Tag Archives: Nachhaltigkeit

1992 wurde das Nachhaltigkeitsprinzip von der UN-Konferenz in Rio de Janeiro so definiert: „Nachhaltig ist eine Entwicklung, die den Bedürfnissen der gegenwärtig lebenden Menschen entspricht, ohne die Fähigkeiten zukünftiger Generationen zur Befriedigung ihrer Bedürfnisse zu gefährden“. Konkretes Beispiel wäre eine Waldwirtschaft, in der nur so viele Bäume gefällt werden, wie nachwachsen. Dieses Prinzip wird in den tropischen Regenwäldern brutal verletzt. Nachhaltige Entwicklung verlangt neben der erhaltenden Nutzung natürlicher Ressourcen die gleichberechtigte Berücksichtigung ökonomischer und sozialer Belange, also insbesondere die Bekämpfung der Armut.

Bartels fordert mehr Tempo bei Ausrüstung der Bundeswehr

Der Präsident der Gesellschaft für Sicherheitspolitik, Hans-Peter Bartels, kritisiert die zögerliche Umsetzung der von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) ausgerufenen „Zeitenwende“ und fordert die Bundesregierung auf, Verteidigungspolitik zu ihrer Priorität zu erklären. „Klimaschutz, Genderfragen und Sozialpolitik sind zweifellos bedeutende Themen, aber in dieser gefährlichen Zeit gehören sie nicht an die erste Stelle“, sagte Bartels der „Welt“. „Absolute Priorität müssen aktuell Sicherheit …

Jetzt lesen »

Bund fördert erstmals Musikfestivals mit mehreren Millionen Euro

Der Bund will erstmals Musikfestivals im großen Stil fördern. Es sollte ein „Festivalförderfonds“ mit fünf Millionen Euro eingerichtet werden, teilte Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) mit. Der Fonds soll sich insbesondere an kleine und mittlere Musikfestivals richten, aber auch große und bereits etablierte Festivals sollen einen Antrag stellen können, „sofern sie sich durch besondere qualitative Schwerpunkte auszeichnen“, wie es in der …

Jetzt lesen »

Özdemir stellt Ernährungsreport vor – Fleischkonsum rückläufig

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) hat am Freitag den diesjährigen Ernährungsreport vorgestellt. Demnach ist der tägliche Fleischkonsum seit 2015 zurückgegangen: Damals gab noch jeder dritte Befragte (34 Prozent) an, täglich Fleisch zu essen – aktuell ist es noch jeder Fünfte (20 Prozent). Knapp die Hälfte der Befragten (46 Prozent) schränkt den Fleischkonsum bewusst ein. Der tägliche Verzehr von pflanzlichen Alternativen zu …

Jetzt lesen »

Welthandelskonferenz drängt Zentralbanken zu Kurskorrektur

Die Welthandels- und Entwicklungskonferenz (UNCTAD) hat vor einem stagnierenden globalen Wachstum gewarnt und die Zentralbanken zu einem Richtungswechsel aufgerufen. Die Notenbanken müssten sich stärker auf die langfristige finanzielle Nachhaltigkeit des privaten und öffentlichen Sektors ausrichten und sich nicht nur auf die Preisstabilität konzentrieren, heißt es im am Mittwoch veröffentlichten Handels- und Entwicklungsbericht für das Jahr 2023. Das Organ der UN-Generalversammlung …

Jetzt lesen »

Bahn-Aufsichtsrat will Vorstand die Boni kürzen

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn hat eine neue Gehaltsstruktur für seine acht Bahn-Vorstände erarbeitet. Die Führungsriege des Staatskonzerns müsste in dem neuen System deutliche Kürzungen in Kauf nehmen – insbesondere bei den kurzfristigen Boni, schreibt der „Spiegel“. Das Kontrollgremium der Bahn reagiert damit auf eine lange und immer wieder heftig geführte Diskussion um die Bezahlung seines Spitzenpersonals. In der neuen …

Jetzt lesen »

Digitallabore konzentrieren sich zunehmend auf Nachhaltigkeit

Die digitalen Innovationseinheiten deutscher Konzerne konzentrieren sich zunehmend darauf, Projekte für Nachhaltigkeit voranzutreiben, um ihren Unternehmen Kosten infolge des Kampfes gegen den Klimawandel zu ersparen. Da sowohl die Unternehmen selbst als auch ihre Kunden unter Druck stehen, CO2-Emissionen in Produktion, Vertrieb und Logistik einzusparen und andere Nachhaltigkeitskriterien zu erfüllen, prägen diese Ziele immer mehr die Aktivitäten der Teams – die …

Jetzt lesen »

WTO-Studie: Geopolitische Konflikte beeinträchtigen Welthandel

Geopolitische Konflikte werden offenbar zunehmend zu einem Problem für den Welthandel. Das geht aus dem „Welthandelsbericht 2023“ hervor, den die Welthandelsorganisation (WTO) am Dienstag veröffentlicht hat. „Die WTO ist nicht perfekt – bei weitem nicht: Aber die Argumente für eine Stärkung des Handelssystems sind weitaus stärker als die Argumente für eine Abkehr von ihm“, schreibt WTO-Generaldirektorin Ngozi Okonjo-Iweala in dem …

Jetzt lesen »

Deutsche Bahn plant mehr Ausgaben für Unkrautbekämpfung

Die Deutsche Bahn hat kürzlich angekündigt, dass sie ab 2024 mehr Geld für alternative Unkrautbekämpfungsmethoden ausgeben will. Diese Entscheidung wurde als Reaktion auf die Kritik an überwucherndem Unkraut und Sträuchern auf den Gleisen getroffen, die die Sicht der Lokführer/innen behindern und den Fahrgästen das Einsteigen in die Züge erschweren. Um dieses Problem in den Griff zu bekommen, hat die Deutsche …

Jetzt lesen »

24 Millionen Euro Entwicklungshilfe fließen nicht mehr nach Niger

Rund 24 Millionen Euro, die eigentlich für die staatliche bilaterale Entwicklungszusammenarbeit eingeplant waren, werden in diesem Jahr nicht mehr nach Niger fließen. Das berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf das Bundesentwicklungsministerium. Infolge des Militärputschs hatte die Bundesregierung die bilaterale Entwicklungszusammenarbeit vorübergehend ausgesetzt. „Das wird die Militärregierung im Niger sehr schnell zu spüren bekommen“, sagte Karina Mroß, die am Deutschen Institut …

Jetzt lesen »

Union fordert weiter niedrige Umsatzsteuer für Gastronomie

Die Union im Bundestag fordert die Ampelkoalition auf, die Mehrwertsteuer für die Gastronomie dauerhaft zu senken. „Die Branche ist mit enormen Unsicherheiten konfrontiert. Inflation, Personalsorgen, hohe Energiepreise“, sagte Anja Karliczek (CDU), Tourismusbeauftragte der Unionsfraktion, in einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ). „Wenn zusätzlich 12 Prozentpunkte Mehrwertsteuer hinzukommen, werden viele Anbieter auf dem Trockenen sitzen.“ Karliczek stellte sich hinter …

Jetzt lesen »

Studie: Fehlende Fachkräfte bremsen Nachhaltigkeit aus

Die Umsetzung von Nachhaltigkeit in Unternehmen wird oft durch den Mangel an Personal behindert. Laut einer Studie des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) am Institut der deutschen Wirtschaft, die vom Bundeswirtschaftsministerium in Auftrag gegeben wurde, sehen 60 Prozent aller Unternehmen den Fachkräftemangel und das fehlende Wissen ihrer Belegschaft als größtes Hindernis für eine ökologische Wende in ihrem Betrieb. Die Ergebnisse wurden am …

Jetzt lesen »