Stichwort zu Oslo

Linke bereitet sich auf Rot-Grün-Rot vor

Die Linke bereitet sich auf eine Regierungskoalition mit SPD und Grünen vor. „Das Fenster ist so weit geöffnet wie noch nie. Wann, wenn nicht jetzt“, sagte die Parteivorsitzende Susanne Hennig-Wellsow der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Auch die Fraktionsvorsitzende im Bundestag Amira Mohamed Ali sieht einen besonderen Moment gekommen. „Das ist jetzt wieder eine reale Möglichkeit, und darüber wird in meiner Partei …

Jetzt lesen »

Forscher warnen vor vier Wochen Impfabstand bei Astrazeneca

Der Greifswalder Medizinprofessor Andreas Greinacher warnt davor, den Impfabstand beim Astrazeneca-Impfstoff von zwölf auf vier Wochen zu verkürzen. Er befürchte, dass ein kürzerer Abstand zwischen den beiden Impfdosen das Risiko seltener Nebenwirkungen erhöhen könnte, sagte er „Zeit-Online“. Gemeint sind Blutgerinnsel, die vor allem die Sinusvenen des Gehirns und die großen Bauchvenen betreffen und mit Blutplättchenmangel und Blutungen einhergehen. „Ich kann …

Jetzt lesen »

Rescuers continue work at site of Norway landslide

Damage is visible to homes and buildings in the town of Ask in Norway’s Gjerdrum municipality days after a landslide left one person dead and nine missing, as rescue services continue their searches at the site. Rescuers on Friday found a dead body and continued searching for nine other people, including a toddler and a 13-year-old, still missing days after …

Jetzt lesen »

Welternährungsprogramm-Chef will Milliardäre zur Kasse bitten

Der Chef des Welternährungsprogramms (WFP), David Beasley, will Milliardäre persönlich zur Kasse bitten, um Hungersnöte zu verhindern. „Jeff Bezos, gib mir nur so viel, wie du an einem Tag verdienst“, sagte in der Wochenzeitung „Die Zeit“. Es gebe 2.200 Milliardäre auf der Welt, mit einem Nettovermögen von etwa zehn Billionen US-Dollar. Ihr Vermögen sei während der Corona-Pandemie allein zwischen April …

Jetzt lesen »

Lufthansa meldet starken Buchungszuwachs

Die Lufthansa hat für die bevorstehende Weihnachts- und Neujahrsreisezeit nach eigenen Angaben einen „sprunghaften Anstieg“ von interkontinentalen und innereuropäischen Buchungen verzeichnet. In der vergangenen Woche hätten bis zu 400 Prozent mehr Menschen Ziele in Übersee sowie Süd- und Nordeuropa gebucht als in der Vorwoche, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Besonders gefragt seien dabei Flugziele in Südafrika, Namibia, auf den …

Jetzt lesen »

RKI erklärt Italien komplett zum Risikogebiet

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat Italien komplett zum Corona-Risikogebiet erklärt. Das geht aus der Auflistung der Ausweisungen internationaler Risikogebiete des RKI hervor, die am Freitagnachmittag aktualisiert wurde. Neben Italien stehen nun auch fast ganz Dänemark (außer Färöer und Grönland), die Region Ida-Viru in Estland, die Regionen Attika, Zentralmakedonien, Ostmakedonien und Thrakien, Epirus und Thessalien in Griechenland, die Region Pierīga in Lettland, …

Jetzt lesen »

Welternährungsprogramm bekommt Friedensnobelpreis

Der Friedensnobelpreis 2020 wird an das UN-Welternährungsprogramm (WFP) verliehen. Das teilte das Nobelkomitee am Freitagvormittag in Oslo mit. „Die Coronavirus-Pandemie hat zu einem starken Anstieg der Zahl der Hungeropfer in der Welt beigetragen. Angesichts der Pandemie hat der Nobelpreisträger 2020, das Welternährungsprogramm WFP, eine beeindruckende Fähigkeit bewiesen, seine Bemühungen zu intensivieren“, hieß es zur Begründung. Das WFP ist die größte …

Jetzt lesen »

Literaturnobelpreis geht an US-Lyrikerin Louise Glück

Der Nobelpreis für Literatur geht in diesem Jahr an die amerikanische Lyrikerin und Essayistin Louise Glück. Das teilte die Schwedische Akademie am Donnerstag in Stockholm mit. Sie wurde für „ihre unverwechselbare poetische Stimme, die mit strenger Schönheit die individuelle Existenz universell macht“, ausgewählt. Der Preis ist mit zehn Millionen schwedischen Kronen, umgerechnet etwa 950.000 Euro, dotiert. Als Preisträgerin ist Glück …

Jetzt lesen »

Chemie-Nobelpreis geht an Genschere-Entwicklerinnen

Der Nobelpreis für Chemie geht in diesem Jahr an die französische Mikrobiologin Emmanuelle Charpentier und die US-Biochemikerin Jennifer Doudna. Das teilte die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften am Mittwoch in Stockholm mit. Sie wurden für die Entwicklung einer Methode für die Genom-Editierung ausgewählt. Beide sind bekannt für ihren Beitrag zur Entwicklung der Genschere CRIPR/Cas. Sie galten schon länger als Favoriten …

Jetzt lesen »