Start > News zu Online Versandhandel

News zu Online Versandhandel

Amazon will für Weihnachtsgeschäft 14.000 Mitarbeiter einstellen

Berlin – Amazon rüstet sich für das Weihnachtsgeschäft: Das Unternehmen sucht 14.000 Mitarbeiter, die befristet eingestellt werden sollen, um die erhöhte Anzahl von Kundenbestellungen bewältigen zu können, wie ein Sprecher auf Anfrage der „Frankfurter Rundschau“ (Samstagausgabe) mitteilte. Allerdings plant der Online-Versandhändler, die umsatzstärkste Zeit des Jahres diesmal ohne den Einsatz …

Jetzt lesen »

Wieder Streiks bei Amazon in Leipzig und Bad Hersfeld

Leipzig/Bad Hersfeld – Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten an den Amazon-Standorten in Bad Hersfeld und Leipzig für Montag zu einem erneuten Streik aufgerufen. Das teilte die Gewerkschaft in Berlin mit. Für beide Standorte ist es der dritte Streiktag, welcher mit dem Beginn der Frühschicht startet und mit dem Arbeitsende …

Jetzt lesen »

Verdi ruft Amazon-Mitarbeiter in Bad Hersfeld und Leipzig zu Streik auf

Leipzig – Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten der beiden Amazon-Standorte in Bad Hersfeld und Leipzig für Dienstag zum Streik aufgerufen. „Es ist nicht akzeptabel, dass Amazon als der größte Online-Versandhändler keiner Tarifbindung unterliegt“, so die Verdi-Verhandlungsführer Jörg Lauenroth-Mago und Bernhard Schiederig. „Wenn sich so viele Beschäftigte bei Amazon für …

Jetzt lesen »

Drogenbeauftragte Dyckmans will Jugendschutz verschärfen

Berlin – Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans (FDP), will den Jugendschutz beim Online-Versandhandel verschärfen. „Denkbar wäre ein Verfahren mit Ausweiskontrollen bei der Zustellung“, sagte Dyckmans der „Welt“. Sie gehe davon aus, „dass die Versandhändler ein großes Interesse haben, gemeinsam eine praktikable Lösung für einen konsequenten Jugendschutz im Versandhandel zu …

Jetzt lesen »

Amazon-Chef Kleber: Die Vorfälle haben mich betroffen gemacht

Berlin – Der Chef von Amazon Deutschland, Ralf Kleber, hat sich betroffen über Berichte über die schlechte Behandlung von Leiharbeitern beim Online-Versandhändler gezeigt. Der „Bild-Zeitung“ (Freitagausgabe) sagte er: „Die Vorfälle am Seepark haben auch mich betroffen gemacht und sie sind nicht repräsentativ für das Unternehmen Amazon. Deshalb haben wir auch …

Jetzt lesen »

NRW-Landesregierung fordert Konsequenzen aus dem Fall Amazon

Düsseldorf – Die nordrhein-westfälische Landesregierung fordert Konsequenzen aus dem Fall Amazon und will schärfere Regeln zur Begrenzung von Leiharbeit durchsetzen. „Wir wollen erreichen, dass die Leiharbeit neu reguliert wird“, sagte NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD) der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“. „Es muss der Grundsatz gelten: gleiches Geld für gleiche Arbeit. Wir wollen …

Jetzt lesen »

Amazon feuert umstrittenen Sicherheitsdienst

Frankfurt/Main – Amazon zieht erste Konsequenzen aus der Berichterstattung über die schlechte Behandlung von Leiharbeitern in ihren deutschen Logistikzentren: Das Online-Warenhaus entbindet einen umstrittenen Sicherheitsdienst von seinen Aufgaben. In der ARD-Reportage „Ausgeliefert – Leiharbeit bei Amazon“ wurden Mitarbeiter der Sicherheitsfirma gezeigt, wie sie in Kleidung von Thor Steinar, die bei …

Jetzt lesen »