Otto Rehhagel

Otto Rehhagel ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und -trainer.
Als Spieler begann er in seiner Heimatstadt bei den Vereinen TuS Helene 28 und Rot-Weiss Essen, wo er sich einen Namen als kompromissloser Verteidiger machte. 1963, als die Bundesliga startete, wechselte er zu Hertha BSC und spielte zuletzt beim 1. FC Kaiserslautern. Bis 1972 absolvierte Rehhagel in der Bundesliga insgesamt 201 Spiele und erzielte dabei 23 Tore.
In den 1980er und 1990er Jahren zählte Otto Rehhagel zu den erfolgreichsten deutschen Vereinstrainern. Die Mannschaft von Werder Bremen, die Rehhagel von 1981 bis 1995 trainierte, wurde zweimal deutscher Meister, viermal Vizemeister, gewann den DFB-Pokal 1991 und 1994 und den Europapokal der Pokalsieger 1992. Beim FC Bayern München war Rehhagel Trainer in der Saison 1995/96. Er führte die Bayern zwar ins Endspiel des UEFA-Pokals, wurde aber wegen Erfolglosigkeit in der Meisterschaft wieder entlassen. Der anschließend von ihm trainierte Zweitligist 1. FC Kaiserslautern stieg schon nach einem Jahr unter Rehhagel in die Bundesliga auf und gewann als Aufsteiger gleich die Meisterschaft 1998. Rehhagel führt mit insgesamt 820 in 17 Jahren betreuten Spielen die Rangliste der Bundesliga-Trainereinsätze mit großem Abstand an.

Back to top button
Close