Start > News zu Michael Hartmann

News zu Michael Hartmann

Michael Hartmann ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und derzeitiger Fußballtrainer.

Studie: Wenig Internationalisierung in den Chefetagen

Um die Internationalisierung in den Chefetagen großer Konzerne ist es unterm Strich – trotz weltweiter Geschäfte – nicht sonderlich gut bestellt. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung des Elitenforschers Michael Hartmann hervor, die in dieser Woche in Buchform veröffentlicht wird und der „Welt am Sonntag“ exklusiv vorliegt. Demnach werden von …

Jetzt lesen »

Union will Edathy-Untersuchungsausschuss in Niedersachsen

Nach dem Abschluss des Untersuchungsausschusses zur Affäre um den ehemaligen SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy sieht die Union weiteren Ermittlungsbedarf und fordert parlamentarische Aufklärung in Edathys Heimat Niedersachsen. „Ich halte es für angezeigt, dass es in Niedersachsen noch einen Untersuchungsausschuss zur Edathy-Affäre geben wird“, sagte CDU-Obmann Armin Schuster der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). …

Jetzt lesen »

Dreyer: SPD sollte ihr Profil verändern

dts_image_3920_kksnfcnfqg_2171_445_334

Berlin – Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat ihre Partei dazu aufgerufen, ihr Profil zu verändern. Die Sozialdemokraten könnten mit Umfragewerten bei 25 Prozent „nicht zufrieden sein“, sagte Dreyer der „Welt“. „Ich ermutige meine Partei, weiterhin glaubwürdig und konsequent zu arbeiten – und sich dabei etwas breiter aufzustellen. Wir …

Jetzt lesen »

CDU-Vize Klöckner: SPD muss Konsequenzen aus Edathy-Affäre ziehen

dts_image_8725_iagginjrcg_2171_445_3342

Berlin – Die stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Julia Klöckner hat die SPD aufgefordert, offene Fragen in der Edathy-Affäre zu klären. Die SPD müsse „die Verantwortlichkeiten klären und notwendige Konsequenzen ziehen“, sagte Klöckner der „Welt“. Noch stünden „Widersprüche zwischen Edathys Aussagen und denen seiner SPD-Kollegen im Raum. Das sind keine Lappalien“. Die Sozialdemokraten …

Jetzt lesen »

Fall Edathy: Oppermann weist Vorwürfe entschieden zurück

Berlin – SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat Teile der Darstellung des früheren Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy über die Kommunikation in der Frühphase der Affäre entschieden zurückgewiesen. Die Behauptung Edathys, Oppermann habe den Bundestagsabgeordneten Michael Hartmann im Dezember 2013 zur Seite genommen und mit ihm erörtert, wie man einen möglichen Suizid Edathys kommentiere, …

Jetzt lesen »

Große Koalition will Mafia-Vermögen leichter beschlagnahmen

Berlin – Union und SPD wollen im Kampf gegen die Mafia deren Vermögen leichter beschlagnahmen. Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Michael Hartmann, begrüßte einen entsprechenden Vorschlag aus der Union, wonach auch teure Autos schneller eingezogen werden sollen: „Der Kampf gegen die Organisierte Kriminalität muss intensiviert werden“, sagte Hartmann der „Welt“. …

Jetzt lesen »

SPD mahnt Nachbesserung bei neuem Asyl-Recht an

Berlin – Die SPD hat eine Nachbesserung der Asyl-Novelle von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) angemahnt. „Ich vermisse noch die Verabredungen zur Lockerung der Residenzpflicht“, sagte SPD-Innenexperte Michael Hartmann der „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). Darauf hätten sich Union und SPD im Koalitionsvertrag verständigt „Die Welt ist nicht friedlicher geworden, und so …

Jetzt lesen »

Schärfere Asylbestimmungen für zwei weitere Balkanstaaten im Gespräch

Berlin – Die geplante Verschärfung der Asylbestimmungen für Balkanstaaten wird möglicherweise noch ausgeweitet: Die Union fordert, den Gesetzentwurf für die Länder Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina auch auf Albanien und Montenegro zu beziehen. Die SPD versperrt sich nicht, spricht sich aber im Gegenzug für Nachbesserungen beim Doppelpass aus. „Die Anerkennungsquoten von …

Jetzt lesen »

GroKo-Innenexperten fordern Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung

Berlin – Innenpolitiker der Großen Koalition haben sich für eine zügige Einführung der Vorratsdatenspeicherung ausgesprochen. Wolfgang Bosbach, Vorsitzender des Innenausschusses im Bundestag, sagte der „Welt“: „Die Vorratsdatenspeicherung ist und bleibt notwendig, weil es für die Abwehr und Aufklärung vieler Straftaten oft nur elektronische Spuren und keine anderen Beweismittel gibt“, sagte …

Jetzt lesen »