NDT

Die Werkstoffprüfung umfasst verschiedene Prüfverfahren, mit denen das Verhalten und die Werkstoffkenngrößen von normierten Werkstoffproben oder fertigen Bauteilen unter mechanischen, thermischen oder chemischen Beanspruchungen ermittelt werden. Ein Werkstoff wird dabei hinsichtlich seiner Reinheit, Fehlerfreiheit oder Belastbarkeit überprüft. Nach der Art werden die gängigen Prüfverfahren in zwei Hauptbereiche aufgeteilt: zerstörende und zerstörungsfreie Werkstoffprüfung. Die auf die Abschätzung der Lebensdauer von Produkten und Werkstoffen gerichteten Prüfungen fallen in das Gebiet der Umweltsimulation.
Bremen

Mehr Gäste für Bremen: Übernachtungszahlen 2014 steigen um zwölf Prozent

Die Zahl der Übernachtungsgäste in Bremen hat einen neuen Höchststand erreicht. Diese positive Nachricht konnte Bremens Wirtschaftssenator Martin Günthner auf…

Weiterlesen »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"