Start > News zu Mittelstand

News zu Mittelstand

Die in Deutschland gebräuchliche Bezeichnung Mittelstand steht nach quantitativen Kriterien für kleine und mittlere Unternehmen und nach qualitativen Kriterien für Familienunternehmen.
Oft wird der Mittelstand auch mit der soziologischen Mittelschicht verwechselt, der Duden hat bis in die 2000er Jahre sogar nur diese Bedeutung verzeichnet. Historisch siehe auch Kleinbürger beziehungsweise Bürgertum.
Mangels äquivalenter Übersetzungen hat der Begriff als Lehnwort mittelstand in die englische und spanische Sprache Eingang gefunden.

Mittelstandsunion will “schonungslose Wahlanalyse”

Carsten Linnemann (CDU), Vorsitzender der Mittelstand- und Wirtschaftsvereinigung von CDU und CSU, fordert nach den schweren Verlusten der Union bei der Bundestagswahl und der CDU-Schlappe bei der Landtagswahl in Niedersachsen “eine schonungslose Wahlanalyse”. Dann gelte es, Konsequenzen zu ziehen, sagte Linnemann der Online-Ausgabe der “Passauer Neuen Presse” (Dienstag). “Wir brauchen …

Jetzt lesen »

Grüne und FDP machen Einwanderungsgesetz zur Koalitionsbedingung

Unmittelbar vor Beginn der Sondierungsgespräche für ein mögliches Jamaika-Bündnis haben Grüne und FDP ein Einwanderungsgesetz zur Koalitionsbedingung gemacht. “Niemand würde verstehen, wenn die neue Regierung kein Einwanderungsgesetz verabschiedet”, sagte der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung”. Ähnlich äußerte sich der nordrhein-westfälische Integrationsminister Joachim Stamp (FDP). “Das ist eines der …

Jetzt lesen »

CSU-Vize Weber empfindet Jamaika-Bündnis als “interessante Option”

Der Chef der Fraktion der Europäischen Volkspartei und CSU-Vize Manfred Weber hat ein Jamaika-Bündnis gegenüber Kritik in der CSU verteidigt: “Nichtsdestotrotz empfinde ich Jamaika als eine interessante Option. Die Menschen wollen, dass Neues gewagt wird, sie wollen Alternativen sehen”, sagte Weber der “Welt” (Dienstag). “Das könnte man mit dem Projekt …

Jetzt lesen »

US-Investor Buffett hofft auf Wahlsieg Merkels

US-Großinvestor Warren Buffett würde einen Wahlsieg von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) begrüßen. “Merkel ist eine außergewöhnliche Persönlichkeit”, sagte der Vorstandsvorsitzende der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway dem “Handelsblatt” (Donnerstagsausgabe). “Sie ist wichtig. Deutschland und die Welt braucht meiner Ansicht nach eine Führungspersönlichkeit wie Angela”. Seine Investitionen in Deutschland will Buffett weiter ausbauen: …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberpräsident: Integration von Flüchtlingen auf gutem Weg

Ingo Kramer, Präsident des Arbeitgeberverbands BDA, zieht mit Blick auf die Integration der Flüchtlinge eine positive Bilanz. “Eine Million Menschen sind in den vergangenen Jahren als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen, und 200.000 davon arbeiten bereits in Betrieben, sei es als Praktikanten, in Ausbildung oder als Beschäftigte”, sagte Kramer der “Welt”. …

Jetzt lesen »

Flüchtlingsintegration: Arbeitgeberpräsident zieht positive Bilanz

Ingo Kramer, der Präsident des Arbeitgeberverbands BDA, zieht mit Blick auf die Integration der Flüchtlinge in Deutschland eine ausgesprochen positive Bilanz. “Eine Million Menschen sind in den vergangenen Jahren als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen, und 200.000 davon arbeiten bereits in Betrieben, sei es als Praktikanten, in Ausbildung oder als Beschäftigte”, …

Jetzt lesen »

FDP-Politiker Theurer weißt Vorwürfe von Blackrock zurück

Die FDP wehrt sich gegen Vorwürfe des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock, ihre Europapolitik würde die Stabilität der Anleihemärkte gefährden. “Dass amerikanische Wall-Street-Riesen öffentlich so etwas wie Empfehlungen für die Bundestagswahlen abgeben, ist eine gefährliche Neuerung des Wahljahrs 2017”, schreibt der FDP-Europaabgeordnete Michael Theurer in einem Gastbeitrag für das “Handelsblatt” (Donnerstag). Dass …

Jetzt lesen »

Trumpf-Chefin fürchtet um Deutschlands Ruf als Wirtschaftsstandort

Die Chefin des Maschinen- und Anlagenbauers Trumpf, Nicola Leibinger-Kammüller, warnt davor, dass der Dieselskandal Deutschlands Ruf als Wirtschaftsstandort nachhaltig beschädigt: “Es leidet das Land und unser Ruf”, sagte sie beim “Zeit”-Wirtschaftsforum. Die Schuldigen müssten bestraft werden und es müsse auf Kosten der Industrie nachgerüstet werden. Es sei aber nicht gut, …

Jetzt lesen »

FDP will Subventionen kürzen und Privatisierung vorantreiben

Mit einem klaren marktwirtschaftlichen Profil will die FDP im Schlussspurt des Wahlkampfs punkten: In einem Acht-Punkte-Programm mit dem Titel “Agile Wirtschaftspolitik” streben die Liberalen vor allem den Abbau von Subventionen an und wollen einen Privatisierungsbeirat einrichten, berichtet das “Handelsblatt” (Dienstag). “Wir müssen verzerrende und wachstumshemmende Subventionen abbauen. Sie lenken in …

Jetzt lesen »