Start > News zu Moskau

News zu Moskau

Außen-Staatsminister Roth verlangt Bewegung von Russland

Aussen Staatsminister Roth verlangt Bewegung von Russland 310x205 - Außen-Staatsminister Roth verlangt Bewegung von Russland

Der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Roth (SPD), verlangt Bewegung von Russland, bevor die Strafmaßnahmen der EU gegen Moskau gelockert werden können. "Für uns ist die Frage der Aufgabe von Sanktionen immer gekoppelt an die Umsetzung des Minsker Abkommens. Hier gibt es seitens Russlands noch viel zu tun", sagte Roth …

Jetzt lesen »

Von der Leyen für Beibehaltung der Russland-Sanktionen

Von der Leyen fuer Beibehaltung der Russland Sanktionen 310x205 - Von der Leyen für Beibehaltung der Russland-Sanktionen

Die künftige EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen (CDU) hat sich für die Aufrechterhaltung der Sanktionen gegen Russland ausgesprochen. "Der Kreml verzeiht keine Schwäche. Aus einer Position der Stärke heraus sollten wir an den Russland-Sanktionen festhalten", sagte von der Leyen der "Welt" (Freitagsausgabe). Parallel dazu müsse Russland der Dialog angeboten werden. …

Jetzt lesen »

CDU-Politiker Hardt warnt vor Spaltung der NATO

CDU Politiker Hardt warnt vor Spaltung der NATO 310x205 - CDU-Politiker Hardt warnt vor Spaltung der NATO

In der Großen Koalition wird der wachsenden Besorgnis in Osteuropa angesichts russischer Rüstungsaktivitäten zunehmend Rechnung getragen. Jürgen Hardt (CDU), außenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion, sagte der "Welt" (Montagsausgabe), während Russland "noch weit davon entfernt ist, eine ernsthafte konventionelle Bedrohung für die EU oder die NATO darzustellen", müsse der Westen "umso ernster" …

Jetzt lesen »

Stoltenberg ruft Russland zur Einhaltung des INF-Vertrags auf

Stoltenberg ruft Russland zur Einhaltung des INF Vertrags auf 310x205 - Stoltenberg ruft Russland zur Einhaltung des INF-Vertrags auf

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat Russland aufgefordert, die "letzte Chance zu nutzen", den INF-Vertrag über das Verbot nuklearer Mittelstreckenraketen am Leben zu erhalten. "Andernfalls trägt es die alleinige Verantwortung für das Ende des Vertrages mit der Folge, dass die Welt für uns alle weniger stabil wird", schreibt Stoltenberg in einem Gastbeitrag …

Jetzt lesen »

Militärstrategen warnen vor steigender Kriegsgefahr in Osteuropa

Militaerstrategen warnen vor steigender Kriegsgefahr in Osteuropa 310x205 - Militärstrategen warnen vor steigender Kriegsgefahr in Osteuropa

Mit Blick auf den am 2. August nach 32 Jahren auslaufenden Vertrag über das Verbot von nuklear bestückbaren Mittelstreckenraketen (INF) warnen renommierte Militärstrategen vor der steigenden Gefahr eines Krieges in Osteuropa. "In einer Zeit, in der unsere politische Aufmerksamkeit durch Klimawandel, Migrationskrise, EU-Krise und viele andere Probleme gefesselt ist, die …

Jetzt lesen »

Großfeuer in Kraftwerk nahe Moskau – eine Tote

Großfeuer in Kraftwerk nahe Moskau eine Tote 1562987095 310x205 - Großfeuer in Kraftwerk nahe Moskau - eine Tote

Bei einem mutmaßlich durch ein Leck in einer Gaspipeline ausgelösten Großbrand an einem Kraftwerk nahe Moskau ist eine Mitarbeiterin ums Leben gekommen. Laut dem russischen Ministerium für Zivilschutz waren rund 160 Feuerwehrleute mit Löschhubschraubern im Einsatz, um die auf einer Fläche von 800 Quadratmetern wütenden Flammen zu bekämpfen.

Jetzt lesen »

Salvini: Ibiza-Affäre auf italienisch

Salvini Ibiza Affäre auf italienisch  1562814080 310x205 - Salvini: Ibiza-Affäre auf italienisch

Hat nun auch Italien seine "Ibiza-Affäre"? Die amerikanische Nachrichtenseite "Buzzfeednews" veröffentlicht heute Tonbandaufnahmen von einem Treffen eines Vertrauten von Innenminister Matteo Salvini mit russischen Geldgebern im Oktober 2018 in Moskau. Der italienischen Partei "Lega" von Salvini wird dabei finanzielle Unterstützung in Millionenhöhe versprochen. Salvini hatte ein solches Treffen bisher immer …

Jetzt lesen »

Umfrage: 41 Prozent für Beibehaltung von Russland-Sanktionen

Umfrage 41 Prozent fuer Beibehaltung von Russland Sanktionen 310x205 - Umfrage: 41 Prozent für Beibehaltung von Russland-Sanktionen

Die Bundesbürger sind in der Frage nach den EU-Sanktionen gegen Russland gespalten. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid für das Nachrichtenmagazin Focus. Demnach sind 41 Prozent der Bundesbürger dafür, die Sanktionen gegen Moskau beizubehalten. 36 Prozent lehnen sie dagegen ab. 23 Prozent der Befragten sind unentschieden oder machten …

Jetzt lesen »

Russland im Europarat: Parteiübergreifende Erleichterung in Berlin

Russland im Europarat Parteiuebergreifende Erleichterung in Berlin 310x205 - Russland im Europarat: Parteiübergreifende Erleichterung in Berlin

Russlands Rückkehr in den Europarat stößt in Deutschland parteiübergreifend auf Erleichterung. "Die Entscheidung, Russland den Verbleib in der Parlamentarischen Versammlung des Europarats zu ermöglichen, ist zu begrüßen", sagte der außenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag, Nils Schmid, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben). Mit einem Ausscheiden Russlands wäre niemandem gedient, so Schmid. …

Jetzt lesen »

Haseloff fordert „konstruktive“ Gespräche mit Russland

Haseloff fordert konstruktive Gespraeche mit Russland 310x205 - Haseloff fordert "konstruktive" Gespräche mit Russland

In der Diskussion über die westlichen Sanktionen gegen Russland hat der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU), um Verständnis für diejenigen geworben, die - vor allem in Ostdeutschland - unter den Strafmaßnahmen leiden. In einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Samstagausgabe) schreibt Haseloff, viele Unternehmen hätten nach der Wende …

Jetzt lesen »