Stichwort zu Michael Knipper

Baustoffe: Berlin plant Klage wegen unzureichender europäischer Normen

Die Bundesregierung plant eine Klage gegen die EU-Kommission wegen unzureichender europäischer Normen für Baustoffe. Das Bundesbauministerium hat laut eines Berichts der „Welt“ eine Klage vor dem Europäischen Gericht erster Instanz in Luxemburg unterschriftsreif vorbereitet. Sie soll in den nächsten Tagen offiziell eingereicht werden. Die Klagefrist läuft am 19. April 2017 aus. Im Sommer 2015 hatte die Bundesregierung bei der EU-Kommission …

Jetzt lesen »

Bauindustrie läuft Sturm gegen geplantes Bauvertragsrecht

Die Bauindustrie läuft Sturm gegen den geplanten Gesetzesentwurf zum Bauvertragsrecht. In der Kritik steht vor allem der vorgesehene Wegfall des Leistungsverweigerungsrechts bei Änderungen der vereinbarten Bauleistung, schreibt das „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe). Wenn sich der Bauherr nach Vertragsschluss und Baubeginn überlegt, in einem Mehrfamilienhaus statt ursprünglich zwei Stockwerken drei bauen lassen zu wollen, dann kann der Bauunternehmer das nicht zurückweisen – auch …

Jetzt lesen »

Wirtschaft geht in Flüchtlingskrise auf Distanz zu Merkel

In der deutschen Wirtschaft wächst die Kritik an der Flüchtlingspolitik der Regierung um Kanzlerin Angela Merkel (CDU): Nach Informationen der Wochenzeitung „Die Zeit“ berieten in der vergangenen Woche hochrangige Vertreter der wichtigsten Wirtschaftsverbände in Berlin in kleiner Runde über die Folgen der Flüchtlingskrise. Dabei hätten sich nach Angaben von Teilnehmern praktisch alle Anwesenden „sehr besorgt“ über den anhaltenden Wanderungsdruck geäußert. …

Jetzt lesen »

Wirtschaft bemängelt Mindestlohn

dts_image_3284_oeotpcasdi_2172_445_3342

Berlin – Große Teile der deutschen Wirtschaft sehen der Überwachungspraxis im Zusammenhang mit dem Mindestlohn-Gesetz mit Sorge entgegen. Viele Betriebe reagierten „geschockt“ auf die neue Pflicht, die Arbeitszeiten für zusätzliche Beschäftigtengruppen zu erfassen und zu dokumentieren, sagte Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer der „Welt am Sonntag“. „Das Gesetz wird eine Bürokratie-Geißel gerade für kleinere Betriebe“, so Wollseifer. Auch die Bauindustrie übte …

Jetzt lesen »

Bauindustrie wirft Bund und Ländern "Feigheit" in Debatte um marode Straßen vor

Berlin – Der Hauptverband der deutschen Bauindustrie hat Bund und Ländern „Feigheit“ in der Debatte um Maut und marode Straßen vorgeworfen. In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstagausgabe) erklärte Hauptgeschäftsführer Michael Knipper, an der Straßennutzungsgebühr für Lkw und Pkw gehe kein Weg vorbei. Er forderte die Politik auf, sich nicht länger um Entscheidungen herumzudrücken und die Diskussionen um …

Jetzt lesen »

Bauwirtschaft kassiert Jahresprognose: Umsatzplus nicht mehr zu schaffen

Die Bauwirtschaft kassiert ihre eigene Jahresprognose: Trotz der insgesamt aufstrebenden Konjunktur in Deutschland sieht sie keine Chance mehr, ihr ursprüngliches Jahresziel zu erreichen. Die Branche hatte ein Umsatzplus von nominal zwei Prozent im Vergleich zu 2012 erwartet. „Das werden wir voraussichtlich nicht mehr erreichen können“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie, Michael Knipper, der „Berliner Zeitung“ (Dienstagsausgabe). Nach …

Jetzt lesen »

Bauverband kritisiert Unehrlichkeit bei Großprojekten

Berlin – Egal ob die Elbphilharmonie in Hamburg, das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 oder der neue Berliner Flughafen: Kaum ein Großprojekt in Deutschland wird im geplanten Zeit- und Kostenrahmen umgesetzt. Jetzt will der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie die Reißleine ziehen und fordert Gesetzesänderungen. „Wir sind faktisch nicht mehr in der Lage, Großprojekte zu stemmen“, sagte deren Hauptgeschäftsführer Michael Knipper der „Süddeutschen …

Jetzt lesen »