Start > News zu Migranten

News zu Migranten

An important study by Nigerian-German author Nkechi Madubuko, the title of this books translates roughly into English as The Acculturation Stress of Migrants. It examines in-depth issues faced by people of African Descent attempting to establish lives in Germany.

Petra Pau: Antisemitismus nicht nur durch Einwanderer

Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) hat sich angesichts der für Donnerstag geplanten Antisemitismusdebatte dagegen gewandt, das Problem allein den Zuwanderern zuzuschieben. “Das wird dem Thema überhaupt nicht gerecht”, sagte Pau der “Berliner Zeitung” (Online-Ausgabe). “Denn die meisten antisemitischen Straftaten werden immer noch von Rechtsextremisten verübt.” Menschen aus Ländern, in denen Antisemitismus …

Jetzt lesen »

Seehofer: Keine Vergemeinschaftung von Schulden vereinbart

CSU-Chef Horst Seehofer hat Kritikern widersprochen, die im Europa-Kapitel des Sondierungspapiers eine Vergemeinschaftung von Schulden in der EU befürchten. Das werde es auch in Zukunft nicht geben, sagte Seehofer der “Bild” (Donnerstagsausgabe). “Die Beteiligung des deutschen Parlaments wird auch in Zukunft stattfinden. Beim Euro wird es auch in Zukunft keine …

Jetzt lesen »

Antisemitismus-Expertin beklagt Situation jüdischer Schüler

Die Psychologin Marina Chernivsky hat die Situation jüdischer Schüler an deutschen Schulen beklagt. “Manche jüdische Eltern fragen sich, ob Schule ein sicherer Ort für ihre Kinder sei”, sagte Chernivsky der “Welt” (Online-Ausgabe). Sie leitet das Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment von der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Das Verstecken jüdischer …

Jetzt lesen »

EU-Außenbeauftragte will Migranten in Libyen außer Landes bringen

Die Europäische Union will bis Ende Februar zusammen mit Partnerorganisationen deutlich mehr Migranten aus Lagern in Libyen in ihre Heimat zurückbringen als in der Vergangenheit. “Aufgrund einer neuen Partnerschaft mit der Afrikanischen Union und den Vereinten Nationen rechnen wir damit, bis Ende des kommenden Monats 10.000 Menschen zu evakuieren”, sagte …

Jetzt lesen »

GroKo-Sondierer empfehlen Koalitionsverhandlungen

Die Sondierer von CDU, CSU und SPD haben ihren Parteien die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen für eine Neuauflage der Großen Koalition empfohlen. Das teilten die drei Parteivorsitzenden am Freitagmorgen im Willy-Brandt-Haus in Berlin mit. Die SPD habe einstimmig in der Sondierungsrunde entschieden, den Gremien vorzuschlagen, “einen Beschluss zu fassen, dem Parteitag …

Jetzt lesen »

Ungarns Ministerpräsident weist Kritik an Flüchtlingspolitik zurück

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban hat die Kritik an seiner Flüchtlingspolitik zurückgewiesen. “Die Quote wurde von mehr als zwanzig Staaten nicht umgesetzt, dennoch werden nur wir kritisiert, das ist ein Fall von zweierlei Maß”, sagte Orban der “Bild” (Montagsausgabe). “Tatsache ist: Das Urteil bezog sich ganz allein auf den EU-Beschluss, der …

Jetzt lesen »

Israel-Hass wird zum Thema im Bundestag

Vor dem Holocaust-Gedenktag am 27. Januar wollen CDU und CSU einen Antrag zur Bekämpfung von Antisemitismus in den Bundestag einbringen. “Wer jüdisches Leben in Deutschland ablehnt oder das Existenzrecht Israels infrage stellt, kann keinen Platz in unserem Land haben”, heißt es in dem Antragsentwurf der Unions-Bundestagsfraktion, über den die “Welt” …

Jetzt lesen »

Italiens Innenminister verteidigt Erfolge des Libyen-Deals

Italiens Innenminister Marco Minniti hat Kritik von Menschenrechtlern zurückgewiesen und Erfolge des Flüchtlingsdeals mit Libyen betont. “Es gibt wesentlich weniger Todesopfer. Die Flüchtlingsaufnahme läuft weiter. Die libysche Küstenwache hat 22.000 Rettungseinsätze gefahren”, sagte Minniti der “Welt” (Samstagsausgabe). Auch bei den Menschenrechten gebe es Fortschritte in Libyen, was die entsprechende Konvention …

Jetzt lesen »

Maas weist AfD-Kritik an Netzwerkdurchsetzungsgesetz zurück

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) weist Vorwürfe von AfD-Politikern gegen sein neues Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) als “Zensur”-Gesetz zurück. Inhaltlich gehe das Regelwerk, das zum 1. Januar vollumfänglich in Kraft getreten ist, nicht nennenswert über das bisherige Telemediengesetz hinaus, sagte Maas dem “Spiegel”. “Die Pflicht eines Netzwerkbetreibers, strafbare Inhalte zu löschen, bestand schon …

Jetzt lesen »