Stichwort zu Olaf Tschimpke

NABU bietet protestierenden Bauern Dialog an

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) geht nach den Bauernprotesten auf die Landwirte zu. „Wir müssen dringend reden“, sagte NABU-Chef Jörg-Andreas Krüger der „taz“ (Mittwochsausgabe) vor Beginn der Agrarmesse „Grüne Woche“ in Berlin. „Wir müssen gemeinsam nach Lösungen für Probleme wie die Belastung des Wassers mit dem potenziell umwelt- und gesundheitsschädlichen Nitrat aus Düngern suchen“, so Krüger. Der NABU-Chef ergänzte, er wolle …

Jetzt lesen »

NABU-Präsident will mehr Einsatz für Naturschutz bei EU-Agrarreform

Vor seinem Ausscheiden als Präsident des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) mahnt Olaf Tschimpke die Bundesregierung, sich bei der EU-Agrarreform mehr für den Naturschutz einzusetzen. „114 Euro fließen jährlich aus den Steuergeldern jedes EU-Bürgers in die EU-Agrarsubventionen, das sind insgesamt 58 Milliarden Euro und knapp 40 Prozent des EU-Haushalts“, sagte Tschimpke dem „Handelsblatt“. Damit müsse „doch wesentlich mehr Naturschutz als heute zu …

Jetzt lesen »

Union lobt Klimakonferenz-Ergebnisse – Kritik von Umweltschützern

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat die Ergebnisse der 24. Weltklimakonferenz im polnischen Kattowitz gelobt. „Kattowitz hat die Erfolgsgeschichte von Paris fortgeschrieben. Es ist gut, dass die Vertragsstaaten in Kattowitz nach harten Verhandlungen ein Regelbuch zur Umsetzung der in Paris vereinbarten Klimaziele verabschiedet haben“, sagte die Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Klimaschutz, Anja Weisgerber. Nur wenn die jeweiligen Maßnahmen zur Erreichung dieser Ziele vergleichbar, …

Jetzt lesen »

Hendricks verteidigt umstrittenes Windkraft-Gesetz

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) geht auf die heftige Kritik von Naturschutzverbänden an einem Gesetz ein, das nach deren Ansicht den Ausbau der Windkraft über den Tierschutz stellt. In der geplanten Neuregelung des Bundesnaturschutzgesetzes, die dem Nachrichten-Magazin „Spiegel“ vorliegt, ist eine Ausnahmeregel unter anderem für Windräder enthalten. Danach sollen die Anlagen erst dann verboten werden, wenn sie eine „signifikante“ Anzahl von …

Jetzt lesen »

Umweltverbände werfen Politik Versagen beim Hochwasserschutz vor

Berlin – Mehrere Umweltorganisationen haben in Anbetracht der Hochwasserkatastrophe schwere Vorwürfe gegen die Bundesregierung erhoben. Es sei zwar richtig, den vom Hochwasser betroffenen Menschen jetzt schnell zu helfen. „Allerdings war ausreichend Zeit, in den Hochwasserschutz zu investieren. Die Politik hat wenig gelernt“, sagte der Vorsitzende des Naturschutzbundes Deutschland (NABU), Olaf Tschimpke, „Handelsblatt-Online“. „Die Regierungskoalition in Berlin hat sich im Koalitionsvertrag …

Jetzt lesen »