Nahrungsmittel

Verbraucherpreise im November 2017 um 1,8 Prozent gestiegen

Verbraucherpreise im November 2017 um 1,8 Prozent gestiegen

Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im November 2017 um 1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Im Vergleich zum Oktober 2017 stieg der Verbraucherpreisindex im November 2017 um 0,3 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Die Statistiker bestätigten damit ihre vorläufigen Gesamtergebnisse von Ende November. Im November 2017 lagen die Energiepreise insgesamt mit + 3,7 Prozent deutlich über […]

Verbraucherpreise im Oktober 2017 um 1,6 Prozent gestiegen

Verbraucherpreise im Oktober 2017 um 1,6 Prozent gestiegen

Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im Oktober 2017 um 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Im Vergleich zum September 2017 blieb der Verbraucherpreisindex im Oktober 2017 unverändert, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Die Statistiker bestätigten damit ihre vorläufigen Gesamtergebnisse von Ende Oktober. Im Oktober 2017 lagen die Energiepreise 1,2 Prozent über dem Vorjahresniveau. Im September 2017 hatte

Greenpeace warnt vor Gentechnik im Fisch

Greenpeace warnt vor Gentechnik im Fisch

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace warnt vor kanadischem „Genlachs“ in deutschen Kühltheken. Nachdem am Donnerstag dieser Woche das europäisch-kanadische Abkommen Ceta in Kraft trete, werde der Import von kanadischen Produkten wie genmanipulierten Fischen leichter, sagt Christoph von Lieven von Greenpeace der „Zeit“. Kanada habe 2016 einen gentechnisch veränderten Fisch als Nahrungsmittel zugelassen und auf eine Kennzeichnungspflicht verzichtet.

Erzeugerpreise im Juli 2017 um 2,3 Prozent gestiegen

Erzeugerpreise im Juli 2017 um 2,3 Prozent gestiegen

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte waren im Juli 2017 um 2,3  Prozent höher als im Juli 2016. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitagmorgen mit. Gegenüber dem Vormonat Juni stiegen die Preise um 0,2 Prozent, nachdem sie im Juni 2017 gegenüber Mai unverändert geblieben waren. Güter, die im Produktionsprozess verbraucht, verarbeitet oder umgewandelt werden, waren

Verbraucherpreise im Juli 2017 erneut gestiegen

Verbraucherpreise im Juli 2017 erneut gestiegen

Die Verbraucherpreise in Deutschland waren im Juli um 1,7 Prozent höher als noch vor einem Jahr. Damit zog die Inflationsrate den zweiten Monat in Folge leicht an, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Eine etwas höhere Rate als im Juli hatte es demnach zuletzt im April mit 2,0 Prozent gegeben. Die Energie verteuerte

DIW schlägt niedrigere Mehrwertsteuer vor

DIW schlägt niedrigere Mehrwertsteuer vor

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) plädiert dafür, dass die nächste Bundesregierung die Mehrwertsteuer anstelle der Einkommensteuer senkt: Schon eine Mehrwertsteuer von 18 Prozent statt derzeit 19 Prozent würde die Verbraucher um elf Milliarden Euro entlasten, berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf eine Studie des Instituts. Weitere vier Milliarden Euro könnten die Konsumenten sparen, wenn

Erzeugerpreise im Juni 2017 um 2,4 Prozent gestiegen

Erzeugerpreise im Juni 2017 um 2,4 Prozent gestiegen

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte sind im Juni 2017 um 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Gegenüber dem Vormonat Mai blieben sie unverändert, nachdem es im Mai 2017 ein Minus von 0,2 Prozent gegeben hatte, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Die Preisentwicklung bei Vorleistungsgütern wirkte sich auch im Juni 2017 am stärksten auf

Erzeugerpreise im Mai 2017 um 2,8 Prozent gestiegen

Erzeugerpreise im Mai 2017 um 2,8 Prozent gestiegen

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte sind im Mai 2017 um 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Gegenüber dem Vormonat April stiegen die Erzeugerpreise um 0,2 Prozent, nachdem es im April 2017 ein Plus von 0,4 Prozent gegeben hatte, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Die Preisentwicklung bei Vorleistungsgütern, die einen Anteil von gut 31 Prozent

Als Hirse auf den Speiseplan des Menschen kam

Als Hirse auf den Speiseplan des Menschen kam

Gebrauchsgegenstände wie Werkzeuge, Waffen oder Schmuck wurden etwa ab 1800 vor Christus erstmals in der Geschichte der Menschheit aus Bronze hergestellt – die Erfindung dieser Legierung gab der Epoche ihren Namen. Doch die Veränderungen in diesem etwa 600 Jahre umfassenden Zeitraum reichen noch viel weiter, sind die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Sonder­forschungs­bereich (SFB) 1266

Nach oben scrollen