Stichwort zu Niamey

Überfluggenehmigung für Mali liegt wieder vor

Die Bundeswehr hat die bis zuletzt fehlende Überfluggenehmigung im westafrikanischen Mali erneut erhalten, so dass nun wieder Lande- und Überflüge zur medizinischen Evakuierung von deutschen Soldaten bei der UN-Mission Minusma stattfinden können. Das steht in einem Brief des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr an die Mitglieder des Verteidigungsausschusses und des Auswärtigen Ausschusses, über den die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Mittwochausgaben …

Jetzt lesen »

Mali verweigert Bundeswehr Überflug – FDP verlangt Aufklärung

Die Militärjunta in Mali hat am Mittwoch erstmals einer Bundeswehr-Maschine den Überflug verweigert. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums musste der A400M mit circa 80 Soldaten an Bord umkehren. Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), kritisierte den Vorgang. „Das ist ein unfreundlicher Akt, den ich höchst irritierend finde“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Denn die Bundeswehr bemühe sich in …

Jetzt lesen »

Niger presidential election: polls close in Niamey

The Cité Député polling station, in Niamey’s outskirts, prepares to close its polls before vote counting begins in Niger’s presidential run-off between two political heavyweights that is set to bring about the first democratic transition of power in the coup-prone country’s history. IMAGES

Jetzt lesen »

Frontrunner in Niger elections casts vote

Mohamed Bazoum, the anointed successor to Niger’s outgoing President Mahamadou Issoufou, casts his vote at the Niamey City Hall in run-off presidential elections that will be the first democratic transfer of power since independence from France in 1960. IMAGES

Jetzt lesen »

Wehrbeauftragter fordert Bundestagsmandat für Einsatz in Niger

Nach dem blutigen Anschlag auf ein Militärlager in Niger hat der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), ein Parlamentsmandat für den Einsatz deutscher Soldaten in dem Sahel-Staat gefordert. „In einem gefährlichen Umfeld darf es keine Mission der Bundeswehr ohne Mandat geben. Die Sicherheitslage in Niger ist nicht besser als die in Mali“, sagte Bartels dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagausgaben). Zurzeit sind …

Jetzt lesen »

Wehrbeauftragter scheitert mit Visite bei KSK-Soldaten in Niger

Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hans-Peter Bartels (SPD), ist mit dem Versuch gescheitert, im Rahmen seiner Afrikareise eine Ausbildungsmission von Spezialkräften der Bundeswehr in Niger zu besuchen. „Ich hätte unsere Soldaten gern an ihrem Einsatzort, einige Hundert Kilometer von der Hauptstadt Niamey entfernt, besucht“, sagte Bartels der „Welt“ (Freitagsausgabe). Dies sei auch alles organisiert gewesen, „ging dann aber nicht, so wurde …

Jetzt lesen »

EU-Parlamentspräsident: Sechs Milliarden Euro gegen Mittelmeerroute

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani fordert die Europäische Union auf, deutlich mehr Geld bereitzustellen, um die Flucht von illegalen Migranten über das Mittelmeer zu verhindern. „Nach dem Vorbild der Vereinbarung mit der Türkei, durch die die Balkanroute geschlossen werden konnte, muss die EU mindestens sechs Milliarden Euro investieren, um die Mittelmeerroute zu schließen“, schreibt Tajani in einem Gastbeitrag für die „Welt“. Außerdem …

Jetzt lesen »

Auswärtiges Amt kritisiert Flüchtlingslager in Libyen

Angesichts eines möglichen Migrationspakts mit Libyen hat das Auswärtige Amt die Lage in den Flüchtlingslagern des Landes ungewöhnlich scharf kritisiert. Das berichtet die „Welt am Sonntag“ mit Bezug auf ein Schreiben der deutschen Botschaft in Nigers Hauptstadt Niamey an das Bundeskanzleramt und mehrere Ministerien, in dem von „allerschwersten, systematischen Menschenrechtsverletzungen in Libyen“ berichtet wird und welches der Zeitung vorliegt. Wörtlich …

Jetzt lesen »