Start > News zu New Yorker

News zu New Yorker

The New Yorker ist ein von Harold Ross gegründetes US-amerikanisches Magazin. Die erste Ausgabe erschien am 21. Februar 1925. Der New Yorker ist bekannt für seine Kurzgeschichten, Kritiken, Essays und Cartoons sowie für seinen Journalismus. John Herseys Reportage Hiroshima etwa wurde eine ganze Ausgabe gewidmet. Der erste Herausgeber Harold Ross umschrieb das Selbstverständnis des Magazins mit den Worten „The New Yorker will be the magazine which is not edited for the old lady in Dubuque.“, es sei also nicht für biedere Leser mit eher provinziellen Vorstellungen gedacht.
Der gegenwärtige Chefredakteur des New Yorker ist David Remnick. Seine Vorgänger waren Tina Brown, Robert Gottlieb, William Shawn und Harold Ross. Das Magazin erscheint heute 47 mal pro Jahr im zu Advance Publications gehörenden Condé Nast Verlag – mit über 100 Zeitschriften, z. B. Vogue, in über 20 Ländern verbreitet.

Bundesregierung plant neue Sanktionen gegen Iran

Die Bundesregierung plant neue Sanktionen gegen Iran. Grund sei der Verdacht, dass der Geheimdienst des Landes Mordanschläge in Europa verübt und weitere geplant hat. Laut eines Berichtes von der „Süddeutschen Zeitung“, NDR und WDR wird in dieser Woche das Luftfahrtbundesamt in Braunschweig die Betriebserlaubnis für die iranische Mahan-Airline aussetzen. Sie …

Jetzt lesen »

Falsche Verurteilungen: Stadt New York entschädigte Justizopfer

Die Stadt New York City hat seit 2010 insgesamt 325,4 Millionen US-Dollar an Strafgefangene gezahlt, die falsch verurteilt worden waren und erst Jahrzehnte danach freigesprochen wurden. Das geht aus Dokumenten hervor, über die die „Welt am Sonntag“ berichtet. Der Finanzaufseher der Stadt bestätigte die Summe. Hintergrund sei jeweils eine fragwürdige …

Jetzt lesen »

Experten: Salvator Mundi kam nie in Abu Dhabi an

Experten vermuten das Gemälde Salvator Mundi von Leonardo da Vinci in der Schweiz. Das berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Vor einem Jahr hatte es bei einer Versteigerung bei Christie`s in New York den Rekordpreis von 450 Millionen Dollar erzielt und gilt seitdem als teuerstes Gemälde der Welt. Eigentlich sollte es im …

Jetzt lesen »

Russischer Außenminister lädt Kim nach Moskau ein

Der russische Außenminister Sergei Lawrow hat den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un zu einem Gegenbesuch eingeladen. Das meldeten russische Medien am Donnerstag. Lawrow war am Donnerstag zu einem offiziellen Besuch in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang. Man freue sich, wenn man Kim in Moskau begrüßen könne, sagte Lawrow. Russland sei interessiert an …

Jetzt lesen »

Max Hollein wird Direktor des New Yorker Metropolitan Museum of Art

Der langjährige Direktor des Städel-Museums, der Schirn-Kunsthalle und des Liebighauses in Frankfurt am Main, Max Hollein, wird Leiter des New Yorker Metropolitan Museum of Art. Das beschloss nach Informationen der „Welt“ das Kuratorium des Museums am Dienstagnachmittag (Ortszeit) in New York. Auch die New York Times berichtet darüber. Der 48-jährige …

Jetzt lesen »

New York: Schneesturm sorgt für Chaos

Der vierte Schneesturm binnen drei Wochen hat den Nordosten der USA erneut mit einer weissen Schneedecke überzogen. Landesweit wurden am Mittwoch mehr als 4400 Flüge gestrichen, auch mit Start- oder Zielort Schweiz. Mehrere Schulen und Bundesbehörden blieben zu. Allein an den New Yorker Flughäfen wurden 2200 Flüge abgesagt. Am Flughafen …

Jetzt lesen »

„Fire and Fury“-Autor Wolff: „Donald Trump ist leer“

US-Journalist Michael Wolff, Autor des weltweit erfolgreichen Enthüllungsbuches „Fire and Fury“ über das Chaos im Weißen Haus, empfindet Mitgefühl für US-Präsident Trump. „Donald Trump ist die leerste Person, die ich je getroffen habe“, sagte Michael Wolff der „Welt am Sonntag“. „Er hat sein ganzes Leben dafür gearbeitet, berühmt zu werden. …

Jetzt lesen »

Hugo-Boss-Chef gibt Luxussegment auf

Der neue Hugo-Boss-Chef Mark Langer hat sich von der Vision seines Vorgängers, ins Luxussegment vorzustoßen, verabschiedet. „Erstens waren wir nie wirklich im Luxussegment. Aber schon mit dem Ziel haben wir manchen Kunden verloren“, sagte Langer dem „Handelsblatt“. „Weil es den einen oder anderen abgeschreckt haben mag, wenn im Schaufenster des …

Jetzt lesen »

Michael Wolff wollte positives Buch über Trump schreiben

Der New Yorker Reporter Michael Wolff, der in seinem Bestseller „Fire and Fury“ Donald Trump die geistigen Fähigkeiten zur Führung des Landes abspricht, wollte ursprünglich eine Erfolgsgeschichte über den US-Präsidenten schreiben. „Ich war absolut bereit, ein anderes Buch zu schreiben, eines, in dem Trump ein erfolgreicher Präsident ist. In gewisser …

Jetzt lesen »