Start > News zu Murat Kurnaz

News zu Murat Kurnaz

Murat Kurnaz ist ein in Deutschland geborener und aufgewachsener türkischer Staatsbürger, der von Januar 2002 bis August 2006 ohne Anklage im Gefangenenlager der Guantanamo Bay Naval Base festgehalten wurde.
Er beschrieb dies in seiner Autobiografie Fünf Jahre meines Lebens, die 2013 verfilmt wurde.

Kurnaz: Muslime sollten sich deutlicher von Terror distanzieren

Der ehemalige Guantánamo-Häftling Murat Kurnaz fordert Muslime in Deutschland dazu auf, sich deutlicher vom Terror zu distanzieren. „Wenn ich in den letzten zwölf Monaten den Fernseher eingeschaltet habe, dann habe ich da zu viel Gewalt gesehen – und zu wenige, die sich dieser Gewalt entgegenstellen“, so Kurnaz in der Wochenzeitung …

Jetzt lesen »

Mützenich: Steinmeier muss sich nicht entschuldigen

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich, hat die Forderungen des ehemaligen Guantánamo-Häftlings Murat Kurnaz und seines Rechtsanwalts Bernhard Docke, Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) müsse sich vor seiner Wahl zum Bundespräsidenten für Kurnaz‘ langjährige Haft entschuldigen, zurückgewiesen. „Die Forderung ist nicht angemessen und nicht mehr zeitgemäß“, sagte er der „Mitteldeutschen …

Jetzt lesen »

Ex-Guantanamo-Häftling Kurnaz ruft Steinmeier zu Entschuldigung auf

Der ehemalige Guantanamo-Häftling Murat Kurnaz hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) aufgefordert, vor einer Wahl zum Bundespräsidenten auf ihn zuzukommen und sich zu entschuldigen: „Für mich ist das eine offene Wunde, eine maßlose Enttäuschung, von Deutschland in der Not im Stich gelassen worden zu sein“, sagte er der „Berliner Zeitung“ (Dienstagsausgabe). …

Jetzt lesen »

Neuer Verfassungsschutz-Chef will Amt dem Parlament öffnen

Berlin – Der neue Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, will die heftig kritisierte Behörde stärker für Kontrolle durch den Bundestag öffnen. „Das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Arbeit des Verfassungsschutzes ist massiv gestört“, sagte Maaßen der „Zeit“. Nun müsse die Behörde versuchen, „es wieder herzustellen. Dazu gehört insbesondere …

Jetzt lesen »

Maaßen will Vertrauen in Verfassungsschutz zurückgewinnen

Berlin – Der künftige Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, will im neuen Amt neues Verständnis für die Arbeit des Geheimdienstes wecken. „Das wichtigste ist, das Vertrauen in den Verfassungsschutz zurückzugewinnen“, sagte Maaßen der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). Die Behörde liege in der Einschätzung der Bürger „am Boden“. Die Nichtberufung …

Jetzt lesen »

Ex-Guantánamo-Häftling Kurnaz kritisiert Berufung Maaßens zum Verfassungsschutzchef

Berlin – Der ehemalige Guantánamo-Häftling Murat Kurnaz hat die Berufung von Hans-Georg Maaßen zum Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz kritisiert. „Jeder wusste, was in Guantánamo ablief“, sagte er der „Mitteldeutschen Zeitung“. „Und Menschen, die zur Folter nicht Nein sagen, können nicht für den Staat arbeiten.“ Maaßen, der noch als Ministerialdirigent …

Jetzt lesen »

Künast kritisiert neuen Verfassungsschutzchef im Fall Kurnaz

Berlin – Die Vorsitzende der grünen Bundestagsfraktion, Renate Künast, hat den neuen Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, im Fall des Guantánamo-Häftling Murat Kurnaz kritisiert. „Wir fordern einen Neuanfang in der Führung des Verfassungsschutzes – mit Leuten von außen, die strukturell aufräumen können“, sagte sie der „Mitteldeutschen Zeitung“. „Herr …

Jetzt lesen »