Start > News zu Otto Wulff

News zu Otto Wulff

Otto Wulff ist ein deutscher Politiker und Bundesvorsitzender der Senioren-Union.

Senioren-Union bringt Otto Wulff als Alterspräsident ins Spiel

Die Senioren-Union möchte den AfD-Vizevorsitzenden Alexander Gauland (75) als Alterspräsidenten des Bundestages verhindern; „Es wäre schön, wenn Otto Wulff statt Alexander Gauland Alterspräsident des Bundestages werden würde“, sagte Leonhard Kuckart, Vorsitzender der Senioren-Union in Nordrhein-Westfalen, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Wulff ist 84 Jahre alt, war von 1969 bis 1990 Bundestagsabgeordneter …

Jetzt lesen »

Union fordert neue Kommission für große Rentenreform

Führende Unionspolitiker haben eine Rentenkommission gefordert und die Bundesregierung davor gewarnt, noch in dieser Legislaturperiode eine Untergrenze beim Rentenniveau festzulegen. „Wir müssen grundsätzlich über das Verhältnis von Rentenbeitragssatz, Renteneintrittsalter und Rentenniveau ab 2030 reden. Dafür sollten wir uns die nötige Zeit nehmen“, sagte CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). …

Jetzt lesen »

Flüchtlingskrise: Senioren-Union-Chef für "europäische Obergrenze"

Der Vorsitzende der Senioren-Union, Otto Wulff (CDU), hat sich für eine „europäische Obergrenze“ bei der Aufnahme von Flüchtlingen ausgesprochen. „Meine Meinung ist, wir sollten in der Flüchtlingsfrage keine Obergrenze im nationalen Alleingang festlegen“, sagte Wulff der „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). „Wir brauchen vielmehr eine gemeinsame europäische Lösung, über die wir zu …

Jetzt lesen »

Unterstützung für Kandidatur von Spahn für das CDU-Präsidium wächst

dts_image_1946_iopjaarsig_2171_445_334

Berlin – Die Unterstürzung für die Kandidatur von Jens Spahn für das CDU-Präsidium wächst: Auch der Wirtschaftsflügel der Union und die Seniorenunion stellten sich der „Süddeutschen Zeitung“ zufolge hinter Spahn. Der Chef des Bundesvorstands der Mittelstandsvereinigung (MIT), Carsten Linnemann, sagte der Zeitung, für Spahn spreche dessen „ordnungspolitischer Kompass, der Mut …

Jetzt lesen »

CDU-Politiker warnt vor Zunahme ausländischer Wahlkämpfe in Deutschland

Berlin – Eine Woche vor dem umstrittenen Wahlkampfauftritt des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Köln hat das CDU-Vorstandsmitglied Otto Wulff vor einer Zunahme ausländischer Wahlkämpfe in Deutschland gewarnt. Die geplante doppelte Staatsbürgerschaft führe dazu, dass „demnächst mit Sicherheit auch türkische Oppositionspolitiker bei uns Wahlkämpfe machen werden“, sagte Wulff der …

Jetzt lesen »

Scharfe Kritik an Forderung nach Strafrecht für Senioren

Berlin – Die Forderung des Vorsitzenden des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, André Schulz, nach einem eigenen Seniorenstrafrecht ist auf Kritik gestoßen. Der Unions-Obmann im Bundestags-Rechtsausschuss, Thomas Silberhorn (CSU), sagte dem „Kölner Stadt-Anzeiger“, man könne die Bestrafung – von Jugendlichen abgesehen – nicht am Alter festmachen. Das Strafrecht biete im Übrigen auch …

Jetzt lesen »

In der Union wächst der Widerstand gegen Absenkung des Rentenbeitrags

Berlin – In der Union wächst der Druck auf die Bundesregierung, die gesetzlich vorgeschriebene Senkung des Rentenbeitragssatzes im kommenden Jahr zu stoppen. Der Chef des CDU-Sozialflügels CDA, Karl-Josef Laumann, sagte den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Freitag): „Wir sollten den Beitrag bei 19,6 Prozent lassen, damit hätten wir mindestens zehn Jahre garantierte …

Jetzt lesen »

Ramsauer fordert Rentner-Parkplätze in Parkhäusern

Foto: Parkplatz-Schild, dts Nachrichtenagentur Berlin – Nach dem Chef der CDU-Senioren-Union hat auch Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) an Parkhausbetreiber appelliert, für Rentner Extra-Stellplätze zu reservieren. Das wäre neben Frauen- oder Mutter-Kind-Parkplätzen „ein besonderer Service für ältere Menschen“, sagte Ramsauer der „Bild-Zeitung“ (Mittwochausgabe). Der Verkehrsminister reagierte damit auf einen Vorstoß von …

Jetzt lesen »

Streit in der Union: Merkel gegen Sonderabgabe für Kinderlose

Foto: Angela Merkel, dts Nachrichtenagentur Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Vorstoß von Unionspolitikern abgelehnt, noch in dieser Legislaturperiode eine Sonderabgabe für Kinderlose in Deutschland zu schaffen. „Ich glaube, wir müssen andere Wege finden“, sagte die Kanzlerin am Dienstag in Berlin. Eine Einteilung in Menschen mit und ohne …

Jetzt lesen »