Start > News zu Norbert Röttgen (Seite 3)

News zu Norbert Röttgen

Norbert Alois Röttgen ist ein deutscher Politiker.
In der Koalition von Union und SPD unter Angela Merkel von 2005 bis 2009 war Röttgen Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. In der darauf folgenden Koalition von Union und FDP war er vom 28. Oktober 2009 bis zum 22. Mai 2012 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Danach blieb er Abgeordneter des Deutschen Bundestages und erklärte die Außenpolitik zu seinem politischen Schwerpunkt. Seit 2014 ist Röttgen Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses.

Röttgen besteht auf Parlamentsbeteiligung bei 5G-Auktion

Roettgen besteht auf Parlamentsbeteiligung bei 5G Auktion 310x205 - Röttgen besteht auf Parlamentsbeteiligung bei 5G-Auktion

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, Norbert Röttgen (CDU), besteht auf einer Beteiligung des Parlaments an der Vorbereitung und Auswertung der bevorstehenden Auktion zur Einführung des neuen Mobilfunkstandards 5G. So solle ausgeschlossen werden, dass der chinesische Netzwerkausrüster Huawei indirekt am 5G-Ausbau beteiligt werde, sagte Röttgen dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben). …

Jetzt lesen »

Koalitionspolitiker wollen Huawei von 5G-Ausbau ausschließen

Koalitionspolitiker wollen Huawei von 5G Ausbau ausschliessen 310x205 - Koalitionspolitiker wollen Huawei von 5G-Ausbau ausschließen

Außen- und Digitalpolitiker von Union und SPD fordern Maßnahmen, die es ermöglichen, chinesische Netzwerkausrüster wie Huawei de facto vom Aufbau des neuen Mobilfunkstandards 5G auszuschließen. "Produkte von Unternehmen, die verpflichtet sind, Daten an Geheimdienste weiterzugeben, dürfen nicht Teil unserer kritischer Infrastruktur werden", sagte Nils Schmid, außenpolitischer Sprecher der SPD im …

Jetzt lesen »

Autozölle: Röttgen drängt auf schnelle Verhandlungen mit den USA

Autozoelle Roettgen draengt auf schnelle Verhandlungen mit den USA 310x205 - Autozölle: Röttgen drängt auf schnelle Verhandlungen mit den USA

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen (CDU), hat die Bundesregierung und die EU-Kommission aufgefordert, Europas Interessen im drohenden Konflikt mit den USA um Autozölle offensiv zu verteidigen – zugleich aber auch Gesprächsbereitschaft zu signalisieren. "Krieg bleibt Krieg und Handelskrieg bleibt Handelskrieg", sagte Röttgen dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). "Aber …

Jetzt lesen »

Röttgen dämpft Erwartungen an Einbindung Chinas in Rüstungskontrolle

Roettgen daempft Erwartungen an Einbindung Chinas in Ruestungskontrolle 310x205 - Röttgen dämpft Erwartungen an Einbindung Chinas in Rüstungskontrolle

Vor dem Beginn der Münchener Sicherheitskonferenz an diesem Freitag hat der CDU-Außenpolitiker und Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen, vor übertriebenen Erwartungen gewarnt, China künftig in die internationale Rüstungskontrolle einbinden zu können. "Von sich aus hat China, das massiv in seine militärischen Fähigkeiten investiert, überhaupt keine Neigung zu …

Jetzt lesen »

Maas fürchtet neuen Rüstungswettlauf der Großmächte

Maas fuerchtet neuen Ruestungswettlauf der Grossmaechte 310x205 - Maas fürchtet neuen Rüstungswettlauf der Großmächte

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat nach der Aufkündigung des INF-Vertrags vor einem neuen Wettrüsten der Großmächte gewarnt. Moskau und Washington müssten dringend über Obergrenzen bei strategischen Nuklearwaffen verhandeln, sagte Maas der "Bild am Sonntag". Sonst drohe "ein Domino-Effekt in der Rüstungskontrolle". Es gehe jetzt darum, "mit ruhigem Puls darüber zu …

Jetzt lesen »

Röttgen sieht Chance zur Rettung des INF-Vertrags

Roettgen sieht Chance zur Rettung des INF Vertrags 310x205 - Röttgen sieht Chance zur Rettung des INF-Vertrags

CDU-Außenexperte Norbert Röttgen sieht noch eine Chance zur Rettung des INF-Abrüstungsvertrags. Erst einmal trete die sechsmonatige Kündigungsfrist des Vertrags in Kraft - "genug Zeit, um noch etwas zu bewegen", sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Samstagsausgaben). Dazu müssten sich Washington und Moskau ihrer …

Jetzt lesen »

Röttgen hält harten Brexit für ausgeschlossen

Roettgen haelt harten Brexit fuer ausgeschlossen 310x205 - Röttgen hält harten Brexit für ausgeschlossen

Im Vorfeld der Abstimmung im britischen Parlament über den "Plan B" für den Brexit am Dienstagabend erwartet der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen keine Mehrheit für einen harten Brexit. "Ich kann mir einen harten Brexit nicht vorstellen und glaube, dass man das ausschließen kann", sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses am Dienstag …

Jetzt lesen »

Röttgen ruft Bundesregierung zur Unterstützung Guaidós auf

Roettgen ruft Bundesregierung zur Unterstuetzung Guaidos auf 310x205 - Röttgen ruft Bundesregierung zur Unterstützung Guaidós auf

Der Chef des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, Norbert Röttgen (CDU), hat die Bundesregierung aufgefordert, es nicht bei Aufrufen zur Besonnenheit in Venezuela zu belassen. "Deutschland muss Partei ergreifen", sagte Röttgen der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). "Die mutigen Kämpfer für die Demokratie in Venezuela brauchen internationale Unterstützung, auch die deutsche", sagte der …

Jetzt lesen »

Habeck ist „Talkshowkönig 2018“

Habeck ist Talkshowkoenig 2018 310x205 - Habeck ist "Talkshowkönig 2018"

Robert Habeck ist im vergangenen Jahr der "König der Talkshows" von ARD und ZDF gewesen. Der Grünen-Chef besuchte insgesamt 13 Mal "Maischberger", "Anne Will", "Hart aber fair" oder "Maybrit Illner". Das hat eine Auswertung aller ausgestrahlten Sendungen durch das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagsausgaben) ergeben. Den zweiten Platz unter den Politikern teilen …

Jetzt lesen »

Wegen Russland-Drohung: SPD kritisiert Nato-Generalsekretär

Wegen Russland Drohung SPD kritisiert Nato Generalsekretaer 310x205 - Wegen Russland-Drohung: SPD kritisiert Nato-Generalsekretär

Im Konflikt mit Russland um den Fortbestand des INF-Abrüstungsvertrages kommt aus der SPD Kritik an Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. "Drohungen des Nato-Generalsekretärs mit militärischen Konsequenzen sind angesichts der Lage unangebracht", sagte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion um Bundestag, Rolf Mützenich, der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagausgabe). Sollte Russland an seinen Marschflugkörpern vom Typ …

Jetzt lesen »

Brexit-Deal: Röttgen lehnt Änderungen ab

Brexit Deal Röttgen lehnt Änderungen ab 310x205 - Brexit-Deal: Röttgen lehnt Änderungen ab

Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hat kurz vor dem EU-Gipfel in Brüssel britische Forderungen nach Änderungen an dem Abkommen über den Austritt Großbritanniens aus der EU zurückgewiesen. "Die EU hat monatelang gerungen und kreative Lösungen erarbeitet. Alles Mögliche wurde ausgeschöpft. Da ist nichts mehr drin", sagte Röttgen den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks …

Jetzt lesen »