Start > News zu Nachhaltigkeit

News zu Nachhaltigkeit

1992 wurde das Nachhaltigkeitsprinzip von der UN-Konferenz in Rio de Janeiro so definiert: „Nachhaltig ist eine Entwicklung, die den Bedürfnissen der gegenwärtig lebenden Menschen entspricht, ohne die Fähigkeiten zukünftiger Generationen zur Befriedigung ihrer Bedürfnisse zu gefährden“. Konkretes Beispiel wäre eine Waldwirtschaft, in der nur so viele Bäume gefällt werden, wie nachwachsen. Dieses Prinzip wird in den tropischen Regenwäldern brutal verletzt. Nachhaltige Entwicklung verlangt neben der erhaltenden Nutzung natürlicher Ressourcen die gleichberechtigte Berücksichtigung ökonomischer und sozialer Belange, also insbesondere die Bekämpfung der Armut.

Agrarverbände fordern Abschaffung der Direktzahlungen für Bauern

Die Präsidenten der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) und des Öko-Anbauverbandes Bioland haben sich für einen grundsätzlichen Umbau der EU-Agrarsubventionen ausgesprochen. In der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ forderten Hubertus Paetow und Jan Plagge, die milliardenschweren Direktzahlungen für Landwirte Stück für Stück abzuschaffen. „Eine pauschale Flächenbeihilfe hilft am Ende nur den Verpächtern, nicht aber …

Jetzt lesen »

Agrarministerin will mehr Geld für Landwirte

Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) will mehr Geld für die Landwirte. Das sagte sie der „Passauer Neuen Presse“ (Samstagsausgabe) anlässlich der Grünen Woche in Berlin. In Sachen Brexit wisse sie von vielen Sorgen. „Betroffen ist insbesondere auch die Fischerei, die wichtige Fangmöglichkeiten in britischen Gewässern nutzt. Mit keinem anderen Land der …

Jetzt lesen »

Studie: Wird in Asien die Liquidität knapp?

Nachdem die globale Liquidität 2018 knapper wurde, stehen Länder in Asien massiv unter Druck. Bezogen auf die Anfälligkeit für Kapitalabflüsse stellt Coface in einer neuen Studie zum asiatischen Raum eine größere Divergenz fest. Einige wenige Märkte werden von ihrer proaktiven Geldpolitik sowie ausreichend Reserven profitieren. Andere geraten dagegen vermehrt unter …

Jetzt lesen »

FDP verlangt radikale Reform der öffentlich-rechtlichen Sender

FDP-Generalsekretärin Nicola Beer hat die Forderung von ARD und ZDF nach einem höheren Rundfunkbeitrag als maßlos zurückgewiesen und stattdessen eine radikale Reform der Sender verlangt. „Insgesamt sind die Forderungen maßlos, zielen nur auf Einnahmen, eben nicht auf Nachhaltigkeit und Qualität“, schreibt Beer in einem Gastbeitrag für das „Handelsblatt“. Der öffentlich-rechtliche …

Jetzt lesen »

Grüne kritisieren KI-Strategie der Bundesregierung

Die Grünen kritisieren die Drei-Milliarden-Euro-Strategie der Bundesregierung für künstliche Intelligenz als provinziell. „Die KI-Strategie enttäuscht die Erwartungen, weil sie keine Prioritäten setzt und sich im nationalstaatlichen Klein-Klein verheddert“, sagte die Grünen-Sprecherin für Innovations- und Technologiepolitik, Anna Christmann, dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). Die Regierung müsse „ihre nationalen Scheuklappen ablegen und endlich europäisch …

Jetzt lesen »

Porsche-Chef: Diskussion um Schadstoffausstoß ist unsachlich

Der Chef der Porsche AG, Oliver Blume, hält die aktuelle Diskussion um den Schadstoffausstoß und die Autohersteller insgesamt teilweise für überzogen. „Teile der aktuellen Debatte um das Automobil sind populistisch und unsachlich“, sagte Blume der „Welt am Sonntag“. „Zum Beispiel das Vermengen von Feinstaub-, CO2- und NOx-Werten. Damit tut man …

Jetzt lesen »

BASF-Chef fordert schnelle Lösung gegen Plastikmüll im Meer

BASF-Chef Martin Brudermüller führt den massenhaften Plastikmüll im Meer vor allem auf falsches Verhalten von Menschen zurück. „Das Problem muss schnell gelöst werden. Es handelt sich jedoch vor allem um ein Fehlverhalten derjenigen, die ihren Müll achtlos wegwerfen“, sagte der Vorstandsvorsitzende den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagsausgaben). „Die Lösung des Problems …

Jetzt lesen »

SPD-Umweltpolitiker verlangen mehr Engagement ihrer Partei

Führende SPD-Umweltpolitiker drängen ihre Partei, wieder mehr umweltpolitisches Engagement zu zeigen. „Die SPD muss künftig viel deutlicher machen, dass für sie Fortschritt immer das Zusammendenken von Arbeit und Umwelt bedeutet“, heißt es in einem Aufruf zum „Debattencamp“ der Sozialdemokraten an diesem Wochenende. Die „Süddeutsche Zeitung“ (Freitagsausgabe) berichtet darüber. Im Rahmen …

Jetzt lesen »

Gysi nennt Sammlungsbewegung „Aufstehen“ dysfunktional

Der Linken-Politiker Gregor Gysi hat seine Partei dafür kritisiert, über die Sammlungsbewegung „Aufstehen“ eine Mitte-Links-Mehrheit gewinnen zu wollen. „Versuche, diese Mehrheiten über den Umweg einer Sammlungsbewegung zu erreichen, sind zwar aller Ehren wert, aber vor dem Hintergrund eines sich zwar wandelnden, aber dennoch stabilen Parteiensystems, eher dysfunktional“, schreibt der Präsident …

Jetzt lesen »