Start > News zu Oskar Lafontaine (Seite 5)

News zu Oskar Lafontaine

Oskar Lafontaine ist ein deutscher Politiker und Publizist. Von 1985 bis zum 9. November 1998 war er – noch als SPD-Mitglied – Ministerpräsident des Saarlandes. Er war 1990 Kanzlerkandidat der SPD für die Bundestagswahl am 2. Dezember 1990 und von 1995 bis 1999 SPD-Vorsitzender. Nach der Bundestagswahl im September 1998 – Gerhard Schröder wurde Bundeskanzler – übernahm er im Kabinett Schröder I das Bundesministerium der Finanzen. Im März 1999 legte er überraschend alle politischen Ämter – auch sein Bundestagsmandat – nieder und trat fortan als Kritiker des rot-grünen Regierungskurses von Gerhard Schröder auf.
2005 wechselte Lafontaine von der SPD zur neu gegründeten Wahlalternative Arbeit & soziale Gerechtigkeit. Diese ging durch seine Initiative im Juni 2005 ein Wahlbündnis mit der PDS ein, die sich dafür in Die Linkspartei.PDS umbenannte. Von 2005 bis 2009 war Lafontaine mit Gregor Gysi Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion im Deutschen Bundestag. Vom 16. Juni 2007 bis zum 15. Mai 2010 war er neben Lothar Bisky Parteivorsitzender der neugebildeten Partei Die Linke. Sein Rückzug von beiden politischen Ämtern erfolgte aufgrund einer am 17.

Gysi: Wagenknecht und Bartsch sollten sich thematisch aufteilen

Gysi Wagenknecht und Bartsch sollten sich thematisch aufteilen 310x205 - Gysi: Wagenknecht und Bartsch sollten sich thematisch aufteilen

Der ehemalige Fraktionsvorsitzende der Linkspartei im Bundestag, Gregor Gysi, rät seinen beiden Nachfolgern Dietmar Bartsch und Sahra Wagenknecht, sich thematisch aufzuteilen, um künftige Irritationen durch Wagenknecht zu vermeiden. Gysi sagte in einem Gespräch mit der "Welt am Sonntag", Wagenknecht und Dietmar Bartsch sollten über eine Arbeitsteilung nachdenken. Als ich mit …

Jetzt lesen »

Oskar Lafontaine tritt nochmal an

Oskar Lafontaine tritt nochmal an 310x205 - Oskar Lafontaine tritt nochmal an

Der Vorsitzende der Linksfraktion im saarländischen Landtag, Oskar Lafontaine, ist offenbar bereit, bei der Landtagswahl 2017 wieder als Spitzenkandidat anzutreten. Er knüpft dies allerdings an Bedingungen. "Die Wahrscheinlichkeit, dass er noch einmal antritt, ist relativ hoch", sagte der parlamentarische Geschäftsführer der Landtagsfraktion, Heinz Bierbaum, der "Frankfurter Rundschau" (Samstag-Ausgabe). "Die Entscheidung …

Jetzt lesen »

Göring-Eckardt lehnt Koalitionsaussagen strikt ab

Göring Eckardt lehnt Koalitionsaussagen strikt ab 310x205 - Göring-Eckardt lehnt Koalitionsaussagen strikt ab

Die Fraktionschefin der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, lehnt Koalitionsaussagen vor Wahlen strikt ab. Damit distanziert sie sich unmissverständlich vom ehemaligen Spitzenkandidaten der Grünen, Jürgen Trittin. Dieser hatte seine Partei aufgefordert, auf rot-rot-grün zu setzen. Göring-Eckardt, die mögliche Spitzenkandidatin ihrer Partei 2017, sagte der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstausgabe), es brauche eine neue Offenheit …

Jetzt lesen »

Breite Ablehnung in der SPD für Rot-Rot-Grün mit Wagenknecht

Breite Ablehnung in der SPD für Rot Rot Grün mit Wagenknecht 310x205 - Breite Ablehnung in der SPD für Rot-Rot-Grün mit Wagenknecht

Führende Sozialdemokraten haben sich gegen eine mögliche Koalition von SPD, Grünen und Linken ausgesprochen, sollte sich die Linkspartei nicht von der Rhetorik ihrer Fraktionschefin Sahra Wagenknecht distanzieren. Der Sprecher des rechten Seeheimer Kreises in der SPD, Johannes Kahrs, sagte der "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe): "Solange die Hälfte der linken Bundestagsabgeordneten, fast …

Jetzt lesen »

Grüne sehen Rot-Rot-Grün als Koalitionsoption schwinden

Grüne sehen Rot Rot Grün als Koalitionsoption schwinden 310x205 - Grüne sehen Rot-Rot-Grün als Koalitionsoption schwinden

Nach umstrittenen Äußerungen von Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht über die Nato und die US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton sehen die Grünen die Chancen für ein erstes Regierungsbündnis aus SPD, Grünen und Linken auf Bundesebene schwinden. "Lafontaine und Wagenknecht sind die größten Hindernisse für Rot-Rot-Grün", sagte der Bundesgeschäftsführer der Grünen, Michael Kellner, …

Jetzt lesen »

Riexinger lobt Treffen Gabriels mit Lafontaine

Riexinger lobt Treffen Gabriels mit Lafontaine 310x205 - Riexinger lobt Treffen Gabriels mit Lafontaine

Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, hat das Treffen des SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel mit dem saarländischen Linksfraktionschef Oskar Lafontaine begrüßt. "Wir begrüßen es immer, wenn sich Vertreter der SPD mit denen der Linken treffen", sagte er der "Mitteldeutschen Zeitung" (Samstag-Ausgabe). "Sigmar Gabriel hat auf dem Gerechtigkeitskongress der SPD eine interessante …

Jetzt lesen »

Lafontaine: SPD muss sich für Fehler der Vergangenheit entschuldigen

Lafontaine SPD muss sich für Fehler der Vergangenheit entschuldigen 310x205 - Lafontaine: SPD muss sich für Fehler der Vergangenheit entschuldigen

Linken-Parteigründer Oskar Lafontaine hat der SPD empfohlen, sich für die Agenda 2010 zu entschuldigen, um aus dem aktuellen Umfragetief zu kommen. "Die Partei wird sich nur erholen, wenn sie wieder Politik für die Mehrheit macht und so wieder zur Volkspartei wird", sagte Lafontaine der Zeitung "Bild am Sonntag". "Sie muss …

Jetzt lesen »

Lafontaine kritisiert Führung der Linkspartei

Lafontaine kritisiert Führung der Linkspartei 310x205 - Lafontaine kritisiert Führung der Linkspartei

Der ehemalige Linksparteichef Oskar Lafontaine hat seine Partei und deren Führung scharf angegriffen. "Es ist schlechter Stil, wenn man Parteifreunde in die Nähe der AfD rückt", sagte Lafontaine dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel" mit Blick auf Äußerungen von Parteichefin Katja Kipping. "Das war eine Entgleisung." Kipping hatte davor gewarnt, dass sich …

Jetzt lesen »

Flüchtlingspolitik: Linken-Politiker Liebich widerspricht Wagenknecht

Flüchtlingspolitik Linken Politiker Liebich widerspricht Wagenknecht 310x205 - Flüchtlingspolitik: Linken-Politiker Liebich widerspricht Wagenknecht

Der Obmann der Linksfraktion im Auswärtigen Ausschuss des Bundestages, Stefan Liebich, hat der Aussage der Linksfraktionsvorsitzenden Sahra Wagenknecht widersprochen, wonach ihre Forderungen nach Begrenzung des Flüchtlingsstroms nicht linker Programmatik widerspreche. In der "Mitteldeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe) erinnerte er an die Beschlussfassung im noch heute geltenden Parteiprogramm von 2011. Der entsprechende Passus …

Jetzt lesen »

Streit in Linkspartei wegen Lafontaines Äußerung zu Selbstmordattentätern

dts_image_8660_kgtacqrthh_2171_701_526.jpg

Führende Politiker der Linken gehen auf Distanz zu Oskar Lafontaine, Fraktionschef der Partei im Saarland. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Beim Jahresauftakt der Linkspartei am vergangenen Sonntag in Berlin hatte Lafontaine gesagt: "Was sollen die Armen machen im Vorderen Orient, die seit Jahren dem Kolonialismus ausgesetzt sind? Sie haben …

Jetzt lesen »

Gysi wirbt für Rot-Rot-Grün im Bund

dts_image_8853_ihqohfhksk_2171_701_526.jpg

Der ehemalige Fraktionschef der Linken, Gregor Gysi, hat vor einem historischen Versagen seiner Partei gewarnt, sollte sie bei der Bundestagswahl 2017 nicht zusammen mit SPD und Grünen Regierungsverantwortung anstreben: "Die Linke hat aus meiner Sicht die Pflicht, zusammen mit SPD und Grünen ein linkes Projekt gegen die jetzige Entwicklung Europas …

Jetzt lesen »