Start > News zu Nahen Osten

News zu Nahen Osten

Ex-BND-Chef widerspricht Bundesregierung in Syrien-Debatte

Ex BND Chef widerspricht Bundesregierung in Syrien Debatte 310x205 - Ex-BND-Chef widerspricht Bundesregierung in Syrien-Debatte

Der frühere Chef des Bundesnachrichtendienstes, August Hanning, hat sich für ein stärkeres Engagement der Bundeswehr im Nahen Osten ausgesprochen. "Einerseits beklagen wir den amerikanischen Rückzug aus der Region", sagte Hanning dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). "Andererseits sind wir aber nicht bereit, selbst Verantwortung zu übernehmen, obwohl der Konflikt vor unserer Haustür tobt." …

Jetzt lesen »

ZEW-Konjunkturerwartungen brechen im Juni 2019 ein

ZEW Konjunkturerwartungen brechen im Juni ein 310x205 - ZEW-Konjunkturerwartungen brechen im Juni 2019 ein

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Juni deutlich verschlechtert: Der entsprechende Index brach um 19 Punkte von -2,1 Zählern im Mai auf nun -21,1 Punkte ein. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Der Indikator befindet sich damit weiterhin …

Jetzt lesen »

Morgennachrichten 18.06.2019

Morgennachrichten 18.06.2019 1560910598 310x205 - Morgennachrichten 18.06.2019

Der Europäische Gerichtshof entscheidet heute über Rechtmäßigkeit der Pkw-Maut. Bundespräsident Steinmeier äußert sich besorgt zum Mordfall Lübcke. Konflikt zwischen Iran und USA spitzt sich weiter zu. Die Amerikaner schicken Soldaten in den Nahen Osten.

Jetzt lesen »

32.700 Flüchtlinge von EU-Staaten auf direktem Weg aufgenommen

32.700 Fluechtlinge von EU Staaten auf direktem Weg aufgenommen 310x205 - 32.700 Flüchtlinge von EU-Staaten auf direktem Weg aufgenommen

Die EU-Kommission hat eine positive Zwischenbilanz des Resettlement-Programms gezogen, bei dem die EU-Mitgliedstaaten insgesamt rund 50.000 besonders schutzbedürftige Flüchtlinge aus Afrika und dem Nahen Osten auf direktem Weg aufnehmen und neu ansiedeln. EU-Flüchtlingskommisssar Dimitris Avramopoulos sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben), bislang seien mehr als 32.700 Menschen aufgenommen worden, also …

Jetzt lesen »

Irak fürchtet „Kettenreaktion“ im Nahen Osten

Irak fuerchtet Kettenreaktion im Nahen Osten 310x205 - Irak fürchtet "Kettenreaktion" im Nahen Osten

Der Irak fürchtet, dass die aktuelle Eskalation zwischen den USA und dem Iran zu einem Erstarken der Terrormiliz "Islamischer Staat" führen könnte. "Sollte es wirklich zu Kampfhandlungen im Golf kommen, befürchten wir eine Kettenreaktion im Irak", sagte Laith Kubba, Sonderberater des irakischen Ministerpräsidenten der "Welt am Sonntag". Eine solche Situation …

Jetzt lesen »

Terroranschläge auf Sri Lanka: Hauptverdächtiger festgenommen

Terroranschläge auf Sri Lanka Hauptverdächtiger festgenommen 310x205 - Terroranschläge auf Sri Lanka: Hauptverdächtiger festgenommen

Nach den Terroranschlägen auf Sri Lanka hat Interpol die Festnahme eines Hauptverdächtigen bekannt gegeben. Es handele sich um Ahamed Milhan Hayathu Mohamed, einen 29-jährigen Sri Lanker, teilte die internationale Polizeiorganisation am Freitagnachmittag mit. Der Mann sei bereits am Freitag zusammen mit vier anderen Verdächtigen an Sri Lanka ausgeliefert worden, nachdem …

Jetzt lesen »

Die Welt ist in den letzten fünf Jahren friedlicher geworden

Friedenstaube 310x205 - Die Welt ist in den letzten fünf Jahren friedlicher geworden

Die 13. Ausgabe des jährlichen Global Peace Index (GPI) Report, dem weltweit führenden Maß für den Weltfrieden, zeigt auf, dass die Weltfriedenslage sich zum ersten Mal seit fünf Jahren verbessert hat. Trotz Verbesserungen bleibt die Welt jedoch heute deutlich weniger friedlich als vor zehn Jahren, wobei sich der durchschnittliche Grad …

Jetzt lesen »

Zentralrat der Jesiden kritisiert Strafanzeige gegen Bundesregierung

Zentralrat der Jesiden kritisiert Strafanzeige gegen Bundesregierung 310x205 - Zentralrat der Jesiden kritisiert Strafanzeige gegen Bundesregierung

Der Zentralrat der Eziden (Eigenschreibweise) distanziert sich von der Strafanzeige gegen die Bundesregierung, die ein jesidischer Frauenverband vor Kurzem erstattet hat. "Ein solcher Schritt gegenüber Deutschland ist falsch und nicht zielführend", sagte Irfan Ortac, der Präsident des Zentralrats, der "Welt" (Freitagsausgabe). Die Anzeige sei "definitiv nicht im Sinne der Jesiden". …

Jetzt lesen »

US-Streit mit Iran: FDP fürchtet militärische Eskalation

US Streit mit Iran FDP fuerchtet militaerische Eskalation 310x205 - US-Streit mit Iran: FDP fürchtet militärische Eskalation

Angesichts der zunehmenden Spannungen zwischen den USA und dem Iran am Persischen Golf wächst in der deutschen Politik die Sorge vor einer militärischen Eskalation. Im Falle einer militärischen Konfrontation drohe "auch ein neuer Flüchtlingsstrom Richtung Europa", sagte Alexander Graf Lambsdorff, stellvertretender Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion, der "Welt" (Mittwochsausgabe). "Das würde Deutschland …

Jetzt lesen »

Zahl politisch motivierter Straftaten gesunken

Zahl politisch motivierter Straftaten gesunken 310x205 - Zahl politisch motivierter Straftaten gesunken

Die Zahl der politisch motivierten Straftaten in Deutschland ist im vergangenen Jahr zum zweiten Mal in Folge gesunken. Das BKA habe für 2018 insgesamt 36.062 politisch motivierte Straftaten erfasst, teilte das Bundesinnenministerium am Dienstagmittag mit. Damit befinde sich die politisch motivierte Kriminalität allerdings immer noch auf dem dritthöchsten Stand seit …

Jetzt lesen »