Start > News zu New York Times

News zu New York Times

The New York Times ist eine einflussreiche und überregionale Tageszeitung aus New York City, die von der New York Times Company geführt wird. Sie wird auch „The Gray Lady“ genannt. Das Unternehmen New York Times Company wird im Aktienindex S&P 500 gelistet.
Die New York Times Company publiziert insgesamt über 30 Druckmedien. Ende 2004 betrug die verteilte Druckauflage wochentags 1.124.700 und sonntags 1.669.700 Exemplare. Mit derzeit 1250 redaktionellen Mitarbeitern verfügt das Unternehmen über die größte Zeitungsredaktion der Vereinigten Staaten von Amerika. Der Herausgeber ist Arthur Ochs Sulzberger Jr.; Chefredakteur ist seit Mai 2014 Dean Baquet. Die New York Times ist die Zeitung mit den meisten Pulitzer-Preisen und den meisten Online-Lesern in den USA.

Trump erwägt Abzug von US-Soldaten aus Syrien

US-Präsident Donald Trump erwägt, 2.000 US-Soldaten aus Syrien abzuziehen. Der Rückzug würde den Krieg mit US-Beteiligung gegen den Islamischen Staat (IS) größtenteils als gewonnen bezeichnen, berichtet am Mittwoch die „New York Times“. „Wir haben den IS in Syrien besiegt, mein einziger Grund während der Trump-Präsidentschaft dort zu sein“, teilte Trump …

Jetzt lesen »

Trump kündigt Rückzug von US-Innenminister an

US-Präsident Donald Trump hat angekündigt, dass der US-Innenminister Ryan Zinke Ende des Jahres seinen Posten aufgeben wird. Das teilte US-Präsident Donald Trump am Samstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Zinke habe über die vergangenen zwei Jahre viel erreicht, so Trump weiter. Zinke war seit dem 1. März 2017 Innenminister der …

Jetzt lesen »

Autor: Trump durch russische Geheimdienste „kompromittiert“

Der britische Bestseller-Autor Luke Harding hat US-Präsident Donald Trump vorgeworfen, durch russische Geheimdienste „kompromittiert“ zu sein. Moskau könne Einfluss auf seine Politik nehmen, sagte der Korrespondent der britischen Zeitung „Guardian“ dem Internetportal der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Harding bezieht sich dabei auf Verbindungen von Trumps Unternehmen zu dubiosen russische Firmen in …

Jetzt lesen »

Finnland: Bisher kein Ergebnis von Experiment zu Grundeinkommen

Die finnische Regierung hat Medienberichte dementiert, wonach der Test zur Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens gescheitert sei. „Das Experiment wird wie geplant durchgeführt“, sagte die Projektleiterin Marjukka Turunen vom finnischen Sozialversicherungsinstitut Kela „Zeit-Online“. Im Rahmen des Experiments werden rund 2.000 Arbeitslosen im Alter von 25 bis 58 Jahren monatlich steuerfreie 560 …

Jetzt lesen »

Nach Journalisten-Mord auf Malta: Polizei ermittelt zurückhaltend

Trotz massiven politischen Drucks aus der Europäischen Union ist die maltesische Polizei auch ein halbes Jahr nach dem Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia noch immer nicht Spuren nachgegangen, die auf die Verwicklungen von Spitzenpolitikern und Behörden des Landes hindeuten. Die „Süddeutsche Zeitung“ schreibt in ihrer Mittwochausgabe, bisher sei …

Jetzt lesen »

Max Hollein wird Direktor des New Yorker Metropolitan Museum of Art

Der langjährige Direktor des Städel-Museums, der Schirn-Kunsthalle und des Liebighauses in Frankfurt am Main, Max Hollein, wird Leiter des New Yorker Metropolitan Museum of Art. Das beschloss nach Informationen der „Welt“ das Kuratorium des Museums am Dienstagnachmittag (Ortszeit) in New York. Auch die New York Times berichtet darüber. Der 48-jährige …

Jetzt lesen »

US-Whistleblower Ellsberg hatte noch weitere geheime Dokumente

Der US-Whistleblower Daniel Ellsberg hätte die US-Regierung noch weiter erschüttern können, als er dies mit den sogenannten Pentagon-Papieren ohnehin tat. Das berichtet das Magazin der „Süddeutschen Zeitung“. Die „New York Times“ hatte am 13. Juni 1971 die von Ellsberg heimlich kopierten Dokumente veröffentlicht, die bewiesen, wie die Regierung den Kongress …

Jetzt lesen »

Theurer fordert Rücktritt von VW-Chef Müller

FDP-Präsidiumsmitglied Michael Theurer fordert den Rücktritt von VW-Chef Matthias Müller. „Sollten sich die neuesten Beschuldigungen gegen VW und andere Autokonzerne tatsächlich bewahrheiten, kann das nicht ohne personelle Konsequenzen bei VW als dem Epizentrum des Dieselskandals bleiben“, sagte Theurer dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagausgaben). „Denn VW-Chef Müller hat seinen Konzern ganz offensichtlich …

Jetzt lesen »

Autor Thomas Chatterton Williams: US-Linke fördern Rassismus

Der US-Schriftsteller Thomas Chatterton Williams hat den US-Linken vorgeworfen, rassistische Tendenzen in den USA unwillentlich zu befördern. Es werde eine Welt errichtet, „in der jeder eine ethnische Identität beanspruchen darf, außer heterosexuelle, weiße Männer. Früher oder später werden diese Leute die Nase voll haben und sagen: `Wisst ihr was, ich …

Jetzt lesen »