Start > News zu Nachrichtenagentur Sana

News zu Nachrichtenagentur Sana

Syrisches Militär kündigt Verlängerung der Waffenruhe an

Syriens Militär hat am Samstag eine Verlängerung der einseitigen Waffenruhe für das gesamte Land angekündigt. Diese soll bis zum 12. Juli gelten, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Sana. Am Dienstag hatte das syrische Militär zunächst eine dreitägige Feuerpause verkündet. Die USA und Russland hatten sich im Februar auf eine Waffenruhe geeinigt, …

Jetzt lesen »

Syrisches Militär kündigt dreitägige Waffenruhe an

Syriens Militär hat eine dreitägige einseitige Waffenruhe für das gesamte Land angekündigt. Diese soll bis zur Nacht zum Samstag gelten, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Sana. Die USA und Russland hatten sich im Februar auf eine Waffenruhe geeinigt, von der die Terrormiliz „Islamischer Staat“ und die islamistische Al-Nusra-Front ausgenommen sind. Gegen …

Jetzt lesen »

Damaskus zu Friedensgesprächen ohne Vorbedingungen bereit

Die syrische Regierung ist offenbar ohne Vorbedingungen zu einer Teilnahme an den Verhandlungen über eine politische Lösung des Bürgerkriegs bereit. Das berichtet die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana. Die Gespräche sollen in dieser Woche fortgesetzt werden. Die jüngste Verhandlungsrunde war am 24. März unterbrochen worden. Der UN-Vermittler Staffan de Mistura war …

Jetzt lesen »

Stromnetz in Syrien landesweit zusammengebrochen

In Syrien ist am Donnerstag das Stromnetz landesweit zusammengebrochen. Das berichten syrische Staatsmedien. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana berichtet unter Berufung auf Angaben aus dem Elektrizitätsministerium, dass das Stromnetz in allen 14 syrischen Gouvernements zusammengebrochen sei. Über die Hintergründe wurde zunächst nichts bekannt. Die Suche nach der Ursache für den Ausfall …

Jetzt lesen »

Syrische Regierung akzeptiert Feuerpause

Die syrische Regierung von Präsident Baschar al-Assad hat die von den Vereinigten Staaten und Russland vereinbarte Feuerpause akzeptiert. Das berichtet die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana und beruft sich dabei auf das Außenministerium in Damaskus. Am Montag hatten sich die USA und Russland auf eine Feuerpause in Syrien ab dem kommenden …

Jetzt lesen »

Syrische Regierung erklärt sich zu Friedensgesprächen bereit

dts_image_6933_jtqhnbnbmn_2171_701_526.jpg

Die syrische Regierung hat sich zur Teilnahme an den vom UN-Sicherheitsrat unterstützten Friedensgesprächen in Genf bereit erklärt. Das sagte der syrische Außenminister Walid al-Mualem der staatlichen Nachrichtenagentur SANA zufolge am Samstag dem UN-Gesandten Staffan de Mistura. Al-Mualem forderte demnach eine Liste der Oppositionsgruppen, die an den Verhandlungen teilnehmen sollen. Auch …

Jetzt lesen »

Assad gibt Frankreich Mitschuld an Terror-Serie in Paris

Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat den Westen und speziell Frankreich für die Anschläge in Paris mitverantwortlich gemacht. „Die fehlgeleitete Politik der westlichen Staaten, vor allem Frankreichs, haben zur Expansion des Terrorismus beigetragen“, sagte Assad laut der staatlichen syrischen Nachrichtenagentur Sana. Die Terrorangriffe vom Freitag seien untrennbar damit verbunden, was …

Jetzt lesen »

Syrien: Assad kündigt Generalamnestie an

Damaskus – Der syrische Machthaber Baschar al-Assad hat nach seiner Wiederwahl eine Generalamnestie für Verbrechen, die vor dem 9. Juni 2014 begangen wurden, angekündigt. Diese gelte unter anderem für wegen Mitgliedschaft in einer Terrororganisation Verurteilte, berichtet die syrische Nachrichtenagentur Sana. Die Amnestie reduziere die Strafen der Verurteilten: So würden beispielsweise …

Jetzt lesen »

Erstmals direktes Treffen zwischen syrischer Regierung und Opposition

Genf – Bei der Syrien-Friedenskonferenz sind am Samstag erstmals Vertreter von syrischer Regierung und Opposition direkt aufeinander getroffen. Das erste Treffen fand unter Anwesenheit des internationalen Sondergesandten Lakhdar Brahimi hinter verschlossenen Türen am Sitz der Vereinten Nationen (UN) in Genf statt. Gespräche zwischen den Konfliktparteien soll es dabei zunächst nicht …

Jetzt lesen »