen Altschulden voranzubringen. Zu den Plänen von NRW-SPD-Fraktionschef Thomas Kutschaty hinsichtlich einer …

Jetzt lesen »

Streit um Grundsteuer: Ex-Bauminister Groschek attackiert Kutschaty

Der frühere nordrhein-westfälische Bauminister Michael Groschek (SPD) hat Überlegungen seiner Partei kritisiert, die Grundsteuer künftig nicht mehr über die Betriebskostenabrechnung auf Mieter umlegen zu dürfen. „Wer die Umlagefähigkeit der Grundsteuer abschaffen will, bremst nicht die Mieten, sondern die Investitionen in Wohnungsbau“, sagte Groschek, der seit Ende 2018 Präsident des Deutschen Verbandes für Wohnungsbau, Städtebau und Raumordnung ist, am Sonntag in …

Jetzt lesen »

Habeck will Flensburger Oberbürgermeisterin als SPD-Chefin

Zwei Wochen vor dem SPD-Parteitag in Wiesbaden, bei dem die Delegierten eine neue Bundesvorsitzende wählen sollen, hat der Grünen-Parteichef Robert Habeck den Sozialdemokraten die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange als neue Parteichefin empfohlen. Er kenne „Simone Lange als furchtlose und fröhliche Frau“, sagte Habeck der „Welt am Sonntag“, „Furchtlosigkeit und Fröhlichkeit kann die SPD derzeit gut gebrauchen“. Die 41-jährige Lange ist …

Jetzt lesen »

NRW-SPD steht vor Kampfkandidatur um Fraktionsvorsitz

In der NRW-SPD kündigt sich eine Kampfkandidatur um den Vorsitz der Landtagsfraktion an. Der Wunschkandidat von Amtsinhaber Norbert Römer, der bisherige Fraktionsgeschäftsführer Marc Herter, müsse mit mindestens einem Gegenkandidaten rechnen, berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Mittwochsausgabe). Der frühere NRW-Justizminister Thomas Kutschaty kündigte in der Zeitung indirekt eine Kampfkandidatur an: „Die Abgeordneten werden Ende Mai eine Auswahl treffen. Ich fände es nicht …

Jetzt lesen »

NRW-SPD-Chef Groschek stellt Hartz IV infrage

Der Vorsitzende der NRW-SPD, Michael Groschek, unterstützt Stimmen in seiner Partei, die auf eine Abschaffung von Hartz IV dringen. „Durch ein faktisch wahrnehmbares Recht auf Arbeit – auch durch öffentliche Beschäftigungsangebote mit einem auskömmlichen Grundeinkommen – kann Hartz IV überwunden werden“, sagte er der „Neuen Westfälischen“ (Donnerstagsausgabe). Arbeit müsse sich wieder lohnen und belohnt werden. Deshalb habe die Bundesregierung den …

Jetzt lesen »

Sebastian Hartmann soll neuer NRW-SPD-Chef werden

Die NRW-SPD stellt sich neu auf: Dabei gilt der Bundestagsabgeordnete Sebastian Hartmann offenbar als aussichtsreichster Kandidat für den Vorsitz des mitgliederstärksten Landesverbandes. Das berichtet die „Neue Westfälische“ (Mittwochsausgabe). „Es gibt einen geordneten Prozess“, sagte Hartmann der Zeitung, „aber ich freue mich darüber, dass in der Frage mein Name fällt.“ Der noch amtierende Chef der NRW-SPD, Michael Groschek, ist laut Zeitung …

Jetzt lesen »

NRW-SPD setzt bei Erneuerung auf Team-Lösung

Die Hoffnungsträger der NRW-SPD setzen bei der künftigen Führung der Partei auf eine Team-Lösung. „Jetzt ist nicht die Zeit für Einzelne, sich nach Ämtern zu drängen, sondern nach Möglichkeit ein über den Tag hinaus tragfähiges Team herauszubilden“, sagten die stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Martin Börschel, Thomas Kutschaty, Sarah Philipp sowie SPD-Fraktionsgeschäftsführer Marc Herter dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Dienstagsausgabe). Wichtiger als personelle Fragen seien …

Jetzt lesen »

NRW-SPD-Chef unterstützt Ost-Minister für Kabinett

Zur Forderung nach einer besseren Stellung des Ostens im künftigen Bundeskabinett hat der Vorsitzende des SPD-Landesverbands Nordrhein-Westfalen, Michael Groschek, Unterstützung signalisiert. „Fest steht, dass es drei Frauen und drei Männer aus der SPD am Kabinettstisch geben wird“, sagte Groschek der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). Darüber hinaus habe er als Landeschef aus dem „tiefsten Westen“ nichts dagegen, wenn der Osten der Republik …

Jetzt lesen »

SPD-Politiker Groschek unbeeindruckt von neuem Umfragetief

Nordrhein-Westfalens SPD-Chef Michael Groschek hat sich unbeeindruckt vom neuen Rekordtief seiner Partei gezeigt. „Wer die SPD heute abschreibt, wird sich schon in wenigen Monaten wundern“, sagte Groschek dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagsausgaben). „Wir werden gestärkt aus dem Mitgliedervotum hervorgehen.“ Am Tag danach gelte es, sich wieder mit dem politischen Gegner auseinanderzusetzen: „Mit der SPD ist wieder zu rechnen.“ Groschek äußerte sich …

Jetzt lesen »

Nahles will „Erbe von Martin Schulz weitertragen“

Die vom SPD-Vorstand nominierte Kandidatin um den Parteivorsitz, Andrea Nahles, will nach ihren eigenen Worten „das Erbe von Martin Schulz weitertragen“. Das sagte Nahles auf einer SPD-Veranstaltung zum sogenannten Politischen Aschermittwoch in Schwerte in Nordrhein-Westfalen. Die SPD sei die europäischste Partei und dafür wolle sie sich auch weiter einsetzen, so Nahles. Dafür bedanke sie sich bei Martin Schulz. Die SPD …

Jetzt lesen »