Stichwort zu Nominierung

Forsa sieht Grüne weiter klar vorne

Nach der Nominierung von Annalena Baerbock und Armin Laschet zu den Kanzlerkandidaten ihrer Parteien bleiben die Grünen laut der aktuellen Sonntagsfrage des Instituts Forsa in der Wählergunst klar vorne. Mit 28 Prozent sind sie sechs Prozentpunkte vor der Union, so die Erhebung für RTL und n-tv, die am Mittwochmorgen veröffentlicht wurde. Die Werte der Parteipräferenzen ändern sich dabei nur minimal: …

Jetzt lesen »

Parteienforscher führt Grünen-Umfragehoch auf „Medienhype“ zurück

Der Berliner Politikwissenschaftler Oskar Niedermayer glaubt nicht, dass der Umfrage-Höhenflug der Grünen von Dauer ist. „Der plötzliche, drastische Anstieg der Umfragewerte ist größtenteils durch den ungeheuren Medienhype zu erklären, der auf die Nominierung von Baerbock gefolgt ist“, sagte Niedermayer dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Zusätzlich spiele der offene Machtkampf in der Union eine Rolle. Es werde aber für die Grünen schwer werden, …

Jetzt lesen »

Kantar/Emnid: Grüne ziehen an der Union vorbei

Die Grünen ziehen nach der Nominierung von Annalena Baerbock zur Kanzlerkandidatin in der Wählergunst an der Union vorbei. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Kantar/Emnid wöchentlich für die „Bild am Sonntag“ erhebt, legen die Grünen sechs Prozentpunkte auf 28 Prozent zu. Das ist der höchste Grünen-Wert in der Geschichte des Sonntagstrends. Die Union hingegen verliert nach der Nominierung ihres Kanzlerkandidaten Armin …

Jetzt lesen »

Habeck will Bundesminister werden

Nach der Entscheidung über die Kanzlerkandidatur bei den Grünen will der unterlegene Parteichef Robert Habeck rasch in den Bundestagswahlkampf starten und auch selbst Verantwortung übernehmen. „Ich habe jetzt Bock auf den Wahlkampf“, sagte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstagausgabe). „Wir haben die Entscheidung gut hingekriegt, der Rückenwind ist gigantisch. Ich glaube, wir können in diesem Wahlkampf Geschichte schreiben“, sagte Habeck. …

Jetzt lesen »

Hofreiter warnt vor Überbewertung des jüngsten Grünen-Umfragehochs

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat seine Partei davor gewarnt, angesichts des jüngsten Umfragehochs der Grünen in Euphorie auszubrechen. „Umfragen sind immer nur eine Momentaufnahme“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagausgaben). „Wir haben inzwischen große Übung darin, dass es mal rauf und mal runter geht.“ Die Grünen gingen mit viel Optimismus, aber auch mit sehr viel Demut in den Wahlkampf. „Schon der …

Jetzt lesen »

Günther kritisiert Ablauf der Kanzlerkandidatenkür

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat scharfe Kritik am Ablauf der Kanzlerkandidatenkür der Union sowie auch an seinen Kollegen im Parteivorstand geübt. „Es war sicher nicht unsere professionellste Woche“, sagte er der „Welt“ (Donnerstagausgabe). Das gelte auch für die Vorstandssitzung selbst. „Wenn man im Live-Ticker mitlesen kann, was in einer solchen Sitzung gesprochen wird, dann ist das ein Maß an …

Jetzt lesen »

Habeck räumt persönliche Niederlage ein

Grünen-Chef Robert Habeck hat den Tag der Nominierung von Annalena Baerbock zur Kanzlerkandidatin der Grünen als „schmerzhaftesten Tag“ in seiner politischen Laufbahn bezeichnet. Sein Beitrag zum Erfolg werde sein, die „Entscheidung nach außen zu vertreten“, sagte Habeck der Wochenzeitung „Die Zeit“. Obwohl sie für ihn eine persönliche Niederlage sei, wolle er daraus einen „politischen Sieg“ machen. „Nichts wollte ich mehr, …

Jetzt lesen »

Forsa: Union verliert sieben Prozentpunkte

Nach der Nominierung von Annalena Baerbock und Armin Laschet zu Spitzenkandidaten ihrer Parteien für die kommende Bundestagswahl ist die Union nicht mehr stärkste Kraft in der Wählergunst. Laut einer Forsa-Umfrage für das RTL/n-tv-„Trendbarometer“ verlieren CDU/CSU sieben Prozentpunkte und liegen nun bei 21 Prozent. Die Grünen legen demnach um fünf Prozentpunkte zu und liegen jetzt mit 28 Prozent auf Platz eins. …

Jetzt lesen »

Fridays for Future verlangt Umlenken der Grünen in Klimapolitik

Fridays for Future fordert nach der Nominierung von Annalena Baerbock zur Kanzlerkandidatin der Grünen ein Umlenken der Partei in der Klimapolitik. „Wir wissen, was nötig ist, um in der nächsten Bundesregierung endlich klimagerecht umzulenken, ich hoffe, das weiß Baerbock auch“, sagte Line Niedeggen von Fridays for Future dem Nachrichtenportal Watson. Personalfragen dürften nun nicht von den großen inhaltlichen Fragen ablenken. …

Jetzt lesen »

JU-Chef: Merz-Nominierung zur Bundestagswahl Ansporn für Wahlkampf

Der Chef der Jungen Union Tilman Kuban hat die Nominierung von Friedrich Merz zum CDU-Direktkandidaten für die Bundestagswahl als Motivation für den Wahlkampf bezeichnet. „Ich freue mich über die Wahl von Friedrich Merz“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ zum Sieg von Merz über den CDU-Abgeordneten Patrick Sensburg im Hochsauerlandkreis. „Er wird der CDU/CSU-Fraktion mit seiner wirtschaftspolitischen Kompetenz helfen und uns …

Jetzt lesen »

Thüringens CDU-Landeschef: Auf Maaßen-Nominierung verzichten

Der Vorsitzende der CDU in Thüringen, Christian Hirte, hat an die Parteimitglieder in Südthüringen appelliert, von einer Nominierung des ehemaligen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen für die Bundestagswahl Abstand zu nehmen. „Die autonome Entscheidung liegt vor Ort“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben). Allerdings hätten die Mitglieder der vier maßgeblichen CDU-Kreisverbände nicht nur eine Verantwortung für den Wahlkreis, sondern „auch eine Verantwortung …

Jetzt lesen »