Start > News zu Oliver Wyman

News zu Oliver Wyman

Oliver Wyman ist eine international tätige Strategieberatung. Sie gehört zusammen mit ihren Schwestergesellschaften Lippincott, Celent und NERA Economic Consulting zur Oliver Wyman Group und ist eine 100 %ige Tochter der Marsh & McLennan Companies. Die gesamte Oliver Wyman Group erwirtschaftete 2006 einen Umsatz von 1,3 Milliarden US-Dollar. Oliver Wyman unterhält über 50 Büros in 25 Ländern mit mehr als 3.000 Mitarbeitern, davon 600 im deutschsprachigen Raum. Es ist hier mit Büros in Berlin, Frankfurt am Main, München, Hamburg, Zürich und Düsseldorf vertreten.

Trend: Multibanking läutet Revolution im Bankgeschäft ein

Neue regulatorische Anforderungen verändern das Privatkundengeschäft deutscher Banken maßgeblich und eröffnen auch im Bereich Multibanking neue Chancen. Eine aktuelle Analyse von Oliver Wyman zeigt, dass rund 75 Prozent aller Kunden, die Multibanking kennen, dieses auch nutzen, wobei es sich vor allem bei der Altersgruppe der 18- bis 39-Jährigen wachsender Beliebtheit …

Jetzt lesen »

FinTechs – viel Lärm um nichts?

Die hochgerechneten direkten Erträge der in Deutschland im Privatkundengeschäft tätigen FinTechs für 2017 summieren sich auf 800 bis 900 Millionen Euro. Im Vergleich zu dem für Banken verbleibenden Ertragspool im deutschen Privatkundengeschäft in Höhe von rund 53 Milliarden Euro fallen diese Erträge mit weniger als 2 Prozent noch sehr bescheiden …

Jetzt lesen »

Chinesische Onlinehändler mischen deutschen Handel auf

Chinesische Onlinehändler werden die deutsche Handelslandschaft aufmischen. 2025 werden die Angreifer aus dem Osten bereits mehr als zehn Milliarden Euro Umsatz in Europa erzielen. Spielen deutsche Namen heute noch eine zentrale Rolle in der globalen Handelslandschaft, werden JD.com und Alibaba dann bereits mehr Umsatz erwirtschaften als die zehn größten deutschen …

Jetzt lesen »

Brexit kommt deutsche Industrie teuer zu stehen

Die direkten Kosten des Brexit werden sich für Unternehmen in der EU27 auf 37 Milliarden Euro und für Unternehmen im Vereinigten Königreich (UK) auf 32 Milliarden Euro belaufen – auch nachdem erste Schritte zur Kostensenkung unternommen wurden. In der EU entfallen allein neun Milliarden Euro auf deutsche Unternehmen, 80 Prozent …

Jetzt lesen »

Studie: E-Autos könnten für Stromausfälle sorgen

Bis 2035 könnte jedes dritte Auto auf deutschen Straßen elektrisch angetrieben werden, doch das deutsche Stromnetz ist laut einer Studie auf den bevorstehenden Boom von Elektroautos nur unzureichend vorbereitet. „Bereits ab einer E-Auto-Quote von 30 Prozent wird es ohne Gegenmaßnahmen zu flächendecken Stromausfällen kommen“, heißt es in einer bisher unveröffentlichten …

Jetzt lesen »

Studie: Modeindustrie vernachlässigt Männer als Kundengruppe

Die deutsche Modeindustrie und der Bekleidungshandel vernachlässigen Männer als Kundengruppe und verschenken so Milliardenbeträge an Umsatzpotenzial. Das ist das zentrale Ergebnis einer Branchenstudie der Strategieberatung Oliver Wyman mit dem Titel „Textilmarkt 2020“, über die die „Welt“ berichtet. Der Studie zufolge werden die Herrenmodeabteilungen in der Regel auf die weniger attraktiven …

Jetzt lesen »

5G könnte Glasfasernetze ersetzen

Die Datennutzung in deutschen Haushalten steigt. Die Internetgeschwindigkeit wird dadurch zunehmend zum Engpass. 5G könnte deutschlandweit schnelle Breitbandversorgung sicherstellen. Der Datenverbrauch deutscher Haushalte steigt immer weiter. Schon heute nutzt jeder deutsche Haushalt durchschnittlich 60GB Datenvolumen pro Monat. Durch die rasant ansteigende Nutzung werden die Übertragungs-geschwindigkeiten zunehmend zum Engpass. Einer Oliver …

Jetzt lesen »

Reform der betrieblichen Altersvorsorge trifft Versicherer

Die von Bundeskabinett im Dezember beschlossene Reform der betrieblichen Altersvorsorge wird nach Einschätzung der Unternehmensberatung Oliver Wyman die Versicherungsbranche hart treffen. In einer Analyse, die dem „Handelsblatt“ vorliegt, kommen die Berater zu dem Schluss, dass der Branche durch den beabsichtigten Umbau der Altersvorsorge weitreichende Konsequenzen drohen. „Der Gesetzentwurf wird den …

Jetzt lesen »

Flugzeuginstandhaltung mit schwierigem Marktumfeld

Atlanta – Das Tätigkeitsfeld unabhängiger Unternehmen, die Flugzeuge warten, reparieren und instand setzen, schrumpft ständig, während Originalteilehersteller zunehmend im Instandhaltungsmarkt Fuß fassen. „Hersteller von Motoren und Bauteilen für Flugzeuge haben verhindert, dass Wartungs- und Reparaturunternehmen Aufträge für neue Modelle gewinnen, welche den Löwenanteil moderner Flotten ausmachen. Deshalb bleibt diesen nur …

Jetzt lesen »