Stichwort zu Nestle

Nestlé S.A. ist der weltgrösste Nahrungsmittelkonzern und das grösste Industrieunternehmen der Schweiz. Die Hauptverwaltung befindet sich in Vevey.

Ampel und Union fordern neue Priorisierung in Notfallplan Gas

Die Ampel-Fraktionen und die Union im Bundestag haben Forderungen unterstützt, im Notfall Gas nicht pauschal die privaten Haushalte zu bevorteilen und die Industrie hintanzustellen. FDP-Fraktionsvize Lukas Köhler sagte der „Welt“: „Auch wenn Haushalte zu Recht oberste Priorität genießen, sollten pauschale Regelungen immer auf möglicherweise notwendige Ausnahmen hin überprüft werden. Innerhalb der Industrie müssen unterschiedliche Faktoren eine Rolle spielen, darunter die …

Jetzt lesen »

SPD-Energiepolitikerin schlägt autofreie Sonntage vor

Die energiepolitische Sprecherin der SPD, Nina Scheer, hat autofreie Sonntage vorgeschlagen, um Deutschlands Abhängigkeit von russischen Energie-Importen zu verringern. „Autofreie Sonntage haben uns in der Vergangenheit nicht geschadet“, sagte sie der „Welt“ (Mittwochsausgabe). Sie könnten auch in der heutigen Zeit einen Beitrag leisten, wenn eine entsprechende Verknappung dies erfordere. Mehrere autofreie Sonntage waren in der Öl-Krise 1973 von der sozialliberalen …

Jetzt lesen »

Verbraucherschützer verlangen deutlich höheren Heizkostenzuschuss

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert deutlich mehr Maßnahmen des Bundes, um die stark ansteigenden Energiepreise abzufedern. Der von der Bundesregierung beschlossene Heizkostenzuschuss sei „viel zu niedrig angesetzt“, sagte Thomas Engelke, Teamleiter für Energie und Bauen beim VZBV, dem „Handelsblatt“. Wenn die Erdgaspreise weiter ansteigen, müsse der Heizkosten-Zuschuss „erheblich über 500 Euro“ durchschnittlich pro Geringverdiener-Haushalt liegen. Eine weitere Stellschraube für Entlastungen …

Jetzt lesen »

Grüne wollen Strommarkt reformieren

Die Grünen planen grundlegende Veränderungen auf dem Strommarkt. Das geht aus einem Positionspapier hervor, das die Grünen-Bundestagsfraktion am Dienstag vorstellen will und über welches das „Handelsblatt“ berichtet. Es weist demnach den Weg zu einer Stromerzeugung, die möglichst rasch zu 100 Prozent auf erneuerbaren Energien fußen soll. „Wir wollen den Strommarkt stärken und so den Ausbau von erneuerbaren Energien weiter vorantreiben“, …

Jetzt lesen »

Grüne legen „Rettungsprogramm“ für Windkraft vor

Die Grünen fordern verstärkte Anstrengungen für den Windkraft-Ausbau in Deutschland. Das geht aus einem vierseitigen „Rettungsprogramm“ hervor, welches unter anderem von der Parteivorsitzenden Annalena Baerbock und Fraktionschef Anton Hofreiter erarbeitet wurde und über welches das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagsausgaben) berichtet. Weitere Autoren des Papiers sind die Bundestagsabgeordneten Julia Verlinden, Oliver Krischer und Ingrid Nestle. Am Donnerstag soll es in Berlin ein …

Jetzt lesen »

Altmaier will Windparkbetreiber im Norden für Netzausbau zahlen lassen

Windparkbetreiber in Gebieten mit überlasteten Stromnetzen sollen sich künftig an den Kosten des Netzausbaus beteiligen. Das sieht ein Gesetzentwurf von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) zum Ausstieg aus der Kohleverstromung vor, über den die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichtet. Demnach könne die Bundesregierung künftig alle Stromerzeuger verpflichten, bei einem Neuanschluss ans Netz oder einer „wesentlichen Erhöhung der Anschlussleistung“ einen „netzkostenorientierten Ausbauzuschuss“ zu …

Jetzt lesen »

Grüne wollen Stromnetzbetreiber verstaatlichen

Nach der Diskussion um die Enteignung von Immobilienunternehmen fordert die Grünen-Bundestagsfraktion nun auch die Verstaatlichung der vier Übertragungsnetzbetreiber in Deutschland. Dem Bund soll ein „Vorkaufsrecht bei Anteilskäufen oder Kapitalerhöhungen“ eingeräumt und eine Bundesnetzgesellschaft gegründet werden, heißt es in einem Antrag der Grünen-Bundestagsfraktion, über den das Nachrichtenmagazin Focus berichtet. „Anstatt die Netze in die Hand ausländischer Staatskonzerne zu legen, wären ein …

Jetzt lesen »

Dutzende Stellen im Wirtschaftsministerium unbesetzt

In den für die Energiewende zuständigen Abteilungen des Bundeswirtschaftsministeriums sind Dutzende Planstellen nicht besetzt. Das habe das Ministerium von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion zugegeben, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Samstagsausgabe). Demnach seien in den beiden für Energiepolitik zuständigen Abteilungen von 287 Positionen nur 247 besetzt. Damit sind 40 Stellen frei, das ist jede siebte Planstelle. …

Jetzt lesen »

Kritik an geplanter Lebensmittelampel: „Das ist Verbrauchertäuschung“

Die ernährungspolitische Sprecherin der Grünen, Nicole Maisch, hat die Pläne von sechs Lebensmittelherstellern für eine Lebensmittelampel kritisiert. „Es ist Verbrauchertäuschung, wenn Zucker-, Fett- oder Salzgehalt pro Portionsgröße und nicht pro 100 Gramm bzw. 100 Milliliter farblich gelabelt werden“ sagte Maisch gegenüber „Bild“ (Montag). Auch Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) kritisierte den Vorstoß der Konzerne. „Ich sehe das Risiko, dass eine zu …

Jetzt lesen »

Nestle weiht großes Milchwirtschaftsinstitut in China ein

Milcherzeugung

Harbin – Nestle hat das Dairy Farming Institute in Nordostchina eingeweiht, einer der größten milchwirtschaftlichen Investitionen, die dazu beitragen werden, die chinesische Milchwirtschaftspraxis zu modernisieren, um es Landwirten zu ermöglichen, in den kommenden Jahren den rasch ansteigenden Milchbedarf des Landes auf nachhaltige Weise zu befriedigen. Das Institut befindet sich in Shuangcheng in der Provinz Heilongjiang und ist Teil der langfristigen …

Jetzt lesen »