Start > News zu Olivier Blanchard

News zu Olivier Blanchard

Olivier Jean Blanchard ist Professor für Volkswirtschaftslehre am Massachusetts Institute of Technology. Er gilt als Neukeynesianer. Seit September 2008 ist Blanchard Chefökonom des Internationalen Währungsfonds.

Griechenland: IWF distanziert sich von Schuldentragfähigkeitsanalyse

dts_image_7632_ghdsjnrdkr_2171_445_33411

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat sich von der heute bekannt gewordenen Schuldentragfähigkeitsanalyse Griechenlands distanziert. Das kursierende Papier sei keine gemeinsame Position der drei sogenannten Institutionen (EU-Kommission, IWF, EZB), berichtet die „Welt“ unter Berufung auf Verhandlungskreise. „Es stammt von der EU-Kommission.“ Der IWF habe eine eigene „vorläufige Schuldentragfähigkeitsanalyse“ erstellt. Die Analyse …

Jetzt lesen »

IWF-Chefvolkswirt: Eurozone für "Grexit" gerüstet

dts_image_3898_dngpfjsogs_2172_445_3341

IWF-Chefvolkswirt Olivier Blanchard sieht die Eurozone für die Gefahr eines Austritt Griechenlands gerüstet. „Wir haben untersucht, was passieren könnte wenn die Krise auf andere Länder übergreift: Die EZB hat die Mittel um das in den Griff zu kriegen“, sagte Blanchard im Interview mit dem „Handelsblatt“. Angesprochen auf die Risiken eines …

Jetzt lesen »

IWF-Chefvolkswirt warnt vor langfristig sinkenden Preisen

Washington – Der Chefvolkswirt des Internationalen Währungsfonds (IWF), Olivier Blanchard, warnt vor langfristig sinkenden Preisen in Europa. „Das Risiko der Deflation, insbesondere in der Euro-Zone, besteht definitiv“, sagte Blanchard in einem Interview mit dem „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe). Das Argument von europäischen Ökonomen, dass Deflation den Krisenstaaten in Europa helfen würde, um …

Jetzt lesen »

IWF lobt Schäubles Haushaltspolitik

Berlin – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) erhält Beistand von höchster Stelle: Der Internationale Währungsfonds (IWF) stellt Schäuble für seine Haushaltspolitik ein gutes Zeugnis aus. „Ich glaube, dass die deutsche Haushaltspolitik im Großen und Ganzen angemessen ist“, sagte Olivier Blanchard, Chefvolkswirt des IWF, im Gespräch mit der Wochenzeitung „Die Zeit“. Schäuble …

Jetzt lesen »

IWF: AfD-Forderung nach Euro-Austritt mit erheblichen Nachteilen verbunden

Berlin – Der von der eurokritischen Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) geforderte Austritt Deutschlands aus der Euro-Zone wäre nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) mit erheblichen Nachteilen für die Bundesrepublik verbunden. „Die Kosten einer Auflösung der Währungsunion wären enorm“, sagte Olivier Blanchard, Chefvolkswirt des IWF im Gespräch mit der „Zeit“. …

Jetzt lesen »