Start > News zu Miriam Gruß

News zu Miriam Gruß

Göring-Eckardt macht Merkel für Scheitern der Frauenquote verantwortlich

Berlin – Die Spitzenkandidatin der Grünen für die Bundestagswahl, Katrin Göring-Eckardt, macht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für das Scheitern der Frauenquote im Bundestag verantwortlich. Die Union schere sich nicht um eine moderne Frauenpolitik, das erzwungene Lippenbekenntnis für eine Quote sei nichts wert, sagte Göring-Eckardt der „Welt“. Die Grünen-Politikerin nannte es …

Jetzt lesen »

FDP drängt Union zu sofortiger Gleichstellung von Homo-Paaren

Berlin – Die FDP erhöht den Druck auf ihre Koalitionspartner, eine steuerliche Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften rasch zu ermöglichen. „CDU und CSU müssen endlich die Lebensrealitäten in Deutschland anerkennen“, sagte Miriam Gruß, familienpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, der „Welt“. Es sei „peinlich, dass das Bundesverfassungsgericht der Union immer wieder den gesellschaftspolitischen Spiegel …

Jetzt lesen »

Koalitionsstreit um „Homo-Ehe“ wird schärfer

Berlin – Die FDP erhöht den Druck auf die CSU, den Widerstand bei der Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften aufzugeben. „Die müssen sich bewegen“, sagte die bayerische FDP-Generalsekretärin Miriam Gruß zu Süddeutsche.de, „es ist überfällig“. Familie sei dort, wo Menschen generationenübergreifendend Verantwortung übernehmen würden. Gruß verwies im Gespräch mit Süddeutsche.de weiter auf …

Jetzt lesen »

FDP verteidigt Überprüfung von Betreuungsgeld

Berlin – Die familienpolitische Sprecherin der FDP, Miriam Gruß, hat den Plan ihrer Partei verteidigt, das umstrittene Betreuungsgeld nach der Bundestagswahl wieder auf den Prüfstand zu stellen. „Es darf hier keine heilige Kuh geben“, sagte Gruß der „Saarbrücker Zeitung“ (Mittwochausgabe). Die FDP hatte in ihrem kürzlich veröffentlichten Entwurf eines Wahlprogramms …

Jetzt lesen »

Streit um Studiengebühren: Bayern-FDP warnt CSU vor Koalitionsbruch

München – Die Generalsekretärin der Bayern-FDP, Miriam Gruß, hat die CSU davor gewarnt, die Studiengebühren im Freistaat auch gegen den Willen der Liberalen abzuschaffen. „Wir haben in Bayern einen Koalitionsvertrag. Den gilt es einzuhalten und das erwarte ich von allen Beteiligten der Koalition“, sagte Gruß „Handelsblatt-Online“. „So wie es auch …

Jetzt lesen »

Schröder will Frauen mit Gutscheinen für Haushaltshilfen Rückkehr in Beruf erleichtern

Berlin – Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) unterstützt einen Vorstoß, Frauen den Wiedereinstieg in den Beruf mit Gutscheinen für Haushaltshilfen zu erleichtern. „Bezahlbare Hilfe im Haushalt erleichtert Familien das Leben und insbesondere Frauen nach der Elternzeit die Rückkehr in den Beruf. Außerdem können hierdurch neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze in Privathaushalten entstehen“, sagte …

Jetzt lesen »

Großelternzeit: Bundes-CDU unterstützt Initiative Schröders

Berlin – Die Bundes-CDU unterstützt die Initiative von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder für eine Großelternzeit. CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe sagte der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitagausgabe), Schröder habe „bei ihrem Vorhaben die volle Unterstützung der CDU“. Es sei „für alle ein Gewinn, wenn sich Großeltern um ihre Enkelkinder kümmern – und damit auch deren …

Jetzt lesen »

Koalition uneins über Konsequenzen aus Geburtenrückgang

Berlin – In der schwarz-gelben Koalition bahnt sich angesichts der zurückgehenden Geburtenzahlen ein Streit über die politischen Konsequenzen an. Die FDP will sämtliche familienpolitische Leistungen auf den Prüfstand stellen, die CSU sieht dagegen keinen Handlungsbedarf. Die vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Geburtenzahlen seien kein Grund, „unsere Politik zu ändern“, sagte die …

Jetzt lesen »

Bericht: Weiter Widerstand gegen Betreuungsgeld in der FDP

Berlin – Bei den Liberalen gibt es weiter Widerstand gegen das umstrittene Betreuungsgeld. Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung (Donnerstagausgabe) lehnen zahlreiche FDP-Bundestagsabgeordnete den aktuellen Gesetzentwurf ab. Wie die Zeitung unter Berufung auf Fraktionskreise schreibt, werden mutmaßlich bis zu zehn Parlamentarier Ende Juni im Bundestag mit Enthaltung oder Nein stimmen. Unter …

Jetzt lesen »