Stichwort zu Nazis

Jugendliche planten vor Silvesterkrawallen Polizisten-Entführung

Rund 40 junge Männer randalierten in der Silvesternacht im Bonner Stadtteil Medinghoven – sie sollen mit Raketen und Pyrotech-Batterien auf Streifenwagen und Polizeibeamte gezielt haben. Die Staatsanwaltschaft Bonn ermittelt derzeit gegen acht Beschuldigte im Alter von 16 bis 19 Jahren wegen schweren Landfriedensbruchs, des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, versuchter Körperverletzung, Brandstiftung und Sachbeschädigung. Laut eines Berichts des „Spiegel“ sollen die …

Jetzt lesen »

Schatzsucher jagen Nazi-Gold in den Niederlanden

Der Boden im niederländischen Dorf Ommeren ist mit Schlammlöchern übersät. Hier irgendwo sollen Nazis Kisten voller Gold und Schmuck vergraben haben. Seit das Nationalarchiv Anfang Januar eine handgezeichnete Karte mit einem vielversprechenden roten X veröffentlichte, überrennen Hobby-Schatzsucher den Weiler in der östlichen Provinz Gelderland.

Jetzt lesen »

Scholz verteidigt Erweiterungsbau des Kanzleramts

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat den Erweiterungsbau des Kanzleramtes in Berlin gegen Kritik verteidigt. Es handele sich nicht um zusätzliche Arbeitsplätze, „sondern wir ziehen bestehende Abteilungen und Mitarbeiter in Berlin-Mitte an einem Standort zusammen“, sagte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Bedenken wegen ausufernder Kosten, Überkapazitäten durch den Trend zur Heimarbeit oder einer falschen Symbolik in Zeiten der Krise habe er …

Jetzt lesen »

Zahl der Rechtsrock-Konzerte nimmt wieder zu

Die Zahl rechtsextremer Musikveranstaltungen nimmt nach zwei Jahren Corona-Pandemie wieder deutlich zu. Im ersten Halbjahr 2022 wurden bundesweit 78 Rechtsrock-Konzerte, Liederabende und Parteiveranstaltungen mit Auftritten von Musikern der rechtsextremen Szene gegeben, wie aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linken-Fraktion hervorgeht, über die die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstagausgabe) berichtet. Das waren mehr als doppelt so viele wie im …

Jetzt lesen »

Strack-Zimmermann verurteilt Putin-Rede

Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) wertet die Rede von Wladimir Putin zum 9. Mai als Beweis dafür, dass der Ukraine-Krieg noch lange andauern wird. Putin bereite das Volk auf lang andauernde Kampfhandlungen mit weiteren Verlusten vor, sagte Strack-Zimmermann der „Welt“. Dass Putin auf die befürchtete Generalmobilmachung verzichtet habe, sei ein Zeichen dafür, dass man nicht jeder Geschichte Putins …

Jetzt lesen »