Start > News zu Michael Hange

News zu Michael Hange

Hacker-Angriff: Von Notz kritisiert Bundestagsverwaltung

dts_image_3520_shknmggatq_2171_445_334

Der Bundestag war schon vor mehr als drei Wochen über den Angriff auf das Computernetzwerk informiert. Konstantin von Notz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und netzpolitischer Sprecher der Grünen, sagte dem „Kölner Stadt -Anzeiger“ (Montag-Ausgabe) dazu: „Derzeit kann niemand für die Vertraulichkeit der Kommunikation der Abgeordneten und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter garantieren. Dies …

Jetzt lesen »

Bundestag war bereits seit 21. Mai vom Ausmaß der Cyber-Attacke informiert

dts_image_5624_eranfedhma_2171_445_3341

Der Bundestag ist am 21. Mai dieses Jahres über das dramatische Ausmaß des Hacker-Angriffs auf seine Datennetze informiert worden. Das geht aus dem Protokoll einer Sitzung der „Kommission des Ältestenrates für den Einsatz neuer Informations- und Kommunikationstechniken und – Medien “ (IuK) hervor, das „Bild“ vorliegt. Demnach erklärte der Chef …

Jetzt lesen »

BSI-Präsident: Außen- und Finanzministerium regelmäßig Spionage-Ziele

dts_image_7104_jrimehffsi_2171_445_334

Berlin – Das Auswärtige Amt und das Bundesfinanzministerium sind regelmäßig Ziele von Spionageattacken im Netz. Beide Ministerien stünden stärker als andere Bundesbehörden „im Fokus von Cyber-Angreifern“, sagte der Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Michael Hange, in einem „Spiegel“-Interview. Viele der Angriffe seien „technisch so hochwertig“, dass …

Jetzt lesen »

BSI-Präsident warnt vor Boom der Cyber-Kriminalität

Berlin – Der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Michael Hange, warnt vor einem Boom der Cyber-Kriminalität. „Die Untergrundökonomie boomt regelrecht“, sagte Hange der „Welt“. „In Deutschland gab es 2013 allein 2.200 DDos-Attacken.“ Damit sind Angriffe gemeint, mit denen Webserver und Netzwerke lahmgelegt werden. „Solche kriminellen Dienstleistungen …

Jetzt lesen »

BSI-Präsident: Diebstahl von Nutzerkonten Bedrohung für Bürger

dts_image_461_qmbacfrpar_2173_445_334

Berlin – Der Präsident des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Michael Hange, hat den von seinem Amt bekanntgemachten Diebstahl von 16 Millionen Online-Nutzerkonten als Bedrohung für die Bürger bezeichnet. „Es handelt sich bei diesem Fall nicht nur um eine Infizierung eines Rechners, sondern um den Diebstahl der kompletten …

Jetzt lesen »

BSI warnte Politiker schon vor drei Jahren vor Abhörgefahr

Berlin – Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat Politiker bereits vor drei Jahren intensiv vor einer Abhör-Gefahr gewarnt. Sie sollten deshalb nur speziell gesicherte Handys benutzen. „Andere Smartphones sind für die Regierungskommunikation aus Sicherheitsgründen nicht geeignet und dürfen in den Regierungsnetzen nicht eingesetzt werden“, mahnte das BSI …

Jetzt lesen »