Tag Archives: Nahrungsmittel

Inflation im Euroraum sinkt auf 6,1 Prozent

Die jährliche Inflation im Euroraum ist im Mai voraussichtlich auf 6,1 Prozent gesunken, nach 7,0 Prozent im April. Das teilte Eurostat am Donnerstag auf Basis einer Schätzung mit. Gegenüber dem Vormonat veränderten sich die Preise nicht. Die als „Kerninflation“ bezeichnete Teuerung, also der Preisanstieg ohne Energie, Nahrungsmittel, Alkohol und Tabak, sank unterdessen – von 5,6 Prozent im Vormonat auf nunmehr …

Jetzt lesen »

Inflationsrate sinkt auf 6,1 Prozent

Der starke Anstieg der Verbraucherpreise in Deutschland hat sich im Mai wie erwartet weiter abgeschwächt. Die Inflationsrate wird voraussichtlich 6,1 Prozent betragen, teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch mit. Im April hatte die Teuerung noch bei 7,2 Prozent gelegen. Innerhalb eines Monats sanken die Preise in Deutschland sogar leicht, von April bis Mai um 0,1 Prozent. Seit Beginn des Kriegs …

Jetzt lesen »

Daten aus Ländern deuten auf sinkende Inflation

Die bundesweite Inflationsrate, für April noch mit 7,2 Prozent berechnet, könnte im Mai gesunken sein. Darauf deuten erste Zahlen aus den Bundesländern hin, die bereits am Mittwochmorgen veröffentlicht wurden. Demnach sank die Teuerung der Verbraucherpreise in NRW von 6,7 auf 5,7 Prozent, in Baden-Württemberg von 7,3 auf 6,6 Prozent, in Niedersachsen von 7,5 auf 6,4 Prozent, in Hessen von 6,9 …

Jetzt lesen »

Bundesbank kündigt weitere Zinserhöhungen an

Die Bundesbank kündigt weitere Zinserhöhungen im Euroraum an. „Der geldpolitische Straffungskurs ist noch nicht an seinem Ende angelangt“, sagte Bundesbank-Chef Joachim Nagel am Dienstag bei einer Tagung des Wirtschaftsrats der CDU in Berlin. „Es werden noch mehrere Zinsschritte erforderlich sein, um ein ausreichend restriktiv wirkendes Niveau zu erreichen“, so der Bundesbankpräsident. Dieses Niveau werde man dann „eine ausreichend lange Zeit …

Jetzt lesen »

Schweizer Notenbank erhöht Leitzins trotz Bankenbeben deutlich

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat beschlossen, ihre Geldpolitik trotz der jüngsten Turbulenzen im Finanzsektor zu straffen. Die Zentralbank kündigte an, dass sie ihren Leitzins am Donnerstag um 0,5 Prozentpunkte auf 1,5 Prozent anheben wird. Dieser Schritt kam für viele Marktteilnehmer/innen, die mit einer ähnlichen Zinserhöhung gerechnet hatten, nicht überraschend. Die SNB hat ihre Zinsen seit Dezember 2022 schrittweise erhöht, als …

Jetzt lesen »

Preisauftrieb auf Erzeugerebene verlangsamt sich weiter

Der starke Anstieg der Erzeugerpreise in Deutschland hat im Februar den fünften Monat in Folge an Tempo verloren. Insgesamt waren die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte um 15,8 Prozent höher als im Vorjahresmonat, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Angaben am Montag mit. Im Januar hatte die Veränderungsrate bei +17,6 Prozent gelegen. Der Höchststand war im August und September mit jeweils …

Jetzt lesen »

EZB erhöht Leitzins wie erwartet auf 3,5 Prozent

Die Europäische Zentralbank (EZB) erhöht ihren Leitzins wie erwartet um 0,5 Prozentpunkte auf 3,5 Prozent. Der ebenfalls vielbeachtete Einlagezins liegt mit Wirkung zum 22. März ebenfalls 50 Basispunkte höher bei 3,0 Prozent, wie aus einer Mitteilung der Notenbank vom Donnerstag hervorgeht. Eine entsprechende Erhöhung galt lange als ausgemacht, nach den jüngsten heftigen Finanzmarkt-Turbulenzen hatten aber einige Marktbeobachter über einen geringeren …

Jetzt lesen »

Hohe Inflation prägt Konsumausgaben der privaten Haushalte

Die privaten Haushalte in Deutschland haben im vergangenen Jahr deutlich mehr für Konsumgüter ausgegeben. Die Konsumausgaben stiegen im Inland nominal um 10,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, preisbereinigt um 3,4 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Die Differenz zwischen den beiden Ergebnissen spiegele die hohen Preissteigerungen für Privathaushalte wider. Die Verbraucherpreise erhöhten sich im Jahresdurchschnitt 2022 um …

Jetzt lesen »

Vereinte Nationen besorgt über weltweite Nahrungsmittelsicherheit

Nach der Verlängerung des Schwarzmeer-Getreideabkommens durch Russland um 60 Tage hat das UN-Welternährungsprogramm mehr Stabilität für die weltweite Versorgung mit Lebensmitteln angemahnt. „Das Getreideabkommen ist von entscheidender Bedeutung für die globale Nahrungsmittelversorgung“, sagte der Direktor des WFP in Deutschland, Martin Frick, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochsausgabe). Es habe Exporte von Lebensmitteln aus der Ukraine ermöglicht und dadurch geholfen, „die Märkte und …

Jetzt lesen »

Heute ist Internationaler Schokoladen-Tag!

Am 13. September feiern viele Menschen auf der ganzen Welt den Internationalen Tag der Schokolade. Dieser Tag ist einer der beliebtesten Leckereien der Welt gewidmet – der Schokolade. Schokolade wird von den Menschen seit Jahrhunderten genossen und es ist keine Überraschung, dass sie ihren eigenen Tag der Anerkennung hat. Schokolade ist nicht nur lecker, sondern hat auch viele gesundheitliche Vorteile. …

Jetzt lesen »

Große Unterschiede beim Preisniveau für Nahrungsmittel in Europa

Das Preisniveau für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke unterscheidet sich in vielen europäischen Staaten deutlich von dem in Deutschland. Unter den typischen Urlaubsländern ist die Schweiz am teuersten, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Hier waren Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke laut neuester Daten vom April um 54 Prozent teurer als in Deutschland. Auch in den nordeuropäischen Staaten Norwegen (+42 Prozent) …

Jetzt lesen »