Start > News zu MKB

News zu MKB

Der Kézilabda Club Veszprém ist ein ungarischer Handballverein. Kézilabda ist das ungarische Wort für Handball. Erst im Jahre 1977 gegründet, ist der Verein mittlerweile längst der erfolgreichste ungarische Handballverein, allerdings nur auf nationaler Ebene. 22 ungarische Meisterschaften stellen einen Rekord dar. Neben 23 nationalen Pokalsiegen stehen mit dem zweimaligen Gewinn des Europapokals der Pokalsieger auch zwei internationale Titel zu Buche. Im wichtigsten Wettbewerb, der Champions League, gelang 2002 der Finaleinzug. Dort musste aber dem SC Magdeburg der Vortritt gelassen werden.

Sisyphus lässt grüßen, Kommentar zur BayernLB von Julia Roebke

Frankfurt – Zu beneiden ist sie nicht, die runderneuerte Vorstandsriege der BayernLB. Kaum ist eine der etlichen Altlasten abgearbeitet, wie jüngst mit dem Verkauf der Ungarn-Tochter MKB, da taucht schon wieder das nächste Problem auf. Österreich schafft sich ein Sondergesetz und fordert auf diesem Wege von den Bayern einen Millionenbeitrag …

Jetzt lesen »

BayernLB-Chef schließt Verzögerungen bei Kreditrückzahlung an Freistaat nicht aus

München – BayernLB-Chef Gerd Häusler schließt Verzögerungen bei der Rückzahlung von Milliardenkrediten an den Freistaat Bayern wegen der Wirtschaftskrise nicht aus. Das Ziel, fünf Milliarden Euro an Staatshilfe bis 2019 an die Landesregierung zurückzuzahlen, sei „sehr ambitioniert, aber machbar“, sagte Häusler im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ (Mittwochsausgabe). Allerdings gehe …

Jetzt lesen »

BayernLB-Chef kritisiert mangelnde politische Rückendeckung gegen Ungarn

Foto: Eingangshalle der BayernLB, BayernLB, Text: dts Nachrichtenagentur München – Der Chef der Bayerischen Landesbank, Gerd Häusler, wünscht sich mehr politischen Widerstand gegen die Bankenpolitik der ungarischen Regierung. „Es ist erstaunlich, wie gering der politische Widerstand in Europa oder beim IWF gegen die willkürliche Vorgehensweise der ungarischen Regierung ist. Immerhin …

Jetzt lesen »

Ungarns Banken klagen gegen Zwangsumtausch

Ungarns Banken klagen gegen Zwangsumtausch Die ungarische Bankenvereinigung hat am Mittwoch eine Klage vor dem ungarischen Verfassungsgericht angekündigt und will sich gegen den von der Regierung beschlossenen Zwangsumtausch wehren. „Das neue Gesetz verstößt gegen die Verfassung“, sagte ein Sprecher der Vereinigung in Budapest dem „Handelsblatt“. Außerdem wollen die ungarischen Institute …

Jetzt lesen »