Stichwort zu Operatives Ergebnis

ProSiebenSat.1-Chef rechnet mit baldiger Erholung des Geschäftes

Das börsennotierte Fernsehunternehmen ProSiebenSat.1 rechnet mit einer baldigen Erholung des Geschäftes. „Wir haben die Krise sehr früh zu spüren bekommen, aber wir haben dafür auch früh wieder vom Aufschwung profitiert“, sagte Rainer Beaujean, Vorstandssprecher von ProSiebenSat.1, der „Süddeutschen Zeitung“ (Mittwochausgabe). Der November sei bei den Werbeerlösen „sehr gut“ gelaufen, deutlich besser als im Vorjahr. „Der Dezember ist bislang auch gut …

Jetzt lesen »

Porsche macht trotz Corona-Einbruch noch Milliardengewinn

Porsche hat in den ersten drei Quartalen des Jahres trotz der weltweiten Coronakrise ein operatives Ergebnis von 2,0 Milliarden Euro erreicht. Bei einem Umsatz von 19,4 Milliarden Euro betrug die Umsatzrendite in den bisherigen neun Monaten 10,4 Prozent, teilte der Sportwagenhersteller am Freitag mit. Das operative Ergebnis sank im Vergleich zum Vorjahr allerdings um 28 Prozent. Vom Modell 911 wurden …

Jetzt lesen »

Allianz verrät Details zu neuer Direktversicherung

Die Allianz will deutlich mehr Versicherungen digital vertreiben. Allianz-Digitalvorstand Iván de la Sota kündigte im „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe) an, dass unter dem Namen Allianz Direct ab Ende 2019 zunächst Autoversicherungen angeboten werden. Er versprach den Kunden, dass es viel einfacher werde, eine solche Versicherung abzuschließen. „Wir werden hoch effiziente, kundengerechte Prozesse haben, die disruptiv wirken“, so de la Sota. Gleichzeitig werde …

Jetzt lesen »

DAX vor Trumps Iran-Ansprache im Minus

Am Dienstag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.912,21 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,28 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die meisten Anleger erwarten, dass US-Präsident Donald Trump am Abend deutscher Zeit in seiner mit Spannung erwarteten Ansprache den Ausstieg der Vereinigten Staaten aus dem Atomabkommen mit dem Iran verkünden wird. Entsprechende Gerüchte kursierten …

Jetzt lesen »

Eon macht 2015 sieben Milliarden Euro Verlust

Der Energiekonzern Eon hat im Jahr 2015 sieben Milliarden Euro Verlust gemacht. Die im Herbst 2015 vorgenommenen Wertberichtigungen in Höhe von 8,8 Milliarden Euro belasteten den Konzernüberschuss und führten zu dem deutlichen Fehlbetrag, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von Eon ging um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr auf jetzt 7,6 Milliarden …

Jetzt lesen »

Abgas-Skandal: VW verzeichnet Milliarden-Verlust

Der Abgas-Skandal sorgt bei Volkswagen für Verluste im Milliardenbereich. Im dritten Quartal des laufenden Jahres verbuchte der Autobauer vor Zinsen und Steuern ein Minus von 3,5 Milliarden Euro, wie die Wolfsburger am Mittwoch mitteilten. Die Ergebnisbelastungen für anstehende Maßnahmen aus der Dieselthematik belaufen sich im dritten Quartal demnach auf 6,7 Milliarden Euro. „Der Volkswagen-Konzern verfügt über eine sehr solide und …

Jetzt lesen »

Biella-Neher Holding AG verbessert operatives Ergebnis

Ringordner

Die Biella-Neher Holding AG (Biella Group), grösster europäischer Hersteller von Ordnern und Ringbüchern, hat im ersten Halbjahr 2015 ihr operatives Ergebnis – trotz der Belastungen aus der Frankenstärke und einem unverändert rauen Marktumfeld – erneut gesteigert. Zur weiteren Optimierung der Kosteneffizienz werden über die kommenden Monate Restrukturierungen in den Konzerngesellschaften erfolgen. Der Verwaltungsrat hat beschlossen, die Aktien der Gesellschaft von …

Jetzt lesen »

Bosch Autosparte im ersten Halbjahr um sieben Prozent gewachsen

Die Autozuliefersparte von Bosch behält ihre Dynamik des ersten Quartals auch von April bis Juni bei: „Wir hatten in den ersten sechs Monaten sieben Prozent Umsatzwachstum“, sagte der neue Chef der größten Bosch-Sparte, Rolf Bulander, im Interview mit dem „Handelsblatt“ (Freitagausgabe). Bislang hatte sich der Konzern nur zum ersten Quartal geäußert. Auch für das Gesamtjahr ist Bulander trotz der Abschwächung …

Jetzt lesen »

Evonik investiert in innovative Methioninquelle für Garnelen

Garnelen

Essen – Evonik Industries wird in Antwerpen die weltweit erste Anlage zur Produktion von AQUAVI® Met-Met – eine neue Methioninquelle, die speziell für Garnelen und andere Krustentiere entwickelt wurde – errichten. AQUAVI® Met-Met wird Futter zugesetzt, das in Aquakulturen zum Einsatz kommt. Die Anlage soll Ende 2015 in Betrieb gehen. Das Investitionsvolumen liegt im niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Evonik-Vorstandsmitglied und Chief …

Jetzt lesen »