News zu Mittelstand

Die in Deutschland gebräuchliche Bezeichnung Mittelstand steht nach quantitativen Kriterien für kleine und mittlere Unternehmen und nach qualitativen Kriterien für Familienunternehmen.
Oft wird der Mittelstand auch mit der soziologischen Mittelschicht verwechselt, der Duden hat bis in die 2000er Jahre sogar nur diese Bedeutung verzeichnet. Historisch siehe auch Kleinbürger beziehungsweise Bürgertum.
Mangels äquivalenter Übersetzungen hat der Begriff als Lehnwort mittelstand in die englische und spanische Sprache Eingang gefunden.

NRW-Integrationsminister fordert Erleichterungen für Zuwanderung

Der stellvertretende nordrhein-westfälische Ministerpräsident Joachim Stamp (FDP) fordert Erleichterungen in der Einwanderungspolitik, um dem steigenden Fachkräftemangel zu begegnen. „Deutschland wird sein Fachkräfteproblem nicht ohne gesteuerte Zuwanderung lösen können“, schreibt Stamp in einem Gastbeitrag für das „Handelsblatt“. „Ausbildungs- und Berufsabschlüsse müssen schnell und unbürokratisch anerkannt, Visa-Verfahren durch massive Personalaufstockung auch an …

Jetzt lesen »

Mittelstand: Pandemie-Risiken spielen nur noch untergeordnete Rolle

Der Krieg in der Ukraine und die daraus resultierenden Folgen für die deutsche Wirtschaft überlagern bei Entscheidern im Mittelstand die Sorge vor dem weiteren Verlauf der Corona-Pandemie deutlich. Das ist das Ergebnis einer YouGov-Umfrage im Auftrag der Handelsplattform Visable unter 508 Personen mit Entscheidungsbefugnis in kleinen und mittleren Unternehmen in …

Jetzt lesen »

Mittelstand fordert Reaktivierung der Gasförderung in Niedersachsen

Angesichts drohender Engpässe bei der Versorgung mit Erdgas fordert der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) eine schnelle Diversifizierung der deutschen Energieversorgung sowie eine Reaktivierung der Gasförderung im Inland. „Für die Industrienation Deutschland ist eine funktionierende Energieversorgung existenziell“, sagte BVMW-Chef Markus Jerger dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Es sei daher ein Unding, dass man …

Jetzt lesen »

Mittelstandsverband fordert ganzheitliches Entlastungspaket

Der Mittelstand fordert in der aktuellen Hochpreisphase für Energie ein „ganzheitliches Entlastungspaket“ für die Bevölkerung und für Unternehmen. „Die Mehrwertsteuer auf Energieträger sollte temporär von 19 auf sieben Prozent oder weiter reduziert werden, die Energiesteuer auf Kraftstoffe sollte befristet halbiert werden, die Pendlerpauschale vom 1. Kilometer an 40 Cent betragen“, …

Jetzt lesen »

Mittelstand befürchtet Arbeitsplatzverluste wegen Energiepreisen

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) fürchtet wegen hoher Energiepreise Unternehmenspleiten und Arbeitsplatzverluste. Die Energiepreise hätten sich für viele Unternehmer zu einer „existenziellen Frage entwickelt“, sagte BVMW-Bundesgeschäftsführer Markus Jerger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). Benzinpreise über zwei Euro pro Liter und eine Verdopplung der Gaspreise seien nicht mehr tragbar. „Wenn jetzt …

Jetzt lesen »

Mittelstandsunion will Unternehmenshilfen wegen Russland-Sanktionen

Die Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion, Gitta Connemann (CDU), hat vor dem Hintergrund von Wirtschaftssanktionen gegen Russland Hilfen für deutsche Firmen gefordert. Es brauche ein „Belastungsmoratorium“ und ein „Soforthilfe-Paket“ für den Mittelstand, sagte sie dem Fernsehsender „Welt“. Sanktionen würden kosten. „Sie sind richtig, gar keine Frage, denn die Tolerierung vom …

Jetzt lesen »

Studie: Homeoffice bleibt im Mittelstand auch nach der Pandemie 

Viele kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland wollen ihren Beschäftigten auch nach der Coronakrise Homeoffice erlauben. Eine Studie des Ludwigshafener Instituts für Management und Innovation (IMI) ergab, „dass nicht nur die Arbeitnehmer, sondern auch die Mehrheit der Arbeitgeber nicht mehr in den Zustand vor der Pandemie zurückwollen“, so Institutsleiter Rainer …

Jetzt lesen »

Linke und Mittelstand wollen temporäre Steuersenkungen

Die Linksfraktion im Bundestag und der deutsche Mittelstand haben die Bundesregierung angesichts der immer weiter steigenden zu einer temporären Steuersenkung aufgefordert. „Die schnelle Abschaffung der EEG-Umlage ist überfällig, reicht aber nicht aus“, sagte Linksfraktionschef Dietmar Bartsch den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). „Die Mehrwertsteuer auf Energie sollte zumindest zeitweise auf sieben …

Jetzt lesen »

Innovationskraft deutscher Unternehmen leidet unter Pandemie

Das erste Corona-Jahr hat die Innovationen der deutschen Wirtschaft kräftig gedämpft. Erstmals seit zehn Jahren sind die Ausgaben für Neuheiten wieder gesunken: um 3,6 Prozent auf 170,5 Milliarden Euro. Vor allem klassische Hightech-Branchen wie der Maschinenbau haben merklich gespart. Das zeigt das neue Innovationspanel des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), …

Jetzt lesen »

Finanzministerium will EEG-Umlage schon im Sommer abschaffen

Angesichts steigender Energiepreise drängt Bundesfinanzminister Christian Lindner auf eine Abschaffung der EEG-Umlage schon in diesem Sommer. „Wenn die Koalition sich darauf verständigt, dann würde ich es finanziell möglich machen, dass die EEG-Umlage zur Jahresmitte entfällt. Das wäre eine Milliardenentlastung für Familien, die Rentnerin, den Empfänger von BAföG oder Grundsicherung und …

Jetzt lesen »

Mittelstand: Lohnfortzahlung bei Impfverweigerern einschränken

Der Mittelstand sieht im drohenden Wegfall der Entgeltfortzahlung für nicht vollständig Geimpfte einen möglichen wirkungsvollen Anreiz, um die Quote der Booster-Impfungen voranzutreiben. Das sagte Markus Jerger, Bundesgeschäftsführer des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). „Wir plädieren für eine Reduzierung der Lohnfortzahlung für Beschäftigte in Quarantäne, die ohne …

Jetzt lesen »