Start > News zu Olympische Spiele

News zu Olympische Spiele

Hamburg: Scholz räumt Niederlage der Olympia-Befürworter ein

Hamburg wird sich nicht um die Ausrichtung der Olympische Spiele 2024 bewerben. Rund 51,7 Prozent der Hamburger entschieden sich in einer Volksabstimmung gegen eine Bewerbung der Stadt. „Das ist eine Entscheidung, die wir uns nicht gewünscht haben. Sie ist aber klar“, sagte der Hamburger Oberbürgermeister Olaf Scholz (SPD) und räumte …

Jetzt lesen »

Berlin: Bürgermeister-Kandidat Saleh will Kita-Pflicht einführen

dts_image_5576_irgfseentt_2171_445_3343

Berlin – Der Vorsitzende der Berliner SPD-Fraktion, Raed Saleh, will sich in dem Fall, dass er neuer Regierender Bürgermeister in der Hauptstadt wird, unter anderem für eine Kita-Pflicht einsetzen. „Ich glaube, dass wir in einigen Feldern eine neue Ernsthaftigkeit brauchen“, sagte Saleh, der mit dem Landesvorsitzenden Jan Stöß und dem …

Jetzt lesen »

Künast attackiert Wowereit wegen Olympia-Plänen

Berlin – Die Grünen-Politikerin Renate Künast hat scharfe Kritik an dem Vorstoß von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit für eine Olympiabewerbung geübt. Man müsse daran zweifeln, dass Wowereit noch ernsthafte Politik betreibe, sagte sie der „Berliner Zeitung“. Die von ihm befürwortete Befragung der Bevölkerung sei gar nicht realisierbar, da Bewerber …

Jetzt lesen »

Justizminister Maas kündigt strengeres Anti-Doping-Gesetz an

Berlin – Nach Bekanntwerden des ersten Dopingfalls bei den Olympischen Spielen in Sotschi hat Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) ein strenges Anti-Doping-Gesetz angekündigt. Der „Bild-Zeitung“ (Samstagausgabe) sagte Maas: „Sowohl der Besitz als auch die Anwendung von Doping-Mitteln sollen unter Strafe gestellt werden. Doping-Sündern und Doping-Ärzten drohen dann Haftstrafen von bis zu …

Jetzt lesen »

Altkanzler Schröder: Deutsche Sotschi-Berichterstattung "eine Katastrophe"

dts_image_3676_qqhqofgcjd_2173_445_334

Berlin – Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder hat die Berichterstattung deutscher Medien zu den Olympischen Spielen im russischen Sotschi scharf kritisiert. Im Deutschen Haus in Krasnaja Poljana sagte er nach Angaben der ARD-Olympiaredaktion am Samstagabend: „Ich finde wirklich die Art und Weise, wie man in Deutschland in den Medien (…) …

Jetzt lesen »

Göring-Eckardt: Olympische Spiele wurden an Autokraten vergeben

Berlin – Laut der Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, wurden die Olympischen Winterspiele 2014 „nicht an einen geeigneten Ort vergeben, sondern direkt an einen Autokraten“. „Seit Monaten ist klar: Diese Olympischen Spiele finden nicht in Sotschi statt, sondern bei Putin“, sagte Göring-Eckardt am Freitag. „Die Spiele sollen ein …

Jetzt lesen »

Klitschko kritisiert Teilnahme von Janukowitsch an Olympia-Eröffnungsfeier

Kiew – Der ukrainische Oppositionspolitiker Vitali KLitschko hat die Teilnahme von Präsident Victor Janukowitsch an der Eröffnungsfeier der olympischen Spiele in Sotschi scharf kritisiert. „Ich empfinde es als pure Provokation, dass Präsident Janukowitsch heute an der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Sotchi teilnimmt“, schreibt Klitschko in einem Gastbeitrag für die …

Jetzt lesen »

Deutsche Außenwirtschaft verärgert über Gaucks Sotschi-Absage

Berlin – Die deutschen Außenwirtschaftsverbände kritisieren den Verzicht von Bundespräsident Joachim Gauck auf einen Olympia-Besuch im russischen Sotschi. Man erachte Gaucks frühe Festlegung, nicht zur Eröffnung der Olympischen Spiele zu fahren, als „nicht hilfreich“, beklagte Jens Nagel, Geschäftsführer beim Außenhandelsverband BGA, in der „Welt“. Er betonte: „Sprachlosigkeit hilft niemandem.“ Man …

Jetzt lesen »

Olympische Spiele in Russland: CDU-Politiker Brok warnt vor Absageflut

Berlin – Dass Bundespräsident Joachim Gauck nicht an den Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi teilnehmen will, sorgt innerhalb der CDU für Unruhe. Elmar Brok, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament und CDU-Vorstandsmitglied, sagte dem „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe), er „unterstütze“ auf der einen Seite die „persönliche Entscheidung“ des Bundespräsidenten. Zugleich aber warnte …

Jetzt lesen »