Stichwort zu Michail Chodorkowski

Ex-Oligarch Chodorkowski: Putin hat sich verkalkuliert

Der frühere Oligarch Michail Chodorkowski geht davon aus, dass sich Russlands Präsident Wladimir Putin mit seinem Angriff auf die Ukraine verkalkuliert hat. „Er kann es sich nicht erlauben, diesen Krieg zu beenden, weil er weiß, dass das sein Ende wäre“, sagte er dem „Stern“. Putin sei zu Kriegsbeginn davon ausgegangen, „dass er in drei Tagen das Regime in Kiew auswechseln …

Jetzt lesen »

Röttgen kritisiert Altkanzler Schröder

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags, Norbert Röttgen (CDU), hat die SPD-Parteiführung dazu aufgefordert, ihr Verhältnis zu Altkanzler Gerhard Schröder zu klären. „Die SPD-Führung darf zu den unglaublichen Äußerungen von Gerhard Schröder nicht länger schweigen. Sie muss sich von Schröders Aussagen klar distanzieren“, sagte Röttgen der „Bild“. Er reagierte damit auf Äußerungen Schröders in der „Rheinischen Post“ vom Wochenende. …

Jetzt lesen »

Mutmaßlicher Tiergartenmörder hat russische Besucher im Gefängnis

Der Hauptverdächtige im Fall des sogenannten Tiergartenmordes bekam dieses Jahr Besuch von zwei Vertretern der russischen Botschaft, ausgestattet mit Diplomatenpässen. Der Besuch habe im Juni stattgefunden, 70 Minuten angedauert, und sei nicht überwacht worden, berichtet der „Spiegel“. Die Botschaft bestätigt auf Anfrage den Besuch. Die Vertreter Russlands betonten, das Treffen sei „auf Wunsch“ des Mannes erfolgt. Bereits 2019 hatten Mitarbeiter …

Jetzt lesen »

Chodorkowski: Vergiftung Nawalnys ein Ablenkungsmanöver Putins

Der ehemalige Oligarch und Gründer der Open Russia Foundation, Michail Chodorkowski, hält den Anschlag auf den russischen Bürgerrechtler Alexei Nawalny für ein Ablenkungsmanöver des russischen Präsidenten Wladimir Putin, um den weißrussischen Machthaber Alexander Lukaschenko zu stützen. „Ich bin davon überzeugt, dass Putin persönlich seinem Mann fürs Grobe, Jewgenij Prigoschin, eine Operation parallel zu den Säuberungen in Minsk erlaubt hat. Mit …

Jetzt lesen »

Chodorkowski rät westlichen Politikern von WM-Reise ab

Der russische Ex-Oligarch und Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski rät westlichen Politikern davon ab, zur Fußball-Weltmeisterschaft nach Russland zu fahren. „Die Fans, die zur WM anreisen, sind bei den Russen zu Gast. Aber die Politiker sind zu Gast bei Putin“, sagte Chodorkowski dem „Spiegel“. Er halte es für unmoralisch und politisch gefährlich, „wenn westliche Politiker ihre Achtung für die Clique im Kreml …

Jetzt lesen »

Chodorkowski hat Verständnis für Schröder

Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski fällt es schwer, Gerhard Schröder für sein Engagement beim russischen Staatskonzern Rosneft zu verurteilen. Schröder fühle sich Putin wegen der zwei Kinder, die er aus Russland adoptiert habe, so verbunden, behauptete Chodorkowski in der „Bild“ (Dienstag). „Es ist psychologisch sehr schwer, einfach loszulassen. Das ist Putins großes Talent, bei jedem Menschen einen wunden Punkt zu finden und …

Jetzt lesen »

Verfassungsschutz fürchtet russische „Desinformationskampagne“

Vier Wochen vor der Bundestagswahl befürchtet Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen eine unzulässige Einmischung von russischer Seite. „Wir gehen davon aus, dass Russland in der Lage ist, Desinformationskampagnen im Zusammenhang mit der Bundestagswahl zu starten“, sagte Maaßen der „Welt am Sonntag“. Allerdings stehe aus seiner Sicht noch nicht fest, ob solche Maßnahmen „in die aktuelle politische Agenda des Kreml passen. Möglicherweise gibt …

Jetzt lesen »

Chodorkowski: Merkel ist für Putin „eine gefährliche Person“

Laut dem russischen Dissidenten Michail Chodorkowski hält Russlands Präsident Wladimir Putin die westlichen Politiker, mit Ausnahme von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), für schwach: „Sie ist für Putin eine gefährliche Person“, sagte Chodorkowski der Wochenzeitung „Die Zeit“. Putin habe versucht, sie unter Druck zu setzen, sei aber mit dieser Taktik gescheitert. Er würde einen „Zerfall der EU“ begrüßen, weil Russland dann …

Jetzt lesen »

Russland beantragt internationalen Haftbefehl gegen Chodorkowski

dts_image_7178_jkrthfamkb_2171_701_526.jpg

Russland hat einen internationalen Haftbefehl für den Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski beantragt. Bereits gestern waren Büros einer politischen Stiftung Chodorkowskis durchsucht worden. Dabei soll es um einen angeblichen Steuerbetrug aus dem Jahr 2003 gehen. Außerdem wird Chodorkowski nach offiziellen Angaben verdächtigt, 1998 den Mord an einem Bürgermeister in Sibirien in Auftrag gegeben zu haben. Chodorkowski bestreitet die Vorwürfe und kritisierte das …

Jetzt lesen »

Rosneft-Chef verspricht Deutschland sichere Gaslieferungen im Winter

dts_image_4158_snahakhnrg_2172_445_334

Berlin – Der Direktor des Öl- und Gasimperiums Rosneft, Igor Setschin, hat der Bundesrepublik sichere Gaslieferungen im Winter zugesagt. „Rosneft und andere russische Unternehmen werden sich streng an ihre Lieferverträge halten, die mit Krediten und Vertragsstrafen abgesichert sind“, sagte Setschin im Gespräch mit dem Nachrichten -Magazin „Der Spiegel“. Zugleich erklärte der Rosneft-Chef, dass er in den Sanktionen des Westens eine …

Jetzt lesen »

Kreml-Kritiker: Nato muss Friedenssoldaten in die Ukraine schicken

dts_image_2153_jtbrfiaftp_2171_445_334

Moskau – Der Kreml-Kritiker und Unternehmer Jewgenij Tschitschwarkin hat an die NATO und die Europäische Union (EU) appelliert, Friedenstruppen in die Ukraine zu senden. Wenn der Westen Putin nicht stoppe, werde es „viele kleine Kriege in Europa “ geben, warnte der im Londoner Exil lebende Oligarch in einem Beitrag für das Nachrichtenmagazin „Focus“. Falls die NATO nicht zu einer Entsendung …

Jetzt lesen »