Start > News zu Norbert Röttgen (Seite 20)

News zu Norbert Röttgen

Norbert Alois Röttgen ist ein deutscher Politiker.
In der Koalition von Union und SPD unter Angela Merkel von 2005 bis 2009 war Röttgen Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. In der darauf folgenden Koalition von Union und FDP war er vom 28. Oktober 2009 bis zum 22. Mai 2012 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Danach blieb er Abgeordneter des Deutschen Bundestages und erklärte die Außenpolitik zu seinem politischen Schwerpunkt. Seit 2014 ist Röttgen Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses.

Bosbach fordert Debatte über Kurs der CDU

Berlin - Der Vorsitzende des Bundestag-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), hat eine Debatte über die Gründe der Wahlniederlage seiner Partei in Nordrhein-Westfalen gefordert. Bosbach sagte der "Süddeutschen Zeitung" (Freitagsausgabe), Norbert Röttgen sei "binnen weniger Stunden vom strahlenden Hoffnungsträger der Union zum Alleinverantwortlichen für die verheerende Wahlniederlage in Nordrhein-Westfalen erklärt worden". Das …

Jetzt lesen »

Röttgen-Entlassung: SPD hofft auf veränderte Außenwirkung von Merkel

Berlin - Die SPD hofft durch die Entlassung von Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) auf eine andere Außenwirkung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). "Angela Merkel hat die dunkle Seite der Macht gezeigt. Sie hat sich als eiskalte Machtpolitikerin erwiesen. Das wird ein anderes öffentliches Bild von ihr geben", sagte Thüringens Wirtschafts- …

Jetzt lesen »

Nach Röttgen-Entlassung: Juso-Chef Vogt fordert Neuwahlen

Berlin - Nach der Entlassung von Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) haben sich die Jungsozialisten für eine Neuwahl des Bundestages ausgesprochen. "Ich bin dafür, die Bürgerinnen und Bürger in ganz Deutschland zu fragen, wie es politisch weiter gehen soll. Wir sollten den Weg zu Neuwahlen frei machen", sagte der Juso-Vorsitzende Sascha …

Jetzt lesen »

Personalberater: Röttgen hat kaum Chancen auf Managerkarriere

Berlin - Heiner Thorborg, einer der führenden Personalberater in Deutschland, räumt Ex-Umweltminister Norbert Röttgen schlechte Chancen auf eine Managerkarriere ein. "Ehrlich gesagt wüsste ich nicht, was man mit so jemandem in der Wirtschaft anfangen sollte", sagte er "Welt Online". "Ein bisschen Erfahrung in der Politik allein, wie sie Röttgen vorweisen …

Jetzt lesen »

SPD-Konservative fordern nach Röttgen-Entlassung Neuwahlen im Bund

Berlin - Der Sprecher des einflussreichen konservativen Seeheimer Kreises in der SPD, Johannes Kahrs, wertet die Entlassung von Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) als weiteren Beleg für die Regierungsunfähigkeit der schwarz-gelben Koalition und fordert als Konsequenz daraus Neuwahlen im Bund. "CDU, CSU und FDP beschäftigen sich nur noch mit sich selber", …

Jetzt lesen »

Politikwissenschaftler: „Merkel verbreitet auf Dauer Furcht und Schrecken“

Berlin - Der Bonner Politikwissenschaftler Gerd Langguth sieht in der Entlassung von Bundesumweltminister Norbert Röttgen durch Kanzlerin Angela Merkel langfristig eine Gefahr für die CDU-Chefin. "Das Signal an die eigene Partei finde ich problematisch", sagte Langguth dem "Kölner Stadt-Anzeiger". "Eine Parteichefin, die so abrupt den Stab über einen langjährigen Mitstreiter …

Jetzt lesen »

Bericht: Merkel und Röttgen stritten über Rücktritt

Berlin - Zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Umweltminister Norbert Röttgen (beide CDU) soll es unmittelbar vor der Entlassung Röttgens zu einem heftigen Streit gekommen sein. Nach Informationen der "Rheinischen Post" aus hochrangigen Regierungskreisen hatte Merkel Röttgen bereits am Dienstagabend gegen 17 Uhr zu einem Gespräch ins Kanzleramt gebeten und ihm …

Jetzt lesen »

Nach Röttgen-Entlassung: Altmaier will Energiewende vorantreiben

Berlin - Nach der Entlassung des bisherigen Umweltministers Norbert Röttgen, hat sein vorgeschlagener Nachfolger Peter Altmaier angekündigt, die Energiewende und den Klimaschutz weiter voranzutreiben. "Ich übernehme das Amt mit der großen Verantwortung, die gerade jetzt mit der Tätigkeit verbunden ist", sagte Altmaier am Mittwochabend in einer ersten Stellungnahme. Die Energiewende …

Jetzt lesen »

DIHK-Präsident Driftmann drängt auf verlässliche Umsetzung der Energiewende

Berlin - DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann hat nach der Entlassung von Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) auf eine verlässliche Umsetzung der Energiewende gedrängt. "Das Gelingen der Energiewende muss jetzt oberste Priorität für den neuen Umweltminister haben", sagte Driftmann der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Die Verunsicherung in der Wirtschaft sei angesichts der vielen …

Jetzt lesen »